Image
Icon
Fragster | Oktober 19, 2021

Dota 2 – Präsident Putin gratuliert Team Spirit

Team Spirit hat am 17.Oktober das prestigeträchtige Dota 2 Event gewonnen und 18,2 Millionen Euro mit nach Hause genommen. Sie schafften es das chinesische PSG.LGD zu besiegen, die eigentlich als Favoriten für das Turnier galten.

Vor dem russischen Team Team Spirit gab es nur ein CIS-Team, das es geschafft hat, das Dota 2 Mega-Turnier zu gewinnen und zwar handelt es sich dabei um das ukrainische Team Natus Vincere im Jahr 2011.

Die CIS-Region lebt!

Mit dem Gewinn der Aegis of Champions beendete Spirit eine jahrzehntelange Durststrecke Osteuropas bei dem International. Das Team gewann 18.208.300 US-Dollar von dem Rekord-Preispool, der knapp über 40 Millionen Dollar lag.

Die Organisation von Spirit hat ihren Sitz in Russland und deshalb äußerte sich jetzt auch der Präsident, Vladimir Putin, zu dem Gewinn des Teams. Er veröffentlichte eine Erklärung, in der er dem Team dazu gratulierte, dass es die Aegis zum ersten Mal nach Russland gebracht hat. NaVi hatte sie damals in die Ukraine gebracht.

Das hatte Putin zu sagen…

“Ich gratuliere euch zu eurem wohlverdienten Sieg bei dem The International 2021 Dota 2 World Championship”, sagte Putin. “Auf dem Weg ins Finale habt ihr herausragende Führungsqualitäten und Zusammenhalt bewiesen, und im entscheidenden Spiel, das zu einem echten Test für Können und Charakter wurde, habt ihr es geschafft, euch zu konzentrieren und im entscheidenden Moment die Initiative von starken Gegnern zu ergreifen. Wir haben bewiesen, dass unsere Esport-Athleten immer auf Ergebnisse fokussiert sind und in der Lage sind, jeden Gipfel zu bezwingen.”

Russland hat einige starke Teams in der Tier-1- und Tier-2- Szene in Dota. Am bekanntesten sind neben Team Spirit andere Teams wie Gambit, Team Empire und Virtus Pro.

Unerwarteter Erfolg

Der Sieg von Spirit bringt wieder Hoffnung für die CIS-Region, weil keiner so wirklich mit dem Erfolg von diesem Underdog-Team gerechnet hat. Das Team hatte nicht die allerbesten Voraussetzungen, denn sie spielten erst seit März 2021 zusammen und und hatten nur einen Spieler, nämlich den Team-Captain Yaroslav “Miposhka” Naidenov, der schon mal bei einem The International dabei war und sich dementsprechend auskannte und Erfahrung sammeln konnte.

Das ausgerechnet dieses Team es geschafft hat, das Turnier zu gewinnen, ist ein großartiges Zeichen für Dota weltweit, insbesondere aber natürlich für die CIS-Region. Ihr Sieg zeigt, dass man mit viel Training, Teamwork und Selbstvertrauen viel mehr schaffen kann als man vielleicht denkt und dass auch kleinere oder unbekanntere Teams die Chance haben mit den ganz großen Namen in der Szene mitzuhalten. Es könnte sein, dass viele neuere Teams in der Region durch den Sieg von Spirit den Mut gefasst haben,sich einfach bei Turnieren anzumelden und ihr Besten zu geben.