EPL Play-Ins: Wer kommt ins Halbfinale?

Die Playoffs der ESL Pro League Season 13 sind bereits voll im Gange. Doch mittendrin können die Teams im Bracket eine Sekunde aufatmen. Die Play-Ins werden nun entscheiden, welche der erstplatzierten Teams aus der Gruppenphase ins Halbfinale kommen.

FURIA und Complexity haben sich brutal durch das Single-Elimination Bracket gekämpft. Im Viertelfinale stehen sie bislang alleine, denn die Play-Ins müssen noch ausgespielt werden. Dort kämpfen Heroic, Gambit Esports, Astralis und die Ninjas in Pyjamas um die Top-Platzierungen.

HEROIC VS. NIP

Die Ninjas in Pyjamas hatten mit einem ersten Platz in der Gruppe B viele ihrer Kritiker überrascht. Doch hätten G2 Esports am letzten Tag nicht ihr unglückliche Niederlage gegen mousesports erfahren, dann wären NiP wahrscheinlich niemals so weit gekommen. Nun stehen sie im Kampf gegen Heroic und können sich ins Halbfinale reinspielen. Wird ihnen das wirklich gelingen?

Die Chancen dafür stehen nicht besonders gut. Erik “ztr” Gustafsson hat bislang noch nicht bewiesen, dass er der Herausforderung des Lineups gewachsen ist und Simon “twist” Eliasson ersetzen kann. Auf der anderen Seite stehen Heroic mit zwei heißen Neuzugängen, die bereits stark aufgespielt haben. Dass sie den Kampf gegen Complexity, FPX, OG und BIG so souverän überstanden haben, gibt den Spielern sicherlich Mut, auch diese letzte Hürde vor den Playoffs zu meistern.

Wenn Heroic gewinnen, dann landen sie auf FURIA’s Seite des Turnierbaums. Der Verlierer zwischen Gambit und Astralis wird dort gegen die Brasilianer antreten und anschließend Heroic treffen. Das gilt natürlich nur, falls die Ninjas in Pyjamas kein Upset verbuchen können. Sollten die Schweden wie erwartet das Duell verlieren, dann treffen sie auf Complexity. Nachdem Benjamin “blameF” Bremer und seine Truppen bereits gegen Natus Vincere und Virtus.pro angekommen sind, sollten ztr und Co. ordentlich Angst vor dem Lineup haben.

GAMBIT VS. ASTRALIS

Hier bietet sich ein klassisches Match-Up. Mit verschiedenen Rostern konnten Gambit über die Jahre hinweg so einige Upsets gegen die legendären Dänen verbuchen. Natürlich hat sich seitdem aber viel verändert und die Siege von Gambit sind seltener geworden, aber nun spielen Abay “Hobbit” Khassenov und Co. seit der IEM Katowice so dermaßen stark auf, dass Astralis erneut Angst haben müssen.

Ein paar wenige Overtime-Runden haben Astralis überhaupt erst den ersten Platz verschafft, denn Liquid hätten sie fast auf zwei Maps geschlagen. Dann würden wir vielleicht gar nicht davon sprechen, ob die Dänen ins Halbfinale kommen können. Doch nun haben sie eine echte Chance, sich oberhalb von Complexity zu platzieren. Im schlimmsten Fall müssen sie gegen FURIA ran, die bereits ein lächerlich einfaches Upset gegen G2 Esports einfahren konnten.

Gambit haben zwar ein 5-0 in der EPL Gruppe C verbuchen können, aber zwischenzeitlich haben sie auch etwas Schwäche gezeigt. Sie können die Dominanz, die sie während der IEM Katowice an den Tag gelegt haben, nicht mehr ganz abrufen. Ob das für ein Astralis, das selber sehr inkonsistent ist, ausreichen wird, ist fraglich.

Fest steht jedoch, dass sie die Top 6 sicher haben. Es geht nun “nur” noch um den Einzug ins Finale, das mit diesen überraschenden Teilnehmern sicherlich spannend werden wird. Am Tag nach den Play-Ins folgen sofort die Viertelfinalspiele, sodass die ESL Pro League Season 13 am Sonntag zum Ende kommen wird.