iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | November 16, 2022

Erstes Gameplay zu 100 Thieves’ Project X gezeigt

Die Nordamerikanische Orga 100 Thieves hat im Mai bestätigt, dass es sein eigenes Videospiel, mit dem Arbeitstitel Project X entwickelt und es gibt viele Ideen, wie das Spiel aussehen könnte.

Und obwohl klar ist, dass das Spiel noch in seinen Kinderschuhen steckt und das Team von 100 Thieves immer noch überlegt, wie es das Spiel gestalten möchte, hat die Organisation heute ein Update zu Project X veröffentlicht, das auch Feedback von den Entwicklern von 100 Thieves zum Spiel und erste Gameplay-Ansichten enthält. Was steht schon fest? Wir verraten euch, was wir jetzt schon über Project X sagen können.

Ist Project X eine Fusion aller Shooter?

Wir wissen, dass es sich um einen Ego-Shooter handelt, und es gibt eine spielbare Prototyp-Karte, die 100 Thieves nutzt, um seine Ideen zu testen und Feedback zu dem Titel zu sammeln. Alles andere ist noch in der Schwebe. “Das Ziel war es, einen Sandkasten zu bauen”, sagt 100 Thieves CEO Nadeshot über den spielbaren Prototyp, der im Project X-Video gezeigt wird. “Ein Sandkasten, der als Prototyp dienen könnte, damit wir auf eine Map gehen, Waffen ausprobieren und ein Videospiel auf der grundlegendsten Ebene spielen können.”

Das Video zeigt Aufnahmen von 100 Thieves-Mitgliedern, die sich in diesem Prototyp, einer texturlosen Ego-Shooter-Karte, einen Gun Fight liefern. Der Prototyp ist unglaublich einfach, wie Nadeshot schon andeutete: leere Wände, Standard-Charaktermodelle und ein mehrstöckiges Gebäude, in dem sich die Spieler gegenseitig beschießen.

Es gibt jedoch ein paar interessante Elemente, die die sehr arenaähnliche Karte von Spielen wie Call of Duty oder VALORANT unterscheiden. Schadenszahlen erscheinen über den Köpfen der Charaktere, wenn ihnen Schaden zugefügt wird, ein Feature, das eher für Cartoony-Shooter und Battle Royale typisch ist. Es gibt sogar einen Videoausschnitt, in dem man sieht, wie Charaktere einen Abhang hinunterrutschen und dabei an Schwung gewinnen, ähnlich wie beim viel gelobten Bewegungssystem von Apex Legends.

Das Beste aus allen Shootern vereint?

Das Video enthält auch mehrere Vorschläge von Leuten, die sich vorstellen können, dass Project X verschiedene Merkmale anderer Spiele übernehmen könnte. Von einem Spiel im Stil von Call of Duty Search and Destroy bis hin zu einem System, das sich gleichermaßen an VALORANT und Battle-Royale-Spielen orientiert, ist klar, dass derzeit noch alle Optionen auf dem Tisch liegen, welche Form Project X letztendlich annehmen könnte.

Ein Aspekt des Spiels, der jedoch nicht zur Debatte zu stehen scheint, ist sein visuelles Design. “Unser Ziel ist es nicht, ein langweiliges, einfaches Waffenspiel zu entwickeln”, sagte Nadeshot. “Wir wollen niemanden verurteilen, der so etwas macht, aber unser Ziel für Project X ist es, in einigen Jahren ein sehr helles, farbenfrohes, lebendiges, animiertes Spiel zu sein.”

Diese Design-Philosophie unterscheidet Project X von einem anderen von Entwicklern geleiteten Videospielprojekt, DEADROP von Dr. Disrespect, das in den begrenzten Einblicken, die Fans bisher von dem Projekt gesehen haben, viel düsterer aussah und dessen Design sich mehr an einen futuristischen Realismus anlehnt. Und wie der Präsident von 100 Thieves, John Robinson, anmerkte, will die Organisation nicht einmal mit DEADROP konkurrieren.

Die Entwicklung des Games wird von der Community vorangetrieben und einige Kernideen scheinen bereits festzustehen. Es bleibt spannend, wohin sich Project X in den nächsten Jahren entwickeln wird. Eine Sache scheint jedoch klar zu sein. Der Crew von 100 Thieves mangelt es nicht an Ideen.

Bildnachweis: twitter.com/100T_ProjectX