iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
alexwill | August 8, 2022

Fragster League of Legends Team hält ungeschlagen die Klasse

Das Fragster League of Legends Team hat seinen ersten Split beendet. In der Gruppenphase kam durch die Tiebreaker-Niederlage gegen RoyalBlue der 7. Tabellenplatz heraus. Also hieß es für die Jungs, sich in den Division 3-4 Playoffs zu behaupten und die Klasse zu halten.

Dafür mussten sie im Upper Bracket gegen Nervous Gaming, Divizon und Esports Cologne ran. Wie die Jungs sich geschlagen haben und wohin die Reise im nächsten Split geht, erfahrt ihr hier.

Game 1 vs Nervous Gaming

Im ersten Best of 3 des Upper Brackets hieß der Gegner Nervous Gaming. Fragster ging hierbei mit dem besseren Draft ins Spiel. Betongmisch Gary durfte seinen legendären Gragas auspacken und zeigte bereits früh, warum er im ganzen Split gegen Gary gebannt war. Nach einem Dive in Minute 3 entstand ein erster Lead für Fragster. Mid-Laner Marty konnte sich dabei einen Tripple Kill auf Tristana sichern, der ihn snowballen ließ.

Auch der nächste Dive ließ nicht lang auf sich warten. In Minute 6 hieß es erneut Double Kill für Marty, währenddessen erledigte Fornoreason auf der anderen Seite der Map seinen Gegenspieler im Alleingang. Ab dem Punktwar das Spiel quasi vorbei, mit einem 4k Gold Lead in Minute 10 spielten die Jungs von Fragster das Spiel lässig herunter. Im Mid Game schlichen sich einige kleine Throws in das sonst cleane Match ein, man konnte aber trotzdem den Baron sichern und das Spiel schließlich in Minute 29 nach einem Teamfight in der gegnerischen Base beenden.

Game 2 vs Nervous Gaming

Der Draft in Game 2 ging erneut an Fragster. Das Team machte so weiter, wie sie im Game zuvor aufgehört hatten. First Blood ging an Yellowmoonkey, der fortan snowballen konnte. Insgesamt war es ein gutes Early Game mit stetigem Ausbau des Leads. Fornoreason sicherte sich zwischenzeitlich sogar einen 1v2 Kill auf der Bot Lane.

In Minute 10 stand schon ein gewaltiger 5.5K Gold Lead auf der Seite von Fragster, die mit dieser komfortablen Führung in Minute 21 und einem Ace into Baron das Match endgültig für sich entscheiden konnten. Der Finish folgte nur 5 Minuten später und Fragster zog mit einem sauberen 2:0 in die nächste Runde des Upper Brackets ein.

Game 1 vs DIVIZON

In Match Nr. 2 ging es gegen das Team Divizon. Wie man aus den Games zuvor schon gewohnt war, outdrafte Fragster seine Gegner erneut. Tahm Kench wurde überraschend auf die Top Lane geschickt. Auch beim First Blood verfiel Fragster in das alte Muster von den Games zuvor, und der Early Gold Lead auf Seiten von Fragster wurde durch wiederholte Dives auf der Bot Lane weiter ausgebaut.

Bereits nach 12 Minuten stand das 7:0 auf dem Scoreboard. Was folgte war ein cleanes Early into Mid Game, kaum Fehler wurden von Fragster gemacht. Schon nach 17 Minuten war die gegnerische Base offen wie ein Scheunentor. 2 Barons folgten dem Ganzen noch, um auf Nummer sicher zu gehen, als die Jungs in Minute 28 schließlich dem Leiden ein Ende setzten und mit 1:0 in Führung gingen.

Game 2 vs DIVIZON

Gewohntes Spiel: auch im vierten Draft sah die Team Comp für die Jungs von Fragster besser aus. Und auch hier schlugen die First Blood Könige erneut zu. Allerdings war es das erste Match, das deutlich ausgeglichener im Early Game war. Ein Shutdown für Yellowmoonkey läutete nach einigen Minuten den Snowball für unseren AD Carry ein. Im Mid Game gingen vermehrt Teamfights an Fragster, bei manchen Plays von Mid-Laner Marty wird sogar Faker vor Neid erblassen.

Divizon baute jedoch im Mid Game einen kleinen Gold Lead aus und holte den ersten Baron. Durch mehrere Catches gelang das Comeback für Fragster. Ein 4:0 Teamfight  in Minute 25 glich das Gold wieder aus. Back to Back starke Teamfights, gefolgt von einem Baron Call brachten unsere Jungs wieder in Führung. Nach einem minutenlangen Tanz in der gegnerischen Base konnte sich Fragster erneut das 2:0 sichern und zogen ins Finale des Upper Brackets ein.

Game 1 vs Esports Cologne

Im Finale wartete Esports Cologne (ECO) auf unser Team. Auch hier haben die Coaches und Analysts großartige Arbeit geleistet und gewannen den Draft erneut. Allerdings war das das erste Spiel der Playoffs, in dem das Gegnerteam das First Blood bekam. Team Fragster begann anfangs mit leichten Startschwierigkeiten mit einem verlorenen Teamfight nach einem Dragon für Fragster, Mit einem Dive in Minute 10 lautete das Resultat ein Doublekill und der Gold Lead wurde zurückerobert.

In Minute 13 gaben die Jungs zwar einen Dragon ab, konnten aber den anschließenden Teamfight  mit 5 für 0 gewinnen. Dabei sprang ein Tripple Kill für Yellowmoonkey heraus, der dem Team einen komfortablen Gold Lead bescherte. Viele Catches im Mid Game für Fragster konnten schließlich den letzten Nagel in den Sarg hämmern. In Minute 22 wurde der letzte Teamfight in der gegnerischen Base gewonnen, und es hieß plötzlich Matchpoint für Fragster.

Game 2 vs Esports Cologne

Auch im Game 6 began Fragster mit einem starken Draft gegen einen experimentellen Draft auf Seiten von ECO. Ein Minute 3 Red Buff Invade unserer Jungs führte zu 2 Kills für unseren Support Tockimo. Allerdings wurde das Game durch mehrere Misplays auf der Bot Lane wieder ausgeglichen. Nach einem Fight um den Dragon nahm Fragster die Zügel in die Hand, Marty auf Ahri war komplett am smurfen. Das Mid Game war sloppy, ein wichtiger Teamfight um den Herald ging verloren und ECO ging in Führung. Dann aber zeigt Marty, aus welchem Holz er geschnitzt ist.

ECO forcierte einen Teamfight Mitte, der für sie nach hinten losging: Marty holte sich einen Quadra Kill und in Folge dessen konnte der dritte Dragon gesichert werden. Minute 24 brach erneut ein Teamfight auf der Mid Lane aus, und das Team holte sich 4 Kills. Im Anschluss daran konnten sie das Match beenden und gingen mit 6 Siegen aus 6 Spielen dominant und vollkommen verdient als Sieger des Upper Brackets hervor.

Der Klassenerhalt der Division 3 ist somit geglückt. Herzlichen Glückwunsch und Hut ab vor eurer Leistung Jungs! Ihr habt gezeigt das ihr ein hervorragendes Team seid, mit dem auch im nächsten Split wieder zu rechnen ist.