iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fabio | Februar 25, 2021

IEM Katowice Playoffs: Wer sind die Favoriten?

Team Spirit und Team Liquid haben den Sprung in das Halbfinale der IEM Katowice bereits geschafft. Doch sind sie wirklich in der Lage, sich gegen Astralis, Natus Vincere und Co. durchzusetzen?

Die Gruppenphase hatte uns so eine Überraschungen beschert. Astralis mussten eine 1-16 Niederlage gegen Team Spirit hinnehmen, Vitality flogen in der Gruppenphase raus. Team Liquid konnten sich mit Gabriel “Fallen” Toledo als neue Führungsspitze bereits solide zeigen und einen 2-1 Sieg gegen Natus Vincere erzielen. Doch es liegt fast eine ganze Woche zwischen diesen Spielen und dem bevorstehenden Viertelfinale, womit sich bereits einiges verändern konnte.

Denn Team Spirit, die sich als stärkstes Team der Gruppe A hervorgetan hatten, müssen entweder gegen Gambit oder Natus Vincere ran. Nachdem sie sich so fantastisch gegen die Dänen präsentierten konnten, werden Kirill “Boombl4” Mikhailov und Abay “Hobbit” Khassenov sicherlich nicht den Fehler machen, Spirit zu unterschätzen.

HABEN GAMBIT UND VIRTUS.PRO EINE CHANCE?

Auf dem Weg ins Lower Bracket Finale haben Gambit mousesports, Heroic und G2 Esports geschlagen. Das hört sich zunächst beeindruckend an, doch zuvor mussten sie eine Niederlage gegen Evil Geniuses verschmerzen, die Astralis zuvor noch in einem lockeren 2-0 hatten schlagen können. Auch wenn das Team rund um Hobbit mit der Playoffs-Qualifikation einiges erreicht hat, besteht nach wie vor ein ordentlicher Abstand zu der Spitze. Der Kampf gegen Natus Vincere bleibt also weiterhin eine ordentliche Herausforderung. Dass Oleksandr “s1mple” Kostyliev und Co. nun vier Tage Zeit hatten, sich auf das Match vorzubereiten, wird Gambit sicherlich nicht helfen.

Für Virtus.pro sehen die Chancen nicht sehr viel besser aus. Das 0-2 gegen NaVi konnten sie mit Siegen gegen NiP, FURIA und Team Vitality ausgleichen. Letztere hatten sich jedoch besonders schwach präsentiert. Auch nach der Rückkehr von Dan “apEX” Madesclaire waren sie noch nicht vollständig erholt. Doch der Underdog-Faktor kommt den Jungs von Virtus.pro zugute. Während Dzhami “Jame” Ali und seine Spieler für ihr Upset-Potenzial bekannt sind, haben Astralis sich vor wenigen Tagen erst von einem osteuropäischen Team schlagen lassen. Die Dänen spüren also sicherlich eine gewisse Nervosität vor diesem Match, was Jame und Co. mit Entschlossenheit ausnutzen müssen.

SIND ASTRALIS UND NATUS VINCERE WEITERHIN DIE FAVORITEN?

Bei der BLAST Premier: Spring Series hatten die Dänen einen herben Rückschlag erlebt. Danach schien es jedoch so, als hätten sie sich schnell erholt. Mit einseitigen Siegen gegen mousesports und Evil Geniuses setzten sie sich in das Upper Bracket Finale. Dass sie dort nun gegen Spirit verloren haben, lässt erneut Zweifel an ihrer Form aufkommen. Lucas “Bubzkji” Andersen gab in einem Interview mit HLTV zu, dass das Team momentan seine Struktur überarbeitet. Unter anderem möchten sie das dänische Jungtalent auf mehr Maps einbinden, doch selbstverständlich wirft sie das in der Zwischenzeit mächtig zurück. Auch wenn ihr individuelles Level ausreichen sollte, um gegen Virtus.pro anzukommen, so warten Team Liquid im Halbfinale.

Liquid haben mit Fallen bereits bewiesen, dass sie ein enormes Potenzial besitzen. Nachdem Jake “Stewie2k” Yip nun von seinen Führungsaufgaben befreit worden ist, liefert er auch wieder mehr Kills und Highlight-würdige Momente ab. Mit jedem Tag wächst das taktische Arsenal der Nordamerikaner und sie werden zunehmend gefährlicher. Wenn sie also am vergangenen Sonntag bereits ein 2-1 gegen Natus Vincere erzielen konnten, sollte da nicht sogar ein Sieg gegen ein angeschlagenes Astralis möglich sein?

Natus Vincere haben es auf ihrer Seite des Brackets nur mit osteuropäischen Teams zu tun. Das ist für sie leider ein großer Nachteil. In den Turnieren des vergangenen Jahres haben sie oftmals bewiesen, dass sie einen Schwachpunkt in domestischen Match-Ups haben. Irgendetwas passiert, das es sogar drittklassigen Teams erlaubt, NaVi zu schlagen. Möchten s1mple und Co. ins Finale, dann müssen sie an Gambit Esports und Team Spirit vorbei. Wenn sie dann auch noch das Große Finale gewinnen wollen, dann müssen sie sich möglicherweise gegen Astralis oder erneut gegen Liquid behaupten.