iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Oktober 5, 2022

Erster Tag des Europe RMR – NAVI, G2, Cloud9 dominieren

Der erste Tag des Regional Major Rankings in Malta ist vorbei und NAVI, G2, Cloud9, fnatic & Co. sind dabei als große Gewinner hervorgegangen. Hier ist eine kurze Übersicht der Matches.

Natus Vincere und BIG haben beim ersten Tag der IEM Road to Rio Europe RMR gegen Sangal bzw. Illuminar gewonnen. BIG zeigte eine solide Leistung in ihrem Match gegen Sangal, obwohl sie mit einem Ersatzmann antreten musste. Josef “faveN” Baumann war kurz vor dem RMR krank geworden und BIG musste mit Elias “s1n” Stein antreten.

Natus Vincere hatte das Eröffnungsspiel gegen Illuminar unter Kontrolle und besiegte die Gegner mit 16:5. Illuminar hatten sich ihren Platz im RMR als Ersatz für die Benched Heroes gesichert.

NAVI besiegt Illuminar

Natus Vincere und Illuminar starteten ihr Match auf Dust2. Navi legte direkt einen 7:1-Start in der Defensive hin und zur Halbzeit stand es dann 12:3. Danach baute Natus Vincere seinen Vorsprung noch weiter aus, wobei aber Illuminar auch um Punkte kämpfte, und bald stand es 5-14. Doch Navi war einfach stärker. Das Team gewann die Map mit 16:5.

Enttäuschung für Astralis

Für Astralis war der Start in das Event eine herbe Enttäuschung. Das Team trat ohne Kristian “k0nfig” Wienecke an, der vor kurzem angeblich in eine Prügelei mit einem Clubpromoter verwickelt war und sich den Knöchel gebrochen hat. Statt ihm spielte Mikkel “MistR” Thomsen für Astralis, aber es lief nicht so wie erhofft und die guten Ergebnisse blieben aus.

BIG gewinnt gegen Sangal

Das Match zwischen BIG und Sangal startete auf Mirage und das deutsche Team ging dank Johannes “tabseN” Wodarz direkt in Führung. In der ersten Halbzeit baute BIG die Führung bis zum Seitenwechsel auf 14:1 aus. In der zweiten Halbzeit gewannen die Deutschen die Map mit 16:3

Fnatic besiegt Aurora mit 16:4

Aleksi “Aleksib” Virolainen hat mit seinem neuen Team direkt einen guten Start gehabt. fnatic zeigte sich dominant auf der CT-Seite von Overpass und ging direkt mit 7:1 in Führung. fnatic hatte auch die Kontrolle in der zweiten Halbzeit und das Team schafft es, sich bis zum Ende der ersten Halbzeit einen 14:1 Vorsprung zu verschaffen. Dieser gewaltige Vorsprung bestimmte im Grunde dann auch schon den Rest des Matches, denn Aurora konnte ihn nicht mehr aufholen. Obwohl sie zwischendurch nochmal ein Comeback wagten, und mit 14:4 aufholten, konnten sie den gewaltigen Vorsprung nicht mehr überwinden. Eine Clutch von William “mezii” Merriman brachte seinem Team den Matchball, und Fnatic konnte die Map mit 16:4 beenden.

G2 glänzt an Tag 1

Für G2 hätte der Start ins Major-Qualifikationsturnier nicht besser laufen können. ECSTATIC dagegen war seinem Gegner nicht gewachsen und war konstant überfordert. G2 legte eine makellose Performance hin, während ECSTATIC nicht mal einen Punkt schaffte und damit eine heftige Enttäuschung einstecken musste. G2 schaffte ein 16:0 gegen ECSTATIC und glänzte an dem ersten Tag des RMR.

B8 verliert gegen Cloud9

B8 trat gegen Cloud9 an, und obwohl sie sich besser als ECSTATIC schlugen, lief es auch nicht glorreich. B8 verlor gegen Cloud9, die einer der großen Favoriten des Turniers waren und ihren Status damit noch weiter zementiert haben.

Die Ukrainer starteten auf der CT-Seite und hatten gegen Ende der ersten Halbzeit eine kurze Erfolgsphase, doch nach dem Seitenwechsel preschte Cloud9 voran und ließ B8 hinter sich. Letztendlich schlug Cloud9 den Gegner B8 mit 16:6

Falcons besiegen K23

Die erste Hälfte von Dust2 zwischen den Falcons und K23 war eine knappe Geschichte, wobei K23 die Nase allerdings vorne hatte. Nach dem Wechsel auf die T-Seite drehten die Falcons den Spieß um, drangen in die Verteidigung der russischen Mannschaft ein. Sie verloren in der gesamten Halbzeit nur eine Runde und beendeten das Spiel mit 16-9.

Heroic vs SAW

Heroic und SAW starteten das Match auf Nuke, wobei es in den ersten paar Runden hin und her ging. Als es 5:4 stand, gab Heroic plötzlich Gas und gewann sechs Mal in Folge, nachdem sie die Offensive von SAW komplett ausgeschaltet hatten. Letztendlich konnten die Dänen das Spiel mit 16:5 gewinnen.

FaZe besiegt Gamerlegion

FaZe und GamerLegion starteten auf Mirage in das Match, wo FaZe direkt zeigte, warum sie die Nummer 1 der Welt sind. Faze ging mit 7:1 in Führung. Aber GamerLegion gab nicht so schnell auf und beim Seitenwechsel stand es 5:10.In der zweiten Halbzeit preschte Gamerlegion wieder voran und die Map wurde mit einem 12:12 beendet. In der 30. Runde kam es zu einer Verlängerung und am Ende war FaZe das stärkere Team und gewann mit 28:25. 

1WIN unterliegt Spirit

Spirit und 1WIN standen sich ebenfalls gegenüber. Spirit ging direkt 5:1 auf der CT-Seite in Führung und ließ auch danach nicht locker. 1WIN hatte kaum eine Chance und zur Halbzeit stand es 12:3.1WIN versuchte danach sich wieder hoch zu kämpfen und konnten den Spielstand auf 9:12 verkürzen, aber Spirit war das dominantere Team und gewann mit 16:9.