DE EN CN BR ES RU
Image
Icon

Guild Esports blamiert sich mit Apex-Team Ankündigung

Guild Esports hat sich ganz schön blamiert und wurde von Fans für die “peinliche” KI-Kunst bei der Ankündigung des... Leni | Juni 14, 2024

Guild Esports hat sich ganz schön blamiert und wurde von Fans für die “peinliche” KI-Kunst bei der Ankündigung des Apex-Legends Lineups auf die Schippe genommen.

Guild Esports hat das australische Lineup von Serenity unter Vertrag genommen. Die Spieler werden in Apex Legends antreten. Die Spieler von Serenity belegten im Mai dieses Jahres den 11. Platz in den ALGS Split One Playoffs.

Doch die Ankündigung für das Lineup lief nicht wie geplant: die offensichtliche und unterdurchschnittliche Verwendung von KI-Bildern in der Ankündigung des Teams hat bei den Fans für Spott und Verwirrung gesorgt.

In den Kommentaren haben die Fans ihren Gefühlen freien Lauf gelassen.

KI-Post von Guild Esports sorgt für Lacher

Der Post von dem neuen Apex Legends Lineup hat für Furore gesorgt, allerdings aus den falschen Gründen. Den Fans fielen sofort die scheinbar KI-generierten Bilder von Bangalore, Wattson und Horizon auf – an sich ja nicht schlimm, nur leider sehen die Charactere überhaupt nicht so aus, wie sie im Spiel erscheinen. KI hat mal wieder daneben gegriffen.

Die Ankündigung zog mehrere Antworten und Zitat-Tweets von Fans nach sich, die die von dem bekannten Fußballer David Beckham gegründete Esports-Organisation kritisierten oder verspotteten.

Viele der Antworten weisen darauf hin, dass die Assets und Bilder der eigentlichen Charaktere frei verwendet werden können, und Fans machten sich über Guild lustig, weil sie angeblich keine Grafikdesigner einsetzen oder ihre KI Bilder nochmal überprüft haben.

KI an sich kann eine gute Sache sein, aber man muss auch oft viel korrigieren und kann sich nicht einfach nur auf irgendein KI-Programm verlassen. Guild Esports hat das auf die harte Tour lernen müssen!

Wird Guild Esports bei Apex Legends bleiben?

Aber es gab nicht nur Leute in den Kommentaren, die sich über den KI-Fail lustig gemacht haben, andere Leute waren auch ein wenig empört, allerdings über etwas anderes.

Ein Teil der Empörung über den Beitrag scheint durch die Verbindung der Organisation mit dem Esports World Cup noch verstärkt worden zu sein. Guild ist eines von 30 Teams, die Einladungen zur Teilnahme am Club Support Program der Esports World Cup Foundation angenommen haben, das den teilnehmenden Organisationen direkte finanzielle Unterstützung bietet. Einige Fans, die auf den Beitrag geantwortet haben, sind ungläubig über die Idee, dass Guild nach dem Ende des Esports World Cups in diesem Sommer bei Apex Legends bleiben wird.

Die Organisation hat bis jetzt noch nicht auf die öffentlichen Reaktionen auf die Ankündigung reagiert.