iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Januar 23, 2023

Geldstrafe für Vitality: Perkz spielte Ryze mit verbotener Rune

Es sind gerade mal zwei Tage in der LEC vergangen und schon gibt es die erste Geldstrafe für Team Vitality. Das Problem war eine verbotene Rune auf Ryze, weil sie zurzeit verbuggt ist. Zum Glück gab es nur die Geldstrafe und keine schlimmeren Konsequenzen.

Es ist bekannt, dass manche Skins in professionellen Turnierspielen gebannt sind, weil sie dem Spieler einen unfairen Vorteil verschaffen. Damit sind zum Beispiel Animationen der Zauber gemeint, die etwas ungenau sind und man sie deswegen nicht so gut erkennen kann. Normalerweise halten sich die LEC-Teams auch an die Vorgaben, aber Perkz hatte die Rune “Waterwalking” ausgerüstet, die im Moment verboten ist. Wenigstens muss das Match nicht neu gespielt werden.

Team Vitality muss Geldstrafe zahlen

Der Direktor von LoL Esports EMEA Maximilian Peter Schmidt hat angekündigt, dass Team Vitality eine Geldstrafe zahlen muss, nachdem ihr Superstar-Midlaner Luka “Perkz” Perković in seinem Eröffnungsspiel gegen Fnatic am vergangenen Samstag die Rune “Waterwalking” ausgerüstet hatte, während er Ryze gespielt hat.

Laut Schmidt ist es im Moment verboten, diese Rune mit Ryze auszurüsten, aber das Wettbewerbs-Team der LEC hat entschieden, dass Perkz durch die Rune keinen signifikanten Vorteil bekommen hatte. Zum Glück ist die einzige Strafe, die verhängt wird, eine Geldstrafe für die Organisation, aber das sollte auch andere Teams daran erinnern, die Rune nicht mehr mit Ryze zu benutzen und die LEC-Vorgaben zu beachten.

Was ist das Problem mit der Rune?

Die Rune ist zurzeit für den Midlaner Ryze verboten, weil er durch einen Bug zu schnell Mana regenerieren konnte. Durch Ryzes Passive steigt sein maximales Mana um 10% pro 100 AP. Wenn Ryze in den River hinein- und wieder herausläuft, bekommt er durch die Rune Waterwalking zusätzlich 5-30 AP und durch seine passive Fähigkeit “Arcane Mastery” wiederum Mana.

Da Ryze jedes Mal AP dazu bekommt, wenn er in den River läuft, kann er sein Mana schnell wieder regenerieren. Gerade in der Laning-Phase ist es extrem unfair, wenn er einfach nur in den River laufen muss, um Mana zu bekommen. So kann er die ganze Zeit einfach seine Spells spammen, um sich die Lane-Prio zu holen und seinen Gegner zu nerven.

Wir alle wissen, wie wichtig und spielentscheidend die Laning-Phase ist, vor allem im Pro-Play. Deswegen wird diese Kombination aus Rune und Champion so lange verboten bleiben, bis Riot eine Lösung für den Glitch gefunden hat. Hoffentlich vergessen die Teams das nicht und sparen sich eine weitere Geldstrafe! Heute Abend um 18 Uhr geht es mit der LEC weiter und wir sehen als erstes Team Heretics gegen SK Gaming!

Bildnachweis: twitter.com/TeamVitality