Image
Icon
Fragster | Mai 1, 2021

Epic Games – kauft Medien-Marktplatz ArtStation

Epic Games erwirbt ArtStation. Epic Games hat ArtStation übernommen, eine Plattform, die sich darauf konzentriert, Menschen in der Spiele-, Medien- und Unterhaltungsbranche zu helfen, ihre Portfolios zu entwickeln und zu teilen, einen Marktplatz zu browsen und nach Jobs zu suchen. Epic macht das, um das Wachstum der kreativen Community voranzutreiben.

ArtStation bleibt vorerst unabhängig

Für den Moment wird ArtStation seinen Betrieb als völlig unabhängig gebrandete Plattform weiterführen. Die erste wirkliche Veränderung wird sein, dass die ArtStation- und Unreal Engine-Teams enger zusammenarbeiten werden. Diese Zusammenarbeit soll die “kreative Gemeinschaft stärken”, indem sie erweiterte Werkzeuge, Ressourcen und Connections bereitstellt.

“Wir sind begeistert, dass sich ArtStation und Epic zusammen schließen, während wir daran arbeiten, die Entwicklung und das Wachstum der Kreativen-Community weltweit zu beschleunigen”, sagte Marc Petit, VP und General Manager der Unreal Engine. “Das Führungsteam von ArtStation bringt enormes Talent und eine beispiellose Erfolgsbilanz bei der Unterstützung einer lebendigen Entwickler-Community mit. Wir freuen uns darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um den Entwicklern Zugang zu noch mehr Ressourcen und Werkzeugen zu geben, damit sie ihr Bestes geben können.”

Was heißt das für ArtStation User?

Trotz dieses Schrittes wird ArtStation weiterhin Unterstützung für Kreative bieten, die andere Technologien außerhalb der Unreal Engine und des Epic-Ökosystems verwenden. Der ArtStation-Marktplatz aktualisiert auch seine Gebühren und Gewinnspannen, damit seine Nutzer mehr auf der Plattform machen können.

Die Gebühren für Standardnutzer sinken von 30 Prozent auf 12 Prozent und für ArtStation Pro-Mitglieder von 20 Prozent auf acht Prozent. ArtStation Learning, die Streaming-Videobibliothek der Plattform für Künstler, wird für den Rest des Jahres 2021 ebenfalls für alle Mitglieder kostenlos sein.

“In den letzten sieben Jahren haben wir hart daran gearbeitet, es Künstlern zu ermöglichen, ihre Arbeit zu präsentieren, Möglichkeiten zu finden und ihren Lebensunterhalt mit dem zu verdienen, was sie lieben”, sagte Leonard Teo, CEO und Mitbegründer von ArtStation. “Als Teil von Epic werden wir in der Lage sein, diese Mission voranzutreiben und der Community auf eine Art und Weise etwas zurückzugeben, die uns alleine nicht möglich gewesen wäre, während wir den Namen und den Geist von ArtStation beibehalten.”