iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 14, 2022

Entscheidungen im EMEA Last Chance Qualifier

Am vorletzten Spieltag des EMEA Last Chance Qualifiers gab es drei hochspannende Partien zu begutachten. Der Spieltag begann mit dem Upper Final zwischen M3 Champions und Team Liquid.

Der Gewinner würde ins Grand Final einziehen, während der Verlierer sich im Lower Bracket gegen den Gewinner der Partie G2 Esports und OG London United beweisen müsste. Verlierer im Lower Bracket sind weiterhin raus aus dem Turnier und beenden die Saison ohne Teilnahme am Champions Turnier.

Upper Final: M3 Champions vs. Team Liquid (2:1)

Beide Kontrahenten können von sich behaupten eine Top 4 Platzierung im letzten Champions-Turnier abgeliefert zu haben. Entsprechend waren die Erwartungen hoch. Der Tag Begann mit der Pistol für M3C auf Breeze und der folgenden Thrifty für TL, welche sie in eine 4:1 Führung verwandeln konnten. Die restliche Halbzeit blieb umkämpft, die Führung ließ sich TL aber mit 8:4 nicht nehmen. Auch die zweite Pistol ging an M3C und wieder folgte das Thrifty vonseiten TL. Es ging eine Weile hin und her bis Nabil ‚Nivera‘ Benrlitom in den Overdrive ging und zwei dicke Multikills lieferte und damit die Karte für TL, mit 13:8, entscheiden konnte.

Auf Bind meldete sich Timofey ‚Chronicle‘ Khromov endlich. Nach einer durchschnittlichen ersten Karte konnte der M3C Entry Fragger gemeinsam mit Bogdan ‚sheydos‘ Naumov die berüchtigte Raze/Fade Kombo demonstrieren. Obwohl M3C mit 0:3 in die Map startete, gingen sie mit einer 7:5 Führung in den Seitenwechsel. Gerade wegen der eingangs erwähnten Agenten-Kombo hielten M3C den Laden sauber. Mit nur einer kurzen Unterbrechung seitens TL, brachte M3C die Kiste mit 13:8 sauber durch.

Vier der ersten sechs Runden auf dem Decider Icebox gingen an TL. Timofey ‚Chronicle‘ Khromov sorgte dann für Umschwung mit seinem 4K in der 7. Runde, wodurch sich M3C sechs Runden in Folge sichern konnte. M3C hätte die Map zügig nachhause bringen können, erlaubte jedoch bei einem Stand von 12:6 TL die Overtime zu erzwingen. Dann zeigte M3C jedoch Standhaftigkeit und holte die dritte Overtime zum 18:16 Map- und Matchsieg.

Lower Round 3: G2 Esports vs. OG London United (2:0)

Zu Beginn der LCQs traten G2 und OGLU schon einmal gegeneinander an. In der Partie setzte sich OGLU unerwarteter Weise durch.

Bind bot einen kuriosen Start. Die Teams wechselten sich mit Thrifties ab, bis es 3:2 für G2 stand. Als dann endlich Normalität in die Partie eintraf, konnte sich G2 die 7:5 Führung zum Seitenwechsel sichern. Einmal mehr holte OGLU sich die Pistol und wurde direkt von G2s Thrifty überrascht. Das Momentum ließ sich G2 nicht mehr nehmen und gelang zügig zum Mappoint beim Stand von 12:6. OGLU war in der Lage zwei Runden abzuwenden, letztlich brachte G2 aber die Map mit 13:8 für sich durch.

An sich war Haven höchst spannend. Es schien quasi unmöglich für beide Teams mehr als zwei Runden in Folge zu holen. Eigentlich hätte die Karte an OGLU gehen müssen, aber leider hatte Lukas ‚feqew‘ Petrauskas einen Totalausfall. 6 Kills und 72 durchschnittlicher Schaden auf Chamber ist natürlich zu wenig und so ging Haven mit 13:11 an G2.

Team Liquid vs. G2 Esports (2:1)

Der Tag und das Turnier fanden ihren Höhepunkt in dieser Partie. Es ging darum den Gegenspieler für M3C für das Grand Final zu finden.

G2 hatte den besseren Start auf Bind und ging deshalb mit 4:1 in Führung. TL drehte die Halbzeit noch einmal um, indem er mit seinem 3K Clutch TLs Siegesserie einläutete. Nachdem TL sechs Runden in Folge durchbrachte, ging die letzte noch einmal an G2 – Stand 7:5 für TL zur Halbzeit. Dom ‚soulcas‘ Sulcas läutete mit einem bombastischen Ace in der Pistol die zweite Halbzeit ein. Zwei Runden später setzte Žygimantas ‚nukkye‘ Chmieliauskas noch einen drauf und holte ein eigenes Ace, gegen Rifles, für G2. Das Momentum nutzte G2 um die Map mit 13:10 für sich zu entscheiden.

TL ließ sich davon aber nicht beeindrucken und erarbeitete sich konzentriert eine 4:0 Führung auf Icebox. Zwischendrin konnte sich G2 noch ein paar Runden schnappen, trotzdem behielt TL die Oberhand und ging mit 8:4 in die Halbzeit. Die zweite Hälfte war dann nur noch Formsache für TL, nachdem sie G2 Pistol mit ihrem Thrifty unterbrachen. Nach einem kurzen Austausch von Runden konnte TL die verbleibenden drei Runden ansammeln und die Map mit 13:10 zu ihren Gunsten beenden.

Einmal mehr holte G2 das Thrifty, nachdem TL die Pistol auf Haven klar machte. Zwei Mal vier Runden jeweils für die Teams, sowie zwei abschließende Runden für G2 gestalteten die erste Halbzeit der dritten Karte. Was danach passierte, muss man als Deklassierung beschreiben. Ohne Hard Carry, sondern als Team, erspielte sich TL Runde um Runde, bis sie letztlich den Sieg mit 13:8 durchbrachten.