G2 sichern sich mit LVL Clash 2 den 6. IGNITION Series Sieg!

G2 Esports können es einfach nicht lassen. Bislang hatten sie alle fünf europäischen von RIOT sanktionierten VALORANT-Events gewonnen. Die IGNITION Series wurde nun mit dem LVL Clash 2 abgeschlossen. Selbstverständlich nahmen G2 teil – und ohne große Umschweife spielten sie sich ins das Finale.

G2’S REISE INS FINALE

G2 kamen durch die Gruppenphase ohne eine Map abzugeben. Ihre Siege waren nicht unbedingt dominant, dafür aber sicher ausgespielt. Im Viertelfinale mussten sie gegen Rix.GG ran, die sie auf zwei kurzen Maps regelrecht zersägten. Mit FunPlus Phoenix stand ihnen danach endlich ein anspruchsvoller Gegner entgegen.

Im Match gegen FPX mussten Oscar “mixwell” Cañellas richtig schwitzen. Auf Bind stellte sich ihnen Kirill “ANGE1” Karasiow entgegen. Der alteingesessene Counter-Strike-Profi hat mit VALORANT sein zweites Esports-Leben gefunden und führte in diesem Match-Up sein Team in die Nachspielzeit. Mit insgesamt 30 Kills war er der Grund dafür, dass FPX sich im Spiel behaupten konnten. Jedoch reichte seine Über-Performance nicht aus, als G2 Esports am Ende mit 15-13 an ihnen vorbeizogen.

Diese Niederlage muss tief gesessen haben. Auf Bind fanden FPX nicht mehr in das Spiel und gaben in der ersten Hälfte 9 Runde ab. Auch mit einem Comeback in der Verteidigung reichte es nicht mehr aus, um G2 Esports vom Finaleinzug abzuhalten.

G2 ZERREISSEN BONK

Im Pre-Match-Interview gab Ardis “ardiis” Svarenieks an, seine Karriere zu beenden, falls sie das Finale gegen Bonk verlieren sollten. Man kann nur hoffen, dass er das als Spaß meinte. Nichtsdestotrotz spielte das Team so, als würde ihr Überleben davon abhängen.

Auf der ersten Map, Split, konnten Bonk mit einer schnellen Führung schockieren. Selbst als G2 endlich begannen, Runden zu sammeln, konnten die Schweden trotzdem noch mit 7-5 aus der Halbzeit herauskommen. Danach waren sie jedoch der Offensive von G2 ausgeliefern. Das gab ardiis ganz besonders viele Gelegenheiten, zu glänzen. Mit 29 Kills und einer 250er ADR brauchte er fast gar keine Teamkollegen mehr, um die Map für sich zu entscheiden. Mit 13-8 ging Split an G2 Esports und das Team waren einen Schritt näher daran, die perfekte Turnierserie auf die Beine zu stellen.

Das gelang ihnen auf Ascent auch schnell. Bonk konnten zwar erneut die Pistolenrunde gewinnen, danach zogen ihre Gegner aber mit der Hälfte davon. Mit 8 Runden zur Halbzeit brauchte das Team nur noch 5 weitere Runden in der Verteidigung, um die Map abzuschließen.

Damit waren G2 Esports die Sieger des LVL Clash 2. Im letzten Turnier der IGNITION Series konnten sie erneut überzeugen und stehen somit als die einzigen RIOT-sanktionierten Turniersieger in Europa da. Bald werden wir weitere VALORANT-Events erleben dürften und hoffentlich können sich die Teams in der Zukunft auch international und in einer Offline-Umgebung messen. Erst dann werden wir erfahren, ob G2 Esports auch wirklich das weltbeste Team sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.