iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Oktober 7, 2022

Europe RMR Tag 3: NAVI, FaZe und NiP fahren nach Rio

Am dritten Tag auf Malta beim Europe RMR haben sich Natus Vincere, FaZe und die Ninjas in Pyjamas für das Rio Major qualifiziert. Auch für MOUZ, OG, 1WIN, Vitality und Heroic lief es ziemlich gut. 

Die ersten Teams haben sich für das Rio Major qualifiziert. Natus Vincere, die Ninjas in Pyjamas und FaZe sind die ersten glorreichen Teams, die es zu dem prestigeträchtigen CS:GO Turnier geschafft haben.

Natus Vincere besiegt Outsiders

Das Match Natus Vincere vs. Outsider startete auf Mirage und NAVI ging mit 7-3 in Führung. In der zweiten Halbzeit kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, aber NAVI schaffte es wieder in Führung zu gehen. Outsiders gewannen ein 3vs5 auf der B-Seite mit nur Pistols, aber Natus Vincere beendete die Map, wobei sich s1mple mit 30 Kills von seiner besten Seite zeigte. Auf Inferno war Natus Vincere dank s1mple wieder deutlich dominanter. s1mple startete in die Halbzeit mit einem unglaublichen 4K. Natus Vincere beendete das Spiel mit 16:4.

ECSTATIC ist raus

Bei forZe vs. ECSTATIC siegte forZe mit 2:0 und ECSTATIC ist damit aus dem RMR ausgeschieden, wobei die Dänen alle vier Maps, die sie beim Event spielten, verloren haben.

NiP löst Ticket nach Rio

Cloud9 führte auf Mirage zur Halbzeit mit 6:9. Die Ninjas in Pyjamas konnten die Map allerdings mit 16:9 für sich entscheiden. Vladislav “nafany” Gorshkov von Cloud9 konnte beim Stand von 12:9 eine dritte Map erzwingen, weil sie Inferno mit 16:11 gewannen. Die beiden Teams gingen auf Vertigo, um zu entscheiden, wer das Ticket zum IEM Rio Major lösen würde und obwohl es ein harter Kampf war, setzten sich die Ninjas in Pyjamas, angeführt von Aleksi “Aleksib” Virolainen, mit 16:14 durch.

Eternal Fire besiegt Aurora

Eternal Fire startete das Match gegen Aurora auf Vertigo und dominierte die T-Seite, und zur Halbzeit stand es 10:5. Aurora versuchte sich nochmal ranzukämpfen, doch am Ende war Eternal Fire das stärkere Team und beendete die Map mit 16-9. Eternal Fires Ismailcan “XANTARES” Dörtkardeş sorgte mit 21 Kills für die 9:6-Halbzeitführung. Aurora kam auf ein 11-12 heran, und als es zum Unentschieden kam, ging es in den Decider. Eternal Fire war auf Nuke in bester Form und das türkische Superteam schaffte ein 16:8 – damit war Aurora aus dem Rennen.

OG vs. Falcons

Auf Mirage ging OG direkt mit  9:4 in Führung. Auf der CT-Seite war OG auch wieder dominanter und ging ebenfalls wieder in Führung, doch die Falcons schafften den Ausgleich zum 12:12. Letztendlich war OG aber stärker und nach einem Triple Kill von Adam “NEOFRAG” Zouhar nicht mehr zu bremsen. Sie gewannen mit 16:12.

MOUZ gewinnt gegen K23

Das deutsche Team MOUZ hatte direkt einen dominanten Start gegen K23, den das CIS Team nicht mehr wettmachen konnte. Bis zur Pause stand es 13:2. K23 konnte ein Comeback starten, nachdem sie eine Serie von acht Runden auf ihrer CT-Seite in den zweistelligen Bereich gebracht hatte, aber schließlich ging ihnen die Luft aus. MOUZ beendete das Spiel mit einem 16-10.

Sangal vs. Heroic

Für Heroic und Sangal ging es auf Inferno. Die Dänen überwanden einen langsamen Start, indem sie auf der CT-Seite zurückkamen, bevor sie eine makellose T-Seite spielten und das Match mit 16:6 beendeten. 

Underdog besiegt G2

G2 stellte sich 1WIN auf Ancient und das CIS Team zog problemlos mit dem Sieg davon.  1WIN war eigentlich der Underdog, aber setzte sich mit 16:13 durch, wobei Igor “lollipop21k” Solodkov ihr bester Spieler war. Obwohl Nemanja “huNter-” Kovač gut spielte, hat es nicht für G2 gereicht. 

Monte verliert gegen Vitality

Das nächste Spiel war wieder ein einseitiges Spiel, aus dem Vitality gegen Monte gewann. Beide Pistolenrunden für Monte auf Dust2 ermöglichten ihnen einen guten Start in beiden Hälften, aber der amtierende EPL-Champion holte jedes Mal auf, um das Spiel mit 16:7 zu gewinnen.

Bad News Eagles auf Überholspur

Die Bad News Eagles dominierten ihr Matchup in der dritten Runde mit einem 16:3-Sieg gegen Astralis. Das Team von gla1ve wurde an allen Ecken und Enden von den Angreifern geschlagen und verlor 11 Runden in Folge, bevor sie in der 12. endlich ihre erste Runde holen konnten. Astralis gingen mit einem 2:13-Rückstand in die Halbzeitpause und konnte nicht  mehr aufholen. Die Bad News Eagles gewannen mit 16:3.

Sprout liefert FaZe harten Kampf

Sprout zeigte sich gegen den Platz 2 der Weltrangliste von ihrer besten Seite, aber trotzdem sollte es nicht für einen Sieg reichen. Auf Ancient führte FaZe zur Halbzeit 9:6. In Halbzeit 2 hatte Sprout dann die Nase vorne und es ging in die Overtime. Hier war FaZe minimal besser und gewann die Map 19:17. Sprout startete auf Nuke stark ins Match und lag 10:5 vorne. FaZe konnte nochmal ausgleichen, doch in der Overtime machte Sprout den Sack zu. Auf Mirage, dem Decider, ging Sprout scheinbar Luft aus; FaZe gewann die Map mit 16:5.

Spirit vs Gamerlegion

In den ersten Runden des Spiels ging es hin und her, wobei Spirit nach sechs Runden einen knappen 4:2-Vorsprung hatte. Von da an gewann GamerLegion neun Runden in Folge, was zu einer 11:4-Führung zur Pause führte. Nach dem Seitenwechsel gewann Spirit sieben der ersten neun Runden der zweiten Halbzeit, bevor GamerLegion sich den Map Point sicherte. Dann kam es zur Verlängerung, wo Spirit den Sieg mit 22:20 für sich verbuchen konnte. 

B8 besiegt fnatic

B8 schaffte am Anfang eine 8:2-Führung gegen fnatic auf Ancient. Auch danach setzte das Team seine hervorragende Form fort und gewann nach der Halbzeitpause fünf Mal in Folge. William “mezii” Merriman kämpfte sich zurück und erzielte die nächsten drei Treffer, um auf neun zu erhöhen, aber der Vorsprung von B8 war am Ende zu groß, um ihn zu überwinden. B8 beendete das Spiel mit 16-9.