DE EN CN BR ES RU
Image
Icon

HEROIC qualifiziert sich für The International 2024

Beim südamerikanischen Qualifikationsturnier für das The International 2024 wurde von HEROIC ein gutes Ergebnis erwartet – und sie enttäuschten... Leni | Juni 23, 2024

Beim südamerikanischen Qualifikationsturnier für das The International 2024 wurde von HEROIC ein gutes Ergebnis erwartet – und sie enttäuschten nicht. Lest hier wie die Matches von HEROIC liefen.

Das von KJ angeführte Team gewann das Turnier ohne ein einziges Spiel zu verlieren, was ein Beweis für ihre Hingabe und ihr Können ist.

Unter den Spielern von HEROIC stechen zwei Namen besonders hervor: K1 und Scofield. Diese Spieler wissen, was es bedeutet, auf höchstem Niveau zu spielen und zu gewinnen. Beide erreichten mit Infamous und beastcoast zwei Top-Acht-Platzierungen bei The International.

Jetzt haben sie die Möglichkeit, mit HEROIC ein weiteres gutes Ergebnis zu erzielen. Für die meisten Esport-Fans ist dieser Name mit Counter-Strike verbunden. Aber diese Saison hat die berühmte Organisation beschlossen, sich auch in Dota 2 zu versuchen. Bisher waren die Ergebnisse auch recht anständig.

Auf lokaler Ebene gewann HEROIC viele Qualifikationsturniere für S-Tier-Turniere. Auf internationaler Ebene erreichten sie zwei Top-Acht-Platzierungen bei der ESL One Birmingham und der DreamLeague S23. Bei drei weiteren Turnieren waren sie unter den besten 16.

 So lief HEROIC’s Sieg beim SA-Qualifikationsturnier

HEROIC startete den Wettbewerb mit einem sehr leichten Spiel gegen Fantasy Gaming. Die ganze Sache dauerte weniger als 50 Minuten. Die Entwürfe von HEROIC konzentrierten sich auf Mobilität und Farming-Speed. Spirit Breaker kontrollierte die Map und initiierte viele günstige Kämpfe, während Helden wie Templar Assassin, Razor und Timbersaw schnell einen wertvollen Vorsprung erlangten.

Das zweite Spiel, gegen Leviatan, sollte eine größere Herausforderung sein, und das war es auch. Die Spiele dauerten jeweils 53 Minuten und erforderten eine Menge Einfallsreichtum, um zu gewinnen. Wenn man einen Templer-Assassinen gegen einen Troll-Warlord und einen Sniper antreten lässt, ist die Erfolgswahrscheinlichkeit ziemlich gering.

Zum Glück für HEROIC ist ihr Kern hochkompetent und ihr Kapitän zu diesem Zeitpunkt schon sehr erfahren.

HEROICs letztes Spiel des Turniers wurde gegen Beastcoast gespielt. Das Lineup von K1 entschied sich in beiden Spielen für Shadow Demon und Tusk. Die Ergebnisse waren hervorragend und erlaubten es ihnen, ihre Gegner stark zu dominieren, das Tempo des Kampfes zu diktieren und jedes Mal in etwa 35 Minuten zu gewinnen.

Dank dieses Erfolgs wird HEROIC im Herbst in Kopenhagen dabei sein. Sie brauchen die TI13 nicht zu gewinnen, denn sie haben bereits mehr erreicht, als von ihnen erwartet wurde. Für ein so junges Dota 2-Team ist die Teilnahme an dem kommenden Mega Event, dem The International 2024, gleich in der ersten Saison ziemlich beeindruckend. Die Fans sind gespannt, wie sich das Lineup bei dem Event schlagen wird.