Image
Icon
| Oktober 21, 2021

DOTA 2 – Thunder Predator nimmt NoPing Line-up unter Vertrag

Bei den ganzen Dota 2- Wechseln kann einem fast schon schwindelig werden. Thunder Predator hatte erst vor kurzem ihr komplette Line-up vor die Tür gesetzt, aber haben schon wieder full house, weil sie das Ex-Line-up von NoPing bei sich aufgenommen haben, die wiederum ebenfalls von ihrer Organisation rausgeschmissen wurden.

Angeführt von Farith “Matthew” Puente hat Thunder Predator einem Deal zugestimmt, der das gesamte ehemalige Line-up von NoPing, inklusive Oscar “Oscar” Chavez, Matthew, Crhistian “Angel” Savina, Gonzalo “Darkmago” Herrera, und Jose “Panda” Padilla Hernandez, bei sich als neues Line-up aufnimmt.

NoPing Line-up findet neues Zuhause

“Viele von euch haben bereits geahnt, dass Matthews zu den Thunder Predators zurückkehren wird und ihr hattet nicht ganz Unrecht”, so die Organisation “Wir freuen uns, euch bei uns willkommen zu heißen, während wir gemeinsam den Weg zu neuen Herausforderungen während des Dota Pro Circuit 2021 – 2022 beschreiten.”

Das ehemalige Line-up von Thunder Predator holte sich nach einer starken Saison eine direkte Einladung für das The International 10. Leider schieden sie dort als erstes Team aus und die Organisation beschloss deshalb, sich von seinen Spielern zu trennen.

Auch NoPing und seine Spieler einigten sich vor zwei Tagen nach einem enttäuschenden Ende der DPC-Saison 2021 auf eine einvernehmliche Trennung. Sie gehörten das ganze Jahr über zu den vier besten Teams in der Region, belegten aber beim WePlay AniMajor den neunten Platz und schafften es nicht, sich für The International 10 zu qualifizieren, da sie in den regionalen Qualifikationsrunden gegen Infinity und Team Unknown verloren. Matthew hatte von 2018 bis 2020 für die Thunder Predator gespielt und ist jetzt mit seinem letzten Line-up wieder bei der Organisation untergebracht.

SG Esport wirft komplettes Line-up raus

Auch SG Esports hat sein komplettes Dota 2-Line-up rausgekickt und verhandelt gerade mit neuen Spielern. SG trat ebenfalls bei dem The International 10 an, schied aber auch eines der ersten Teams aus, woraufhin sich die Organisation und das Line-up getrennt haben.

SG Esports erklärte, dass sie ihr Dota 2 Line-up wegen einer Entscheidung der Spieler nicht für die nächste Saison beibehalten werden. “Wir sind dem gesamten Team dankbar, das an das Projekt geglaubt und Zeit und Mühe für das Wachstum der nationalen Szene investiert hat, und wir wünschen allen Spielern viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.”

Die Organisation baut jetzt ein neues Line-up zusammen, das das Team in die nächste Dota Pro Circuit-Saison führen wird. Damit ist es jetzt schon die dritte Organisation in Dota 2, die ihr Line-up komplett neu aufstellt. Da Thunder Predator das Line-up von NoPing unter Vertrag genommen hat, könnte SG Esports vielleicht das ehemalige Line-up von Thunder Predator zu sich holen, die schon verkündet haben, dass sie zusammen bleiben möchten.