iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Mai 5, 2022

Horror-Arbeitsplatz TSM dank CEO Reginald

Der berühmt-berüchtigte CEO Andy “Reginald” Dinh von TSM wurde bereits von Riot Games wegen seinem Verhalten untersucht. Jetzt kommen noch weitere Machenschaften ans Licht, weil sich noch mehr Mitarbeiter zu ihrer Arbeitszeit bei TSM geäußert haben.

Laut mehreren Berichten hat TSM, eine der größten Esports-Organisationen Nordamerikas, eine grauenvolle Arbeitskultur gepflegt und möglicherweise sogar gegen die Arbeitsgesetze des Staates Kalifornien verstoßen. In den letzten Monaten war TSM in eine Kontroverse verwickelt. Die Vorwürfe gegen den Gründer und Geschäftsführer von TSM, Andy “Reginald” Dinh, sind nichts Neues.

TSM fällt immer öfter negativ auf

Langjährige Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen und ein Coach soll illegal als Spieleragent gearbeitet haben. Laut einem Bericht im Januar wurde gegen den umstrittenen CEO Reginald von Riot Games wegen Mobbings von Teammitarbeitern ermittelt. Daraufhin erklärte Reginald, dass er hohe Erwartungen an sich selbst und seine Mitarbeiter stellt, und dass er ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen immer Feedback gibt, wenn seine Erwartungen nicht erfüllt werden.

Mehrere anonyme Mitarbeiter haben das bestätigt. Der Artikel berichtet von Leuten, die sich nicht trauten, allein mit dem TSM-CEO in ein Meeting zu gehen, denn je mehr Mitarbeiter anwesend waren, desto unwahrscheinlicher war es, dass Reginald wie ein “Vulkan” an die Decke gehen würde. Ein ehemaliger TSM-Mitarbeiter beschrieb, dass er die Gedanken von Reginald lesen musste, um ein Projekt so durchzuführen, wie er es wollte, was für die Mitarbeiter klarerweise ein Albtraum war, vor dem Chef immer einen Eiertanz aufzuführen.

Reginalds Machtherrschaft

TSM hat wohl auch mehrmals die Grenzen zwischen einem Vollzeitbeschäftigten und einem Leiharbeiter verwischt. Kalifornien hat strenge Gesetze, wann ein Angestellter als Auftragnehmer eingestuft werden kann, und wie es scheint, haben viele Angestellte diese Anforderungen nicht erfüllt.

Wegen der Erfahrungen dieser Mitarbeiter sagte Brandon Huffman, ein Gründungsanwalt von Odin Law and Media, dass es ihn nicht überraschen würde”, wenn der Staat die Behandlung von Mitarbeitern als unabhängige Auftragnehmer als falsche Einstufung ansehen würde. TSM hat nicht nur einige Angestellte falsch eingestuft, sondern einige wurden durch die Aussicht auf eine Vollzeitstelle dazu verleitet, über ihren Aufgabenbereich hinaus zu arbeiten.

FR7RpGWXMAA58MK

In mindestens einem Fall wurde ein Mitarbeiter, dem gesagt wurde, er müsse in Kalifornien leben, um eine Vollzeitstelle zu bekommen, kurz nach seinem Umzug nach Kalifornien entlassen. Die Mitarbeiter von Reginalds beiden Unternehmen, Blitz und TSM, berichteten von einer hohen Fluktuationsrate und einer Belegschaft, die aus Angst vor den Konsequenzen von Reginald nicht bereit war, ihre Meinung frei zu sagen.

“Ich kann mich an keinen einzigen Fall erinnern, in dem ich wirklich Mitgefühl oder echtes Interesse am Wohlergehen der Mitarbeiter gespürt habe”, sagte ein in dem Artikel zitierter Mitarbeiter. Reginald hat inzwischen auf der Reddit-Seite von TSM auf die Berichte und Gerüchte geantwortet.