Image
Icon
Fragster | Oktober 25, 2020

Fortnite – Weltmeister Aqua angeblich gebannt

Der 2019 Weltcup Sieger Aqua soll wegen FNCS Streamsnipings gebannt werden. Der Weltmeister und Season 4 FNCS Teilnehmer, David ‘aqua’ Wang, wurde des Stream Snipings beschuldigt und anschließend durch ein angeblichen Ban von Epic Games bestraft.

Im Alter von 17 Jahren vertrat Aqua sein Heimatland Österreich in vollem Umfang, als er mit dem Norweger Emil “Nyhrox” Bergquist die Fortnite World Cup Duos 2019 gewann. Mit den glatten 1,5 Millionen Dollar, die er bei der Weltmeisterschaft verdiente, unterschrieb er seitdem bei Cooler Esport und gewann weiterhin Wettbewerbe in ganz Europa.

Was ist passiert?

Zuletzt nahm Aqua’s Trio (mit Rezon und Noahreyli) am FNCS Europa teil und wurde nach den Halbfinals der dritten Woche beschuldigt, ein weiteres beliebtes Trio gestreamsniped zu haben: Benjy ‘Benjyfishy’ Fish, Martin ‘MrSavage’ Andersen und Kevin ‘LeTsHe’ Fedjuschkin.

Obwohl die Fans das Verhalten von Aqua zunächst als verdächtig empfanden, eskalierte die Sache schnell. Da sich Benjyfishys Team nicht für das Finale der dritten Woche qualifizieren konnte und Aqua während des Wettbewerbs den Stream von MrSavage beobachtete, hat sich die Kontroverse noch verschärft.

Nachdem die Mannschaft des World Cup Gewinners verurteilt worden war, kamen Gerüchte in Umlauf, dass Aqua, Rezon und Noahreyli von Epic Games nach dem ersten Spiel der Endrunde von der Teilnahme ausgeschlossen worden waren. Obwohl sich viele Fans über diese Nachricht gefreut haben, wurde sie nie offiziell legitimiert und ist seither durch die Reaktionen einiger beteiligter Parteien noch unklarer geworden.

Nachdem die Gerüchteküche mit den Berichten über ein Wettkampfverbot für Aquas Team brodelte, ging er zu Twitter und gab eine prägnante Erklärung ab, in der er diese Anschuldigungen dementierte: “Wir sind nicht gebannt.”

Streamsniping schwer zu beweisen

Angesichts der Schwierigkeit, zu bestätigen, dass jemand tatsächlich Stream-Sniping betrieben hat und nicht zufällig auf einen anderen Streamer gestoßen ist, halten es viele für unwahrscheinlich, dass der Weltmeistersieger tatsächlich aus dem Wettbewerb verbannt wurde. Außerdem haben einige angemerkt, dass Verbote in der Regel dazu führen, dass er von der Rangliste gestrichen wird, was auf Aqua’s Team nicht zutrifft.

Was die Art und Weise betrifft, wie die Spieler damit umgehen, so haben Aqua und Benjyfishy stundenlang einfach nur Witze über den Vorfall gemacht. Keine der beiden Mannschaften scheint auch nur annähernd so wütend zu sein wie einige Fans, stattdessen wurde über das Drama gelacht und Memes ausgetauscht.

Was auch immer sich hinter den Kulissen abspielt, mag unklar bleiben, aber alle beteiligten Spieler sind mehr als gut genug, um sich irgendwann für das FNCS-Finale der Saison 4 zu qualifizieren, wenn sie es nicht schon getan haben, so dass sich offenbar niemand so sehr an der Situation stört, Bann hin oder her.