iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | April 8, 2022

Faker hat 20 Millionen Dollar abgelehnt, um bei T1 zu bleiben

Faker ist schon ziemlich lange bei seinem Team T1. Auch mehrere große Angebote in Millionenhöhe haben den Spieler nicht abwerben können. Jetzt kam ans Licht, dass eines dieser Angebote ein Vertrag über 20 Millionen war.

20 Millionen Dollar Angebot abgelehnt

Der CEO von T1, Joe Marsh hat vor kurzem enthüllt, dass der League of Legends-Topspieler Lee “Faker” Sang-hyeok angeblich einen 20-Millionen-Dollar-Jahresvertrag mit einem LPL-Team abgelehnt hat, um bei der Organisation zu bleiben. Der 25 Jahre alte Faker ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten League of Legends-Spieler aller Zeiten, und kaum ein anderer Spieler kommt an seine Leistungen heran.

In seiner Karriere hat der Südkoreaner schon dreimal die prestigeträchtige Weltmeisterschaft gewonnen. Faker ist schon 9 Jahre bei T1 und feiert nächstes Jahr das 10. Jubiläum. Nach einem beeindruckenden Rekord von 20-0 2022 Spring Split hat “The Unkillable Demon King” nun 10 LCK-Titel mit seinem Team T1 erreicht. Joe Marsh hat vor wenigen Tagen in einem Podcast enthüllt, dass dem League of Legends-Star ein 20-Millionen-Dollar-Vertrag angeboten wurde, um einem Team in der rivalisierenden LPL-Liga beizutreten, doch er lehnte ab.

Geld ist keine Motivation für Faker

Während Doublelifts Podcast am 6. April sprach der T1-CEO darüber, wie wichtig es war, eine Beziehung zu Faker und seiner Familie aufzubauen. Schließlich verlagerte sich das Gespräch auf die Nachsaison 2021, in der Faker ein freier Agent wurde, bevor er wieder bei T1 unterschrieb. Laut Joe lehnte der Star ein wahnsinnig hohes Angebot von chinesischen Organisationen über 20 Millionen Dollar pro Jahr ab.

“Er braucht kein Geld. Er hat Geld, er ist super erfolgreich und er hat in Korea sehr viel investiert”, erklärte Marsh. “Es gibt ein Gebäude, das er besitzt, den Faker Tower, und das ist eine Menge Geld wert.” “Er hat sich finanziell sehr gut entwickelt. Es geht darum, wo er denkt, dass er am meisten konkurrieren und gewinnen kann.” Und damit nicht genug. Anscheinend flattern dem jungen Profispieler immer wieder Angebote ins Haus.

Der CEO erklärte, dassder Spieler in seiner freien Agentur bahnbrechende Angebote bekam: “Er bekommt immer Angebote, sogar in dieser Saison musste ich nach Korea fliegen, nachdem die Free Agency begonnen hatte, weil er ein Free Agent war und jedes Mal, wenn er ein Free Agent ist, kommt ein Angebot aus China. Es geht um 20 Millionen Dollar pro Jahr.”

Faker hat es mit Sicherheit nicht bereut bei seinem Team geblieben zu sein, nachdem sie einen perfekten LCK Spring Split hatten und eine makellose Performance nach der anderen hinlegten. T1 wird zusammen mit Faker alles daran setzen, beim Mid-Season Invitational in Busan, Südorea, seinen dritten MSI-Titel zu holen. Wie es aussieht, hat er auch so schnell nicht vor, sein Team zu verlassen.