iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Mai 16, 2022

Evil Geniuses aus Stockholm Major 2022 ausgeschieden

Große Enttäuschung bei den Fans von EG: das Team ist nach einem Match gegen beastcoast aus dem Stockholm Major 2022 ausgeschieden, obwohl sie sogar als Favoriten in das Event gingen. Das Team hatte einen sagenhaft schlechten Run und konnte keine einzige Serie in dem Turnier gewinnen.

Evil Geniuses beenden die Gruppenphase Gruppe A mit einer ziemlichen schlechten Bilanz. Eigentlich galt das NA -Team als Favorit , aber nach einem schlechten Run und der Niederlage gegen beastcoast ist EG jetzt aus dem ESL One Stockholm Major 2022 ausgeschieden. Evil Geniuses hat in der Gruppenphase keine einzige Serie gewonnen und wird mit seinen Ergebnissen in diesem Turnier enttäuscht sein, weil es 10 von 12 Spielen verloren hat.

EG in miserabler Form

EG startete schlecht in das Turnier und leider wurde es auch im weiteren Verlauf nicht besser. Sie konnten keine einzige Serie gewinnen und beendete das Turnier mit einer Bilanz von 2-10. Dazu gehörte auch ein 1:1 gegen beastcoast am letzten Tag, als sie einen 2:0-Sieg brauchten, um einen Tiebreak um den siebten Platz zu erzwingen, was ihre Turnierteilnahme beendete.

Evil Geniuses brauchte in der Serie gegen beastcoast einen 2:0-Sieg, um im Turnier zu bleiben. Anfangs hatte man noch Hoffnung für EG, aber die verpuffte schnell wieder. Obwohl beastcoast dank Héctor Antonio “K1” Rodríguez einen Vorteil hatte, konnte EG sich anfangs noch von seiner besseren Seite zeigen. K1 unterliefen einige kostspielige Fehler, darunter ein falscher Klick auf einen BKB, der sein Team das Spiel kostete.

Im zweiten Spiel der Serie schien es, als hätten sie es geschafft, das Blatt zu wenden. beastcoast gelang es, früh in Führung zu gehen und waren EG von da an weit voraus. Aber nach einem verheerenden Teamfight sicherte sich beastcoast dann endgültig den Sieg und warf EG aus dem Stockholm Major 2022.

Wie steht es bei den anderen Teams?

Auch in der Gruppe A gab es einige große Veränderungen in der Gesamtwertung: OG und BetBoom Team überholten T1 und BOOM Esports und sicherten sich damit einen Platz in der oberen Gruppe. Tundra Esports blieb allerdings das stärkste Team und sicherte sich mit einer Bilanz von 11:1 den ersten Platz.

Auf der anderen Seite gab es in der Gruppe B vor dem Finaltag die Chance auf das erste Sechsergleichgewicht in der Geschichte des Dota-Wettbewerbs, doch die Gaimin Gladiators machten der Sache sofort ein Ende, indem sie Fnatic besiegten und sich den ersten Platz sicherten. Ein Unentschieden zwischen TSM und Thunder Awaken sorgte dafür, dass es in der Mitte der Tabelle zu einem Vierer-Tiebreak zwischen Team Liquid und Team Spirit kam, den Thunder Awaken mit einer 3:0-Bilanz in diesen Best-of-Ones für sich entschied.

Liquid zog in dieser verkürzten Runde den Kürzeren, verlor alle drei Spiele und verlor seinen Platz in der oberen Runde, während Spirit und TSM aufstiegen. Von hier an beginnt das Hauptevent mit dem Aufeinandertreffen von Tundra und Spirit in der ersten Runde der oberen Gruppe, das wahrscheinlich das Spiel sein wird, das die ersten Tage der Playoffs bestimmen wird.

Der gesamte erste Tag der Playoffs wird von Spielen der oberen Gruppe geprägt sein, darunter Thunder Awaken gegen BB Team, OG gegen TSM und das erste Aufeinandertreffen von GG und T1. In der unteren Gruppe warten derweil Teams wie BOOM und beastcoast, die nur ein Spiel davon entfernt sind, nach Hause zu fahren und zu versuchen, den neunten Platz zu bekommen und zumindest einen Teil der 500.000 Dollar und 3.530 Pro-Circuit-Punkte zu gewinnen.