Image
Icon
Fragster | Januar 8, 2022

Guild Esports enthüllt neues VALORANT-Line-up

Guild Esports hat ein internationales Team von Spielern verpflichtet, das für die Organisation in VALORANT antreten wird. Guild Esports hat jetzt bekannt gegeben, dass sie Nikita “trexx” Cherednichenko, Jose Luis “koldamenta” Aranguren Herrero und Russel “Russ” Mendes unter Vertrag genommen haben.

Der 28-jährige Spanier koldamenta war kurz bei G2 Esports, wechselt jetzt aber zu Guild. Der frühere Acend-Spieler wurde von G2 während der Umstrukturierung in der Mitte der Saison übernommen, aber musste wieder gehen, nachdem das Team die Meisterschaft nicht erreichen konnte. Der zweite Spieler ist Russ, ein 23 Jahre alter Brite, der ein halbes Jahr bei TENSTAR war. Der letzte Spieler im Bunde ist Trexx, der aus der CIS-Region kommt, wo er unter anderem für Team Singularity und für OG gespielt hat. Der 18-jährige Russe wird wahrscheinlich die Rolle des Hauptduellanten übernehmen.

Guild war früher komplett schwedisch

Die drei Neuzugänge werden sich mit Leo “Leo”Jannesson und Saif “Sayf” Jibraeel den einzigen verbleibenden Mitgliedern von dem ursprünglichen schwedischen Guild anschließen. Das Team wird von dem Ex-CS:GO Spieler André “BARBARR” Möller gecoacht. Der 31 Jahre alte Schwede spielte CS:GO u.a. für ESC Gaming, Orgless.hu und Team Singularity. Außerdem coachte er mehrere Teams, darunter Wygers, Ancient und ex-Epsilon Esports.

Guild hatte sein ursprüngliches schwedisches Line-up vor dem Start des VCT 2021 zusammengestellt. Sie waren das ganze Jahr über ein ernstzunehmendes Team in der EMEA-Region und erreichten die Masters One, die Stage Two Finals und die Stage Three Playoffs. Aber sie hatten nie den großen Durchbruch, der zu einer internationalen LAN-Teilnahme geführt hätte und ihr Jahr endete mit einer Niederlage gegen Team Liquid im großen Finale des EMEA Last Chance Qualifiers.

Nach einem Jahr voller unerfüllter Hoffnungen und herber Rückschläge wurden schließlich die drei Schweden William “draken” Sundin, Yacine “Yacine” Laghmari und Malkolm “bonkar” Rench auf die Ersatzbank gesetzt und kurz darauf dann auch entlassen. Leo und Sayf durften jedoch bleiben und bekamen ihre Verträge verlängert, weshalb sie auch jetzt wieder Teil des Line-ups sind.

Der Trend geht ganz klar zu internationalen Line-ups

Guild folgt damit dem Trend vieler Spitzenteams in der EMEA-Region, wie Liquid, Acend und G2, mit einem internationalen Line-up anzutreten. Viele Organisationen sind mittlerweile der Meinung, dass es mehr Sinn macht, sich die besten Spieler aus der ganzen Welt rauszupicken, statt sich nur an der Nationalität zu orientieren. Wobei ein großer Vorteil bei nationalen Teams natürlich die Muttersprache ist. Wenn alle gut englisch sprechen, sollte das aber auch kein Problem sein.

Das neue Line-up wird versuchen, sich gegen die anderen Teams durchzusetzen, wenn am Montag, den 10. Januar die offenen Qualifikationsturniere für die EMEA Challengers One starten.

Alles rund um VALORANT findet ihr auch auf unserem TikTok, Twitter und Youtube-Kanal, wo wir die News des Tages in kurzen, praktischen Clips für euch zusammenfassen, damit ihr mit uns immer auf dem Laufenden bleibt!