Image
Icon
Fragster | Januar 13, 2022

Große Wechsel bei Furia, Liquid, Sinners und den Mad Lions

Die CS:GO Line-ups von Furia, Sinners, Liquid und den MAD LIONS wurden ganz schön durchgewechselt. Die meisten Teams verabschieden sich von Spielern, einige haben schon Ersatz gefunden. Michu geht zu den MAD LIONS und die Sinners trennen sich endgültig von Oskar. Grim verabschiedet sich von Liquid, während Furia den amerikanischen Spieler Junior gehen lässt. Beide könnten demnächst bei Complexity unterkommen.

MICHU geht zu den MAD LIONS

Die Organisation der MAD LIONS hat sich vor kurzem von Pere “sausol” Solsona Saumell und Volodymyr “Woro2k” Veletniuk verabschiedet. Stattdessen haben sie sich jetzt Michał “MICHU” Müller ins Team geholt. Der polnische Spieler war davor bei Team Envy und danach bei den Evil Geniuses. Bei den MAD LIONS wird MICHU auf seinen ehemaligen Trainer Jakub “Kuben” Gurczynski stoßen. Beide kennen sich gut, denn sie spielten früher zusammen bei Virtus.pro und Envy.

Die Sinners verabschieden sich von Oskar

Zur gleichen Zeit haben sich die SINNERS von dem tschechischen Spieler Tomáš “Oskar” Šťastný verabschiedet. Sein Platz wurde auch direkt wieder mit David “forsyy” Bílý gefüllt. Der 30-jährige Oskar war ein wichtiger Teil des Line-ups. Er brachte vor allem Erfahrung mit, was das jüngere Line-up gut ausbalancierte.

Die Sinners hatten zu Oskars Abschied folgendes zu sagen: “Tomáš “oskar” Šťastný ist trotz seines Alters ein Spieler mit unglaublichen Qualitäten, der unserem relativ jungen Team sowohl Sicherheit in der wichtigsten Rolle (Scharfschütze) als auch besonders wertvolle Erfahrung gebracht hat, die das gesamte Team aufgewertet hat. Tomáš hat ein sehr gutes Angebot von einem europäischen Team erhalten, an dem er interessiert war, und wir haben uns bereit erklärt, über seinen Transfer zu verhandeln.” Der frei gewordene Platz wird von forsyy übernommen, der davor bei Team Enterprise war.

Furia lässt Junior gehen

Das dritte CS:GO Team, bei dem sich was tut, ist Furia. Die Organisation hat sich von dem 21 Jahre alte Paytyn “Junior” Johnson getrennt. Er war genau ein Jahr bei der Organisation, davon hat er weniger als ein halbes Jahr aktiv gespielt.

In den fünf Monaten, in denen sie spielten, gewannen sie fünf ESEA Cash Cups, gewannen Fragadelphia 15 und nahmen an der ESL Pro League Season 14 teil. Der Amerikaner saß schon seit Juni auf der Bank, weil sich die Organisation dazu entschloss, wieder ein vollständig brasilianischen Line-up aufzustellen. Es gibt Gerüchte, dass Junior dafür demnächst zu Complexity wechseln soll.

Grim von Liquid zu Complexity?

Das letzte Team im Wechselfieber ist Team Liquid, die sich von Michael “Grim” Wince getrennt haben. Grim kam Mitte 2020 zu Liquid, wo er einige erfolgreiche Momente hatte, aber letztendlich reichte es für die Organisation nicht aus, um ihn zu behalten. Im Dezember letztes Jahr setzten sie ihn zusammen mit Jake “Stewie2K” Yip und Gabriel “FalleN” Toledo auf die Bank. Eventuell wird Grim ebenfalls zu Complexity wechseln und würde dort auf seinen ehemaligen Triumph-Kollegen Paytyn “Junior” Johnson stoßen – vorausgesetzt allerdings die beiden kommen auch wirklich bei Complexity unter.

Hier sind nochmal die neuen Line-ups der vier Teams für euch zusammengefasst:

MAD Lions:

  • Thomas “TMB” Bundsbæk
  • Michał “MICHU” Müller
  • Justinas “jL” Lekavicius
  • Johannes “b0RUP” Borup
  • Jakub “Kuben” Gurczynski (Coach)

Sinners :

  • Jindřich “ZEDKO” Chyba
  • Sebastian “beastik” Daňo
  • David “forsyy” Bílý
  • Max “SHOCK” Kvapil
  • Adam “NEOFRAG” Zouhar
  • Tomáš “Tomkeejs” Tomka (Coach)

FURIA:

  • Andrei “arT” Piovezan
  • André “drop” Abreu
  • Rafael “saffee” Costa
  • Kaike “KSCERATO” Cerato
  • Yuri “yuurih” Santos
  • Nicholas “guerri” Nogueira (Coach

Liquid:

  • Richard “shox” Papillon
  • Keith “NAF” Markovic
  • Jonathan “EliGE” Jablonowski
  • Josh “oSee” Ohm
  • Eric “adreN” Hoag (Coach)

 

Schon mal unser TikTok abgecheckt? Solltet ihr auf jeden Fall machen, hier geht’s lang! Mehr CS:GO News und Ergänzungen zu allen Artikeln findet ihr auch auf unserem Twitter und unserem Youtube-Channel.