iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | August 12, 2022

Hextech Flash für die LEC Superweek wieder aktiviert

Aufgrund eines Bugs wurde der Hextech Flash letzte Woche deaktiviert. Zusammen mit einem Micropatch, der den Turret-Schaden fixt, wird nun der Hextech Flash für die LEC Superweek wieder aktiviert. 

Letzte Woche kündigte die LEC an, dass die Hextech Flash Rune aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers, der das Spielgeschehen in mehreren Regionen beeinträchtigte, bis auf Weiteres deaktiviert werden würde. Für die letzte Woche des Summer Splits 2022 hat die Liga die Rune jedoch wieder aktiviert, zusammen mit einem kleinen Micropatch, der den fehlerhaften Turret-Schaden behebt, der in der letzten Woche ans Licht kam.

Hextech Flash und Turret Bug

Hexflash war Anfang des Jahres auch ein Problempunkt im kompetitiven Spiel. Ein spielverderbender Bug in einem Match zwischen DWG KIA und Nongshim RedForce zwang die LCK dazu, die Rune vorerst zu deaktivieren. Laut Nongshims Support-Spieler Effort konnte er seinen Summoner Spell Hextech Flash aufgrund eines Fehlers nicht einsetzen, woraufhin die Officials das Spiel unterbrachen und neu starteten.

Dieser Fehler trat bereits im Vormonat auf und es ist nicht bekannt, ob dieser Bug die Ursache für den Ausschluss vom LEC-Spiel war. Es bleibt nichts übrig, außer zu hoffen, dass es in den letzten drei Tagen der Saison für Hextech Flash-Enthusiasten keine weiteren Pannen mehr geben wird.

In der Zwischenzeit wird auch der Turmschaden mit einem Micropatch 12.14 für die Turnier Server behoben. In der vergangenen Woche wurde die Aufmerksamkeit auf eine fehlerhafte Funktion für Turm-Shots gelenkt. Problematisch war, dass der Schaden nicht nach jedem abgefeuerten Schuss anstieg. Normalerweise erhöht sich der Schaden um 40 Prozent pro Schuss auf ein einzelnes Ziel, aber der Schaden erhöht sich nur um 40 Prozent und bleibt für den Rest des Dives auf diesem Niveau.

Das war ein großes Problem, das sich stark auf das kompetitive Spiel auswirkte. So waren die Teams viel leichter in der Lage, gegnerische Spieler zu diven und unter ihren Türmen zu töten, weil sie viel weniger Schaden erlitten als normaler Weise. Mit dieser Korrektur treffen die Turrets nun so stark, wie sie sollten und geben den Spielern eine Chance, sich gegen gegnerische Dives zu wehren.

LEC-Superweek beginnt heute

MAD Lions führen die Spitze der Tabelle an, obwohl sie sich im Spring Split nur den siebten Platz sichern konnten. G2 folgt ihnen in der Tabelle auf Platz zwei und teilt sich diesen mit Misfits Gaming, Rogue und Team Vitality, die jeweils 9 – 6 stehen. Auch den sechsten Platz der Tabelle teilen sich die Teams Astralis, Excel und Fnatic.

Wer sich den Pokal holen wird, erfahren wir beim Finale am 10. und 11. September in der schwedischen Stadt Malmö. Die letzte LEC-Superwoche beginnt am Freitag, den 12. August, mit diesen Spielen:

Bildnachweis: twitter.com/lec