iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fabio | Oktober 2, 2021

IEM Fall EU Zwischenstand: CPH Flames überraschen, Fnatic sind raus!

Nach drei Spieltagen in der IEM Fall EU gibt es bereits fünf Teams mit einem 3-0 Record. Copenhagen Flames, Astralis, Sinners, Vitality und NiP haben sich zumindest in die Top 3 gespielt. Das Ziel ist aber, die ersten beiden Plätze zu machen – das gibt ihnen einen sicheren Spot in den Playoffs und mindestens 1400 RMR-Punkte!

Bislang gibt es kaum Teams, die offiziell ausgeschieden sind. Fnatic sind da die einzigen, denn sie haben keine Möglichkeit mehr, zur Top 3 aufzuschließen. Aber auch Sprout und Mad Lions werden es wohl nicht weiter schaffen. Die Gruppenkonstellation sorgt dafür, dass es nur zwei sehr unwahrscheinliche Szenarien gibt, die wenigstens einem der beiden Teams die Top 3 sichern würde.

Wir können uns also darauf einstellen, dass wir Sprout, Mad Lions, Endpoint und AURA nicht in den Playoffs erleben werden. Aber auch Complexity Gaming spielen besorgniserregend. Sie hatten einen schlechten Start in die Gruppe, aber die gestrige Niederlage gegen Movistar Riders könnte sie die Qualifikation gekostet haben. Um aus dem 1-2 Sumpf herauszukommen, müssen sie jetzt gegen Astralis und Heroic ankommen!

CPH Flames sind die Top-Performer in Gruppe A

G2 Esports, mousesports, BIG, FunPlus Phoenix in der Gruppe… und trotzdem stehen die Copenhagen Flames auf dem ersten Platz! Sie haben sich bereits gegen FPX und G2 Esports durchgesetzt. Wenn sie also noch gegen BIG oder mousesports gewinnen, dann ist ihnen der Playoffs-Platz sicher. Bei der schwachen Performance, die das deutsche Team momentan an den Tag legt, scheint das noch nicht einmal so unwahrscheinlich.

In Gruppe B haben Sinners und Astralis das Ruder übernommen. Die Dänen haben selbst mit Ersatz-Lineup eine starke Kampagne gegen Endpoint, Movistar Riders und Heroic auf die Beine gestellt. Dass Complexity momentan so eine schlechte Form zeigen, wird ihnen beim Punktekampf nur noch mehr helfen. Aber die Sinners sind eine ernstzunehmende Bedrohung. Tomáš “oskar” Šťastný scheint sich langsam an die Counter-Strike-Spitze zurückzuarbeiten. Die Team-Performance in der Gruppe B lässt zumindest auf ein spannendes Duell mit den Astralis-Jungs hoffen.

In Gruppe C waren OG bislang die Spitzenreiter. Nach ihrer desaströsen BLAST-Gruppenphase haben sie auf LAN mal wieder gezeigt, wie viel der physische Kontakt mit dem Team ausmacht. Die Spieler haben bislang nur das Match mit Vitality verloren. Das ist aber keine Schande und der Rest des Teilnehmerfelds sollte ihnen bedeutend weniger Gegenwind geben.

Gruppe D sieht da nicht anders aus. Die Ninjas in Pyjamas sind bislang schadenfrei durchgekommen, FaZe und Double Poney mussten beide jeweils eine Niederlage schlucken. Finn “karrigan” Andersen und Co. haben mit SKADE und Fiend relativ leichte Gegner, anders als Double Poney.

Wen sehen wir in den Playoffs?

Die große Schwierigkeit für alle Teams ist, dass der dritte Platz nicht ausreicht. Klar, damit sind sie zwar noch nicht offiziell aus dem Turnier raus, aber weiter als den neunten Platz können sie es nicht mehr schaffen. Das gibt zwar auch ein paar RMR-Punkte, aber selbstverständlich ist in den Playoffs weit mehr zu holen. Die Spitzenreiter der Gruppen müssen theoretisch nur weiter so spielen wie bisher. Jedes Team hat aber zwei weitere Matches, also könnte sich die Rangordnung doch noch verändern – auch wenn es nicht so aussieht, als könnte jemand Vitality, NiP und Co. das Wasser reichen.