iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Juni 2, 2022

IEM Dallas 2022: Tag 3, Finale der Gruppenphase

Tag 3 in Dallas, USA. Somit entschied sich gestern, welche Teams ab Freitag im Kay Bailey Hutchison Convention Center vor mehr als zehntausend begeisterten Zuschauern gegeneinander antreten werden. Wer hat sich in der IEM Dallas Gruppenphase durchgesetzt und wer fährt nachhause? Das erfahrt ihr hier! Wir haben die gestrigen Games für euch zusammengefasst.

Team Liquid eliminiert mibr

Im ersten Spiel des langen CS:GO Abends trafen die Jungs von Team Liquid auf das brasilianische LineUp von mibr. Auf der ersten Map, die Neueste im aktiven Mappool, de_ancient, begann die Partie noch sehr ausgeglichen, ehe Liquid mit einer sehr soliden CT-Seite die Map mit 16:12 beendete.

Die 2. Map, de_inferno, sollte zu Beginn sogar noch spannender werden. Zur Pause stand es nach einigen sehr ereignisreichen und spannenden Runden 8:7 für mibr. Zwar wurde die folgende Pistolenrunde verloren, dennoch konnte dann das amerikanische Team rund um „Captain America“ Nick „nitr0“ Cannella die Partie mit einer bärenstarken T-Seite und 9 aufeinander folgenden Runden mit 16:9 für sich entscheiden.

Cloud 9 zu stark für geschwächtes NiP

Im Parallelspiel empfingen die Schweden NiP, die weiterhin auf ihren IGL Hampus „hampus“ Poser verzichten müssen, die Russen von Cloud9. Map 1, de_vertigo, sollte sich zu einem wahren Schlagabtausch herausstellen. Nach vielen Runden, die hin und her getauscht worden, ging es nach dem Pausenstand von 7:8 aus Sicht von NiP in die Overtime. Diese entschied dann, vor Allem durch die starke Performance von Dmitry „sh1ro“ Sokolov, Cloud 9 für sich. 19:16.

Sichtbar ausgelaugt durch die herbe Niederlage war die 2. Map, de_overpass, für NiP nahezu chancenlos. Nach dem zwischenzeitlichen Halbzeitstand von 11:4 aus Sicht der Russen, entschieden diese die Partie dann auch recht zügig mit 16:5.

Vitality weiter enttäuschend, G2 in den Playoffs

Das erste Abendspiel bestritten Team Vitality und G2 Esports. Im ersten Consolidation Finale entschied sich hier, wer nach einem verpatzten Major in Antwerp, endlich wieder vor Fans in der Halle spielen darf. Die erste Map im Bo3 war de_dust2. Vitality startete schlecht ins Spiel und musste zusehen, wie G2 im Schnelldurchlauf auf ihrer CT dominierte.

2:13 der Halbzeitstand aus Sicht des französisch-dänischen LineUps. Nach der Pause begann ein kurzes Aufbäumen, allerdings konnte G2 dieses stoppen und legte sich mit 16:7 einen guten Grundstein für die Playoffs. Map 2 wurde sehr spannend. Auf der Kultkarte de_inferno reichte es aber dennoch nicht. G2 Esports gewann, auch nach einer starken Leistung von Superstar Nikola „NiKo“ Kovac die Map denkbar knapp mit 16:14. Bahnt sich hier nach einem erneut enttäuschenden Ausscheiden vielleicht ein Wechsel bei Vitality an?

ENCE besiegt Major Sieger FaZe

Im Upper Bracket Finale der Gruppe A begegnete der amtierende Major Sieger FaZe Clan das LineUp von ENCE. Richtung des Spiels: Sieger geht ins Halbfinale, Verlierer muss ein Spiel mehr zum Titel gewinnen, geht ins Viertelfinale. Packende Partie, so sollten auch die Maps sein. Beide Teams verloren ihren Mappick, ungewöhnlich. Sowohl ENCE, welche de_mirage für sich wählten, aber auch FaZe Clan, die Ancient spielen wollten, verloren auf „ihrer“ Karte mit jeweils 12:16.

Am Ende folgte dann der Decider de_nuke. ENCE starte furios und belohnte sich mit einer starken 11:4 CT Hälfte. Die Map, und somit auch das Bo3 Match gewann die finnische Organisation ENCE und zieht somit als Erstes in Halbfinale ein. Bemerkenswert hierbei: Der StandIn Janusz „Snax“ Pogorzelski glänzte erneut als statistisch bester Spieler (Rating von 1.27)

Liquid scheidet zuhause aus, Cloud 9 im Viertelfinale

Die Lokal Matadoren von Team Liquid konnten sich im finalen Consolidation Finale nicht gegen das russische Team von Cloud 9 durchsetzen und verlassen somit die IEM Dallas. Auch in diesem Match war eine Map spannend, die andere ein „Klassenunterschied“. Im gespielten BO3 wählte Liquid de_ancient für sich, verlor diese allerdings deutlich mit 5:16.

Spannender hingegen war es auf Cloud 9´s Pick, de_vertigo. Zwar starten die Amerikaner wieder nicht optimal in die Hälfte (5:10), konnten sich aber minimal zurück kämpfen. Allerdings reichte es ihnen nicht. Cloud 9 besiegelte das Ende der Reise auf der IEM Dallas von Liquid mit 16:12.

BIG ringt Furia nieder

Im letzten Spiel des Abends trat die deutsche Hoffnung BIG gegen das brasilianische Superteam Furia an. Einen Slot in den Playoffs hatten beide Teams schon sicher, allerdings wollten die Berliner mehr, und zwar den Einzug ins Halbfinale und somit einen sicheren 4. Platz. BIG startete konzentriert und erfolgreich in das BO3. Auf ihrem Pick Nuke konnten sich die Deutschen mit 16:8 durchsetzen. 1:0!

Dass man Furia nicht abschreiben sollte, zeigte sich dann auf der 2. Map. Vertigo wurde gespielt, auf dieser Map trafen beide Teams vor wenigen Tagen auch schon im PGL Antwerp Major aufeinander. Und tatsächlich endete das Match haargenau gleich. Wieder gewann Furia mit 16:10. Mirage hieß die 3. und entscheidende Map. Die Jungs von Captain Johannes „tabseN“ Wodarz konnten sich mit einem überragenden 11:4 auf der T-Seite bereits gut absetzen. Nach kurzem Aufbäumen der Brasilianer, endete die Map dann für BIG mit 16:10, somit HALBFINALE!

Am heutigen Donnerstag ist spielfrei in Dallas, ehe es am Freitag um 20 Uhr mit dem Spiel G2 Esports gegen Furia in die Playoffs los geht. BIG trifft erst am Samstag um 21:30 Uhr im Halbfinale auf den Sieger zwischen FaZe und Cloud 9.

 

Bildnachweis: @IEM | Twitter