Image
Icon
| Oktober 22, 2021

Interview – Scars sagt ByeBye zu ALTERNATE aTTaX

Heute hat der langjährige Manager von ALTERNATE aTTaX, Stephan “ Scars” Barth verkündet, dass er sich von ALTERNATE aTTaX trennen wird und sich aus dem operativen Geschäft zurückzieht. Wir haben uns Scars geschnappt und mit ihm ein kleines Interview geführt, aber vorher wollen wir euch erst noch einen Überblick über seine Zeit bei ALTERNATE aTTaX geben.

Scars Werdegang

In seinen sieben Jahren bei ALTERNATE aTTaX feierte er einige Erfolge mit dem Team, unter anderem mehrere ESL Meisterschaft-Titel und den Sieg der Malta Vibes mit 25.000 Dollar Preisgeld im Jahr 2020. Unter seiner Leitung befanden sich nicht nur Florian “syrsoN” Rischel, Nils “k1to” Gruhne und Tizian “tiziaN” Felbusch, die bekanntermaßen jetzt bei BIG spielen, sondern auch viele weitere Talente wie Mateusz “mantuu” Wilczewski und Sabit “mirbit” Çoktaşar.

Während ALTERNATE aTTaX international nie den großen Durchbruch erreichen konnte, waren sie in Deutschland immer unter den absoluten Top-Teams. Das führte häufig dazu, dass Spieler, wie die oben angesprochenen, von erfolgreicheren Teams abgeworben worden sind. Das hielt Scars aber nie davon ab, das Team immer wieder auf Erfolg auszurichten und neu einzustellen.

Scars kam kurz vor Ostern im Jahr 2014 als Social Media Manager zu ALTERNATE aTTaX und betreute damals den Twitter- und Facebook Account des Teams. Auf die Frage was sein absoluter Höhepunkt in seiner Zeit bei aTTaX war, antwortete er dass es die Zeit im Jahr 2016, mit dem neuen Team war. Außerdem die Eleague in den USA, der Sieg der ESWC, das erste Mal auf der ESL Cologne, alles Offline Events.

Interview mit Scars

Wir haben ihn auch gefragt ob ihn ein Spieler in seiner Zeit als Manager besonders beeinflusst hat, was Scars verneinte. Er fügte aber hinzu, dass es einige Spieler gab, mit denen es besonders angenehm war zu arbeiten und auch einige mit denen es nicht ganz so angenehm war.

Der Ex-ALTERNATE aTTaX Manager verriet uns auch, dass er das Scouten neuer Spieler dem Team und Coach überließ, da so der Prozess mehr am Lineup ausgerichtet werden konnte. Er selbst habe nur am Ende des ganzen Prozesses seine Meinung dazu gesagt und geschaut, ob das Management mit der Auswahl zufrieden ist oder nicht.

Als Fragster ihn fragte, wie er damit umgegangen ist, lange Zeit als “Farmteam” dazustehen, lachte Scars und sagte “It is what it is. Ziel war immer das Beste daraus zu machen was man hat und jeden Spieler, der beschließt zu gehen, danach so gut wie möglich zu ersetzen.”

Außerdem gab er auch Tipps an Leute die eventuell selber mal eine Rolle als Manager erfüllen möchten und sagte uns, dass es wichtig ist realistisch zu bleiben, den Fokus nicht zu verlieren und Tipps anzunehmen. “Keiner hat die Weisheit mit dem Löffel gefressen und auch wenn man schon länger im Game ist, lernt man doch nie aus. Esport ist ist nicht nur ein 8h Job. Esport ist Liebe und Leben.”

Scars wird übrigens von Lennart @xyzlennart als Manager bei ALTERNATE aTTaX ersetzt, der war bisher Video-und Content-Creator bei ALTERNATE aTTaX und mischte davor bei Planetkey-Dynamics mit. Im Moment hat Scars noch nicht verkündet, wohin es für ihn Zukunft gehen wird.