Image
Icon
Fabio | August 25, 2020

ESL One Cologne EU: NiP & Heroic in Playoffs

Die Ninjas in Pyjamas zeigten sich stark gegen Natus Vincere und Heroic bewiesen historische Form in ihrem Match mit fnatic. Beide Teams haben es nun in die Playoffs geschafft und müssen dort gegen Astralis, Sprout, Complexity und G2 antreten.

NIP 2-0 NAVI

Auf der ersten Map sah es bereits in der ersten Hälfte schon schlecht aus für Natus Vincere. Die Ninjas konnten auf der T-Seite mit 11 Runden punkten und trotz der gewohnt starken individuellen Leistung von Oleksandr “s1mple” Kostyliev fanden NaVi einfach nicht ins Spiel. Das änderte sich in der zweiten Hälfte. Gestützt durch einen Sieg in der Pistol-Round zogen die Russen erfolgreich 5 Runden an Land. Danach war jedoch Schluss, als Fredrik “REZ” Sterner und Hampus “hampus” Poser den Sack zu machten.

Die Ninjas in Pyjamas waren somit nur noch eine Map von den Playoffs entfernt. Auf Train erspielte sich die schwedischen Jungs dann auch einen verdienten Matchsieg. Alle Spieler konnten starke Resultate vorzeigen, hampus spielte jedoch erneut auf einem ganz anderen Niveau. Der Schwede landete 21 Kills – und das mit nur 6 Toden! Da kam das 1.86er Rating auch nicht als Überraschung. Sogar s1mple konnte nicht mithalten und schaffte es gerade einmal, 10 Kills zu erreichen. Die Map ging schlussendlich mit einem entschiedenen 16-3 an NiP. Natus Vincere hingegen müssen sich leider auf das nächste Event vertrösten lassen, denn ihr ESL One Cologne Trip ist beendet.

HEROIC 2-0 FNATIC

Die Schweden sehnen sich nach einem Erfolg in der Online-Ära. Darauf müssen sie aber wohl noch länger warten, denn Heroic haben selber große Ansprüche für dieses Event. Nach einer unglaublich knappen Niederlage gegen G2 Esports wollten die Dänen die Playoffs über das Lower Bracket erreichen – und fnatic standen ihnen hierfür im Weg.

Aber nicht lange, denn Casper “cadiaN” Møller und seine Kollegen setzten sich sofort daran, die fnatic-Spieler zu zermürben. Auf der T-Seite von Vertigo erreichten sie zur Halbzeit 9 Rundenpunkte, womit sie relativ schnell den Mapsieg erzwingen konnten. Obwohl fnatic den Halbzeit-Score von Vertigo auf Overpass umdrehen konnten, wurden sie von der starken T-Seite von Heroic regelrecht überrannt. Mit zwei 16-11 Maps erspielten sich die Dänen souverän ihr Playoffs-Ticket. In beiden Fällen war René “TeSeS” Madsen der Top-Performer und konnte auf Overpass sogar 27 Kills verbuchen. Fnatic ereilt nun das gleiche Schicksal wie Natus Vincere. Die Playoffs-Träume sind geplatzt und es verbleiben in diesem Jahr nicht mehr viele Chancen, um sich an die Spitze des europäischen Counter-Strike zurückzuarbeiten.

Die Gruppenphase der ESL One Cologne neigt sich dem Ende zu. Morgen erleben wir die letzten zwei Decider-Spiele zwischen MAD Lions und OG, sowie FaZe und Vitality. Das Playoffs-Bracket füllt sich stetig und macht das Event zunehmend kompetitiver.