Image
Icon
Fragster | August 27, 2021

Fortnite – Fans verwirrt über Martin Luther King Event

Epic Games und Time Studios kündigten am 26. August an, dass sie ein Dr. Martin Luther King Jr.-Event in Fortnite veranstalten und schockierten damit Fortnite-Spieler und die allgemeine Gaming-Community.

Epic hofft dadurch, einen Dialog in der riesigen Fortnite-Community zu eröffnen, und ruft die Spieler dazu auf, unter dem Hashtag #FNDC63 mitzuteilen, wie Dr. King oder eine andere bedeutende Person in ihrem Leben sie inspiriert hat.

Nicht das erste große Event in Fortnite

Das Event mit dem Namen “Marsch durch die Zeit” bringt die Spieler nach D.C. 63, einem virtuell nachgebildeten Washington, DC, wo sie zum Lincoln Memorial und zur United States National Mall reisen, wo Dr. Martin Luther King (kurz MLK) seine ikonische “I Have A Dream”-Rede hielt.

Das Erlebnis ist inspiriert von der immersiven Ausstellung The March von TIME, die letztes Jahr in Chicago eröffnet wurde.

Der beliebte Shooter hat sich in den letzten Jahren zum König der Crossover im Battle-Royale-Bereich entwickelt. Von Marvel bis Alien vs. Predator waren in Fortnite schon alle Arten von Franchises vertreten.

Fortnite hat in der Vergangenheit schon so einige große Events veranstaltet, wie zum Beispiel ein Konzert von Travis Scott, das die Spielerzahlen auf ein Rekordniveau gebracht hat. Das Spiel veranstaltete im Juli 2020 auch ein Event namens “We The People”, das die Black Lives Matter-Bewegung in den Mittelpunkt stellte.

Wie wird das MLK Event aussehen?

Das neue Fortnite Event “Marsch durch die Zeit” feiert das Leben und die Errungenschaften von MLK. Der Community-Manager von Epic Games, Ryan Broseker, hat einen Blog-Post hochgeladen, in dem er das Event beschreibt: “Marsch durch die Zeit wird die Spieler fast 60 Jahre in die Vergangenheit teleportieren, in ein neu gestaltetes Washington DC, das im Spiel D.C. 63 heißen wird.

Entwickelt von Mitgliedern der Fortnite-Creative-Community, wird diese vollständig immersive Erfahrung den Spielern ermöglichen, die Bürgerrechts-Lehren von Dr. Martin Luther King zu erleben.”

Das Event beinhaltet ein Museum als POI (Point of Interest) sowie Quests, die im Koop-Modus gespielt werden können. Spieler können das Spraymotiv ‘DC:63’ für ihren Spind freischalten, indem sie die Herausforderungen zu Dr. King und der Bürgerrechtsbewegung abschließen.

Fortnite Fangemeinde scheint nicht begeistert

Das Video löste in den sozialen Medien eher negative Reaktionen aus, da das Aufeinandertreffen der Ernsthaftigkeit der Botschaft von MLK und der Cartoon-Stil von Fortnite nicht wie eine logische Kombination wirkt.

Während Epic Games in der Vergangenheit bereits politische Themen aufgegriffen hat, bringt es nun eine bedeutende historische Figur ins Spiel, und die Spieler sind größtenteils fassungslos darüber.

Die Fans kritisieren auch, dass es geschmacklos ist, MLK in ein Videospiel zu integrieren, in dem es darum geht, sich gegenseitig mit Waffen zu erschießen. Viele von ihnen sind sich sicher, dass das nicht die Art und Weise ist, wie Dr. Kings Worte verewigt werden sollten.

“Stell dir vor, du kämpfst dein Leben lang für die Gleichberechtigung, wirst ermordet und dann wird dein Vermächtnis ein Haufen Kinder sein, die dich “Der Typ aus Fortnite” nennen… Respektlos, wenn du mich fragst”, schreibt ein Twitter User in einem Tweet.

Angesichts der allgemeinen Reaktion wird es interessant zu sehen, wie die Zukunft für Events dieser Art aussehen und ob Fortnite auch in Zukunft wichtige, einflussreiche Personen im Spiel ehren wird.