DE EN CN BR ES RU
Image
Icon

Ist Ex-Sentinels SicK wieder aktiv in VALORANT?

Spieler SicK, der früher bei den Sentinels war, ist Monate nach seinen psychischen Problemen plötzlich wieder in VALORANT aufgetaucht.... Leni | Juni 17, 2024

Spieler SicK, der früher bei den Sentinels war, ist Monate nach seinen psychischen Problemen plötzlich wieder in VALORANT aufgetaucht. Fans fragen sich, ob er jetzt wieder in die Szene zurückkehrt.

Hunter ‘SicK’ Mims wurde mehrere Monate nach seinem Ausstieg aus VALORANT wieder in einer Lobby gesichtet. Er musste sich wegen seiner Psyche eine Auszeit vom Esport nehmen.

Was ist mit SicK passiert?

Schon seit über einem Jahr hat SicK mit psychischen Problemen zu kämpfen. Er verhielt sich unberechenbar und teilte sich in dieser Zeit sehr viel auf Social Media mit (wobei er auch Celebrities anschrieb und sie beleidigte), was natürlich zu großer Sorge bei der Community und seinen Kollegen führte, denn es wurde klar, dass bei SicK etwas nicht stimmte – vorher hatte er sich nie so verhalten. In dieser Zeit wurde er mehrmals verhaftet, einmal am 4. März letztes Jahr und ein weiteres Mal dieses Jahr, am 9. Mai.

Der Spieler hat sich via Social Media für sein Verhalten entschuldigt, löschte seine Tweets und beleidigenden Kommentare und suchte Hilfe bei seinen Teamkameraden.

Viele Leute verteidigten ihn und sein Verhalten online, und wiesen daraufhin, dass er vielleicht an einer “manischen Episode” oder etwas ähnlichem leiden könnte und “nicht er selbst sei”.

Anfang diesen Jahres wurde SicK ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er eine Abschiedsnachricht gepostet hatte, in der er sich für sein Verhalten entschuldigte und erklärte, dass er eine Social-Media-Pause einlegen würde. Danach wurde es auch tatsächlich still um ihn. Inzwischen ist fast einhalbes Jahr vergangen.

Jetzt ist SicK auf einmal ohne eine Ankündigung wieder in VALORANT aufgetaucht und wurde erneut beim Spielen in der NA Radiant-Lobby gesichtet.

SicK taucht wieder auf in VALORANT auf

Während einem Stream von Demon1, in dem er sich mit Boostio in die Warteschlange einreihte, bemerkten die beiden, dass einer ihrer Teamkollegen, eine Viper, einen VCT-Masters-Gun Buddy hatte.

Das verwirrte die beiden, da nicht viele Spieler diesen haben und sie die Viper nicht erkannten. Man muss ein Masters-Turnier gewinnen, um ihn zu bekommen, und es im Moment nur wenige Spieler gibt, die ihn haben.

Sie fragten schließlich Viper selbst, die sowohl Demon1 als auch Boostio sofort als SicK erkannten.

SicK bestätigte schließlich, dass er es war, und Boostio scherzte, dass er dachte, er würde verrückt werden, als er den Gun Buddy bei einem Spieler sah, den er nicht erkannte.

Weder Demon1 noch Boostio haben den Ex-Sentinels Spieler weiter zu seiner Rückkehr in die Esport-Szene befragt, nachdem er das Spiel verlassen hatte.

Im Moment ist unklar, wie es SicK geht und ob er in den Esport zurückkommen wird, aber dazu wird er sich vielleicht irgendwann selbst äußern.