Image
Icon
Fragster | September 21, 2020

Dota 2 – Ramzes vor Virtus Pro Rückkehr – gpk zu VP.Prodigy

China ist nicht die einzige Dota-2 Region, die einige große Umbesetzungen in den Line-Ups durchmacht. Alles deutet darauf hin, dass es noch mehr Änderungen bei den Top- CIS Organisationen geben wird. Nachdem Natus Vincere angekündigt hatte, dass sich einige Dinge ändern werden.

Zwei verschiedene CIS-basierte Publikationen über die jüngsten Vertragsunterzeichnungen haben berichtet, dass Virtus Pro, VP.Prodigy, Na’Vi und mehrere andere Teams in der Region angeblich Änderungen im Line-up vorhaben. All diese Berichte sowohl von Metaratings.ru als auch von CYBERSLOVO sind bis jetzt nur Gerüchte, aber einige der angeblichen Änderungen machen durchaus Sinn.

So sollen sich das VP Line-Up wohl verändern

Beginnend mit der kürzesten Liste von Änderungen wird VP Berichten zufolge Roman “RAMZES666” Kushnarev zurück holen, um den Ersatzmann Igor “iLTW” Filatov auf Position eins zu ersetzen. RAMZES würde Evil Geniuses verlassen, um sich wieder seiner früheren Organisation anzuschließen, nachdem er ein Jahr lang für Tal “Fly” Aizik’s Line-Up tätig war.

Das macht durchaus Sinn, wenn man bedenkt, dass EG nicht mehr viel mit RAMZES gespielt hat, seit wegen dem Coronavirus jedes Turnier außerhalb der jüngsten Omega League: Europe Immortal Division online stattgefunden hat.

Hier ist die Aufstellung von VP sollten die Gerüchte am Ende stimmen:
● RAMZES
● Vladimir “No[o]ne” Minenko
● Roman “Resolut1on” Fominok
● Bakyt “Zayac” Emilzhanov
● Alexey “Solo” Berezin

VP würde auch angeblich das VP.P Line-Up austauschen, indem sie den ehemaligen Na’Vi Mainstay Illias “illias” Ganeev und den Mid Laner Danil “gpk” Skutin von Gambit Esports einbeziehen würden, den VP Anfang des Jahres zu akquirieren versuchte.

VP.Prodigy bald als Hauptteam?

CYBERSLOVO berichtet außerdem, dass das VP.P Line-Up in diesem Fall die Hauptliste von VP werden könnte und Solos Team ersetzen würde. Die angebliche Änderung könnte jederzeit bis Anfang 2021 stattfinden, aber CYBERSLOVO stellt fest, dass es das “Problem des vollständigen Ausscheidens aus dem Hauptteam” der Organisation lösen und “fette” Verträge mit einer großen Gehaltsliste bereinigen würde.

Dies hat ein gewisses Gewicht, da VP.P seit der Gründung viel Potenzial gezeigt hat und mit dem älteren Line-Up in Bezug auf die Platzierung bei mehreren Veranstaltungen mithalten konnte. Metaratings.ru berichtet auch, dass Rostislav “fn” Lozovoi VP.P bereits verlassen hat, nachdem er in den letzten fünf Monaten als deren Vertreter gespielt hatte.

So könnte diese Mannschaft mit den angeblichen Ergänzungen aussehen.
● Egor “epileptick1d” Grigorenko
● gpk
● Dmitry “DM” Dorokhin
● Vitalie “Save-” Melnic
● illias

Teammanager Dmitriy “Nukem” Schischkow regte die Gerüchteküche noch an und sagte, VP werde “weiterhin junge Talente unterstützen”, als er gefragt wurde, ob das Team noch zwei Line-up aufstellen werde. Allerdings könnte das auch nur eine Ablenkung sein.

Die Gerüchte um Na’Vi

Was Na’Vi betrifft, so sagt CYBERSLOVO, dass die Organisation angeblich versucht habe, HellRaisers-Kapitän Alexander “Nix” Levin für ihre neue Aufstellung unter Vertrag zu nehmen, er aber stattdessen bei der Organisation bleiben werde. Das kommt angeblich direkt von HellRaisers CEO Aleksey “Magier” Slabukhin.

Stattdessen möchte Na’Vi Berichten zufolge EXTREMUMs Offlaner Wassili “AfterLife” Schischkin und Trainer Anatoli “boo1k” Iwanow zusammen mit ILTW akquirieren. Keiner von ihnen wird langfristige Verträge abschließen und stattdessen nur auf Probe spielen. Diese letzte Information macht den Bericht viel glaubwürdiger, nachdem Na’Vi-COO Aleksey “xaoc” Kucherov gesagt hat, dass sich die Mannschaft mit diesem Umbau Zeit lassen wird.

Mehrere Gerüchte zu anderen Teams

Es gab auch mehrere kleinere Berichte über andere Teams wie Gambit und Team Spirit, darunter die ehemaligen HellRaisers und Team Empire-Manager Dmitry “Korb3n” Belov, der mit Spirit zusammenarbeiten, um eine neues Line-up zusammenzustellen. Dieses neue Team würde angeblich sowohl Yaroslav “Miposchka” Naidyonov als auch Vitaly “so bad” Oshmankevich umfassen.

Spirit hat seit Mai an keinem Turnier mehr teilgenommen, und alle Spieler, die noch unter Vertrag stehen, spielen derzeit mit anderen Mannschaften als Ersatzspieler oder sind naktiv.

Weitere Informationen über zumindest einige dieser angeblichen Verträge sollten enthüllt werden, wenn wir uns am 5. Oktober der ESL One Germany 2020 nähern, in der VP, Na’Vi und HellRaisers zu den Hauptkonkurrenten zählen.