iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
Fragster | Mai 27, 2022

G2 vs. T1 im MSI Halbfinale – Wer hat die besseren Chancen?

G2 Esports und T1 sind beides bekannte League of Legends- Organisationen, die jede Menge talentierte Spieler in ihren Line-ups haben. Morgen, am 28. Mai werden sie im MSI 2022-Halbfinale wieder aufeinandertreffen und ihre Rivalität wieder aufleben lassen. Wir schauen uns ihre Vergangenheit an und wie die Rivalität zustande kam. Außerdem fragen wir uns, wer die besseren Chancen im MSI Halbfinale hat?

Schon seit 7 Jahren sind die beiden Teams Rivalen. Alles fing damals beim Mid-Season Invitational 2016 an. G2 konnte T1 nicht mal annähernd das Wasser reichen und schied am Ende der Gruppenphase mit nur zwei Siegen aus dem Turnier aus – ein herber Schlag für G2. Es war der allererste internationale Auftritt von G2, und er war eine massive Niederlage.

Auch bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr lief es für G2 nicht gut, sie schieden bereits in der Gruppenphase aus. Diesmal hatten sie nicht die Chance, gegen T1 zu spielen, die in einer anderen Gruppe waren, und sie fuhren vom Turnier nach Hause um sich in der Nebensaison zu erholen.

G2’s Niederlage legt Grundstein für Rivalität

Diese demütigenden internationalen Auftritte haben ein regelrechtes Feuer bei G2 entfacht. Ein Jahr später waren sie wieder bei dem MSI dabei. Und dieses Mal meinten sie es ernst. G2 beendete die Gruppenphase auf dem dritten Platz, eine viel bessere Leistung als bei ihrem letzten Auftritt.

Im Halbfinale schlugen sie dann zur Überraschung aller die LPL-Vertreter Team WE mit 3:1. Damit wären sie Europas erster internationaler Finalist seit Season 1 Worlds und ihr Gegner war T1. G2 nahmen dem koreanischen Line-up ein Spiel ab, bevor sie in der Serie mit 1:3 unterlagen. SKT holte sich den fünften internationalen Titel in vier Jahren und blieb damit weiterhin an der Spitze der Szene.

Ein wildes Auf und Ab

Im Jahr 2018 spielten die beiden Teams kein einziges Mal gegeneinander – G2 schaffte es nicht, sich für die MSI zu qualifizieren, und T1 hatte auch keine gute Zeit und schaffte es nicht zu den Weltmeisterschaften. Und dann kam das Jahr 2019. Nach einem enttäuschenden Jahr 2018 schaffte es T1 irgendwie, sich für die MSI zu qualifizieren.

G2 hatte nach der Übernahme von Ex-Fnatic-Midlaner Rasmus “Caps” Winther und der Versetzung von Franchise-Superstar Perkz auf die Bot-Lane den LEC Spring Split dominiert und sah sehr stark aus. Doch beide Teams scheiterten an Invictus Gaming. Die LPL-Giganten beendeten die Gruppenphase auf dem ersten Platz und gaben nur ein einziges Spiel ab, während T1 mit 7-3 den zweiten und G2 mit 5-5 den dritten Platz belegten.

Trotz des Tabellenstandes hatte G2 T1 in beiden Spielen besiegt. Sie hatten gegen Invictus Gaming und Phong Vũ Buffalo den Kürzeren gezogen und sich sogar ein Spiel von den LCS-Vertretern Team Liquid wegschnappen lassen. Aber gegen T1 hatten sie sich gut geschlagen.

Ebenbürtige Gegner

Als Erstplatzierte der Gruppenphase durften sich Invictus Gaming den Gegner für das Halbfinale aussuchen. Sie entschieden sich für Team Liquid, so dass G2 und SKT im zweiten Halbfinale gegeneinander antreten mussten. Beide Halbfinals gingen als einige der spannendsten internationalen Best-of-Five-Spiele der Liga-Geschichte in die Geschichte ein.

In einer der größten Überraschungen des Spiels setzte sich TL mit 3:1 gegen iG durch und qualifizierte sich für das MSI-Finale. Nun musste nur noch der Gegner ermittelt werden. Es folgte ein spannender Fünf-Spiele-Krimi, den G2 mit 3:2 für sich entschied. G2 besiegte Team Liquid im damals schnellsten internationalen Finale aller Zeiten und wurde zum ersten MSI-Europameister.

Wer hat bessere Chancen beim MSI?

G2 hat es nicht dabei belassen. Seit dem MSI-Finale sind sie zu einem der bekanntesten und gefürchtetsten Teams in League of Legends geworden. T1 konnte jedoch nicht ganz an die Dominanz von früher anknüpfen. Aber dieses Jahr, nachdem sie ein Team aus Rookies und Veteranen zusammengestellt hatten, verloren sie während des gesamten LCK Spring Splits kein einziges Spiel.

Beide Teams überstanden ihre Gruppen unbeschadet, doch in der Rumble-Phase zeigten sich die ersten Risse. G2 verlor vier Spiele in Folge gegen Teams, die sie auf dem Papier eigentlich hätten schlagen müssen, und auch T1 wirkte nicht so solide. Von daher ist es schwer zu sagen, wer gerade der Favorit ist. Das Matchup, auf das sich die Fans am eisten freuen, wird natürlich Faker gegen Caps sein, denn sie sind aktuell zwei der besten Mid-Laner, die es je gab.

Und wenn es um Teamkämpfe geht, sind die Spieler, auf die man achten muss, immer die AD Carries. Victor “Flakked” Lirola und Lee “Gumayus”’ Min-Hyeong sind zwei der jüngsten Spieler auf der MSI in diesem Jahr. Flakked hat uns einen spektakulären Pentakill gegen Evil Geniuses beschert und auch Gumayusi ist ein begnadeter Spieler.

Die Bilanz zwischen diesen beiden Teams spricht derzeit für T1, wenn auch nur knapp (11-10). Aber G2 ist auch ein starkes Team, dass uns immer wieder überrascht hat und einfach nicht unterzukriegen ist. Was denkt ihr? Wer hat die besseren Chancen auf den Titel? Diskutiert hier mit uns mit!