iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Februar 19, 2021

Esports – “Queer Women of Esports” startet Non-Profit-Organisation

Queer Women of Esports startet Non-Profit-Organisation für Inklusivität und Gleichberechtigung im Esports. Queer Women of Esports, eine gemeinnützige Organisation, die 2020 gegründet wurde und sich dafür einsetzt, das kompetitive Gaming zu einem inklusiveren und gleichberechtigteren Ort zu machen, plant ein 12-Stunden-Event, um den Launch ihrer gemeinnützigen Organisation zu feiern. Der Broadcast wird am 27. Februar stattfinden, mit dem Ziel, den Zuschauern “eine urteilsfreie Umgebung” zu bieten, die ihnen hilft, sich mit Gleichgesinnten innerhalb des Esports zu connecten.

Komplett durchgeplante Veranstaltung

Während der Veranstaltung können die Zuschauer mit verschiedenen Gastgebern und Gästen auf Twitch chatten. Außerdem wird es zeitlich begrenztes Merchandise von QWEs Partner Ateyo geben, und nach dem Ende des Streams wird eine Networking-Session auf Discord veranstaltet. Zum Start der Veranstaltung wird QWE Esport-Experten aus verschiedenen Bereichen der Branche einladen, um über verschiedene Aspekte im Gamingbereich aufzuklären und Einblicke zu geben. Dazu gehören Panels zu Themen wie “How to Find your Dream Career in Esports” und “Extending the Esports Invitation: Creating an Inclusive, Profitable Fan Base”.

QWE plant außerdem, in diesem Sommer seine zweite Mentorship Class in Zusammenarbeit mit der FPS-Performance-Software AimLab zu starten. Wie schon bei dem ersten Programm, das sehr erfolgreich war, sind wieder Mentoren von Riot, Polygon, Team Liquid und anderen mit dabei. Diejenigen, die sich beteiligen, werden mit neuen Branchenführern zusammengebracht, die daran arbeiten, ihre eigene Karriere voranzutreiben und die gesamte Esports-Landschaft zu verbessern.