iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | November 8, 2022

Dota 2-Rostermania: Thunder Awaken und Talon Esports

Nach dem Ende von The International 2022 ging sofort die Rostermania der Orgas los. Ganz vorne dabei ist Talon Esports. Sie war eine der ersten Orgas, die sich schnell auf die Spieler stürzten, die gerade Free Agents geworden sind.

Gleichzeitig haben sie sich von ihren beiden ältesten Spielern getrennt und den Kern von Invictus Gaming aufgekauft. Für sie ist es ein schwerer Schlag, aber auch Thunder Awaken hat sich von seinem gesamten Dota 2-Roster verabschiedet. Die Orgas bereiten sich auf die nächste Season vor und wollen ihre Roster schnell fertigstellen. Wir haben hier die bisherigen Roster-Wechsel für euch.

Talon Esports und Invictus Gaming

Schon im September 2019 ging Chan “Oli” Chon Kien den ersten Schritt und verließ iG für Talon Esports. In seinem neuen Team ist er der neue Support-Spieler auf der Position fünf. Doch das war nicht der einzige Neuzugang bei Talon Esports. Sie haben auch Anucha “Jabz” Jirawong von Fnatic unter Vertrag genommen. Damit geben sie dem Team zwei dynamische, erfahrene Leader, die in schwierigen Situationen helfen sollen.

Oli kam nach der TI8 an der Seite von Emo zu iG und machte das Team im Laufe einiger Jahre zu einer festen Größe in China. Er trug dazu bei, das Team bei der TI10 auf den vierten Platz zu führen, nachdem einige andere Teile des Teams ihren Platz gefunden hatten. Im letzten Jahr mussten sie aber darum kämpfen, in der Region relevant zu bleiben – das Team fiel in der DPC-Regionalliga in die Division II zurück und verpasste die TI11 in jeder Hinsicht.

Mit diesem Schritt setzt Talon darauf, dass Olis Erfahrung aus den letzten Jahren in einer viel wettbewerbsintensiveren Region und sein TI-Erfolg zusammen mit Jabz den Rest des jungen Talon-Kaders anführen werden.

Thunder Awaken und Evil Geniuses

Man will es kaum glauben, aber die Gerüchte haben sich wohl bewahrheitet und Thunder Awaken entlässt sein komplettes Roster. Nachdem Herrera “DarkMago” Gonzalo und Rafael “Sacred” Yonatan bestätigt hatten, dass sie sich von dem Team trennen werden, blieben nur noch drei Spieler aus dem TI11 Roster. Die zwei taten sich mit beastcoast zusammen, nachdem das andere südamerikanische Top-Roster sein eigenes historisches Roster aufgelöst hatte.

Dann haben auch der Headcoach und die übrigen Spieler das Roster verlassen und sind gerade noch Free Agents, aber es ist wohl schon bekannt, wohin sie gehen werden. Mehreren Berichten zufolge hat sich Evil Geniuses nach dem Ende von TI11 mit dem verbliebenen TA-Roster auf einen Deal geeinigt und wird Crhistian “Pakazs” Casanova, Farith “Matthew” Huamancaja und Jose “Pandaboo” Hernandez unter Vertrag nehmen, um sie mit den ehemaligen Beastcoast-Spielern Jean “Chris Luck” Salazar und Adrián “Wisper” Dobles zu vereinen.

Mit diesem Deal wird EG seine Möglichkeiten ausloten, während des Dota Pro Circuit 2023 in Südamerika anzutreten. Bei EG gab es in eine der größten Umwälzungen, die jemals in den amerikanischen Regionen stattgefunden haben, als es sein gesamtes Roster entlassen hatte. Und obwohl es bestimmt demotivierend ist, ein so starkes Team nach nur einem Jahr zu verlieren, hat TA keine Pläne, die Dota-Szene zu verlassen. Die Orga arbeitet bereits daran, ein neues Lineup für die Saison 2023 aus einem wachsenden Pool an talentierten Spielern in der Region zusammenzustellen. Das werden aber nicht die letzten Changes gewesen sein und wir warten gespannt auf weitere Wechsel.

Bildnachweis: twitter.com/Talon_esports