Image
Icon
Fragster | Oktober 19, 2021

Dota 2 – NoPing trennt sich von komplettem Line-up, PSG.LGD bleibt zusammen

Das brasilianische Organisation NoPing e-sports und ihr Dota 2-Line-up werden sich vor der nächsten Dota Pro Circuit-Saison trennen. Die Organisation will in der nächsten Saison ein komplett neues Line-up zusammenstellen. Zusammen mit Thunder Predator ist es jetzt schon das zweite südamerikanische Team, das sich von seiner Organisation trennt.

“Auf Beschluss aller Spieler im Team werden wir nicht mit der aktuellen Besetzung weitermachen”, sagte NoPing. “Wir respektieren die Entscheidung und wünschen den Spielern, die den Namen NoPing VPN zu verschiedenen Erfolgen in Dota 2 geführt haben, viel Erfolg.”

Warum diese große Trennung?

Weder die Organisation noch das Line-up gaben Gründe für diese Entscheidung an. Ein möglicher Grund wäre allerdings, dass sich das Team nicht für das TI10 qualifizieren konnte. Obwohl sie eines von drei Teams aus Südamerika waren, die es zu einem Major schafften und beim WePlay AniMajor den neunten Platz belegten, scheiterten sie in den regionalen Qualifikationsrunden an Team Unknown und Infinity.

Das Line-up besteht aus Oscar “Oscar” Chavez, Gonzalo “Darkmago” Herrera, Jose “Panda” Padilla Hernandez, William “hFn” Medeiros und Farith “Matthew” Puente. Momentan ist noch unklar, ob die Spieler weiterhin zusammen bleiben wollen oder ob sie sich ganz auflösen und jeweils einzeln nach neuen Teams suchen werden, anstatt gemeinsam einen neuen Sponsor zu suchen.

Auch die Teams die am TI10 teilgenommen haben, waren sich nicht ganz sicher ob ihre Line-ups zusammen bleiben würde. Im Aftermath des TI haben mehrere Spieler und Organisationen bereits Änderungen in den Line-ups angekündigt, die mit Beginn der nächsten Saison des Dota Pro Circuit 2022 in Kraft treten werden.

PSG.LGD will weitermachen wie bisher

Allerdings hat ein Team beschlossen zusammen zu bleiben. Die Zweitplatzierten PSG.LGD werden aber ihr Line-up, mit dem sie fast den ersten Platz gewonnen hätten, behalten. Pan Fei ist der General Manager des Teams, der auf Weibo bestätigte, dass das Team für mindestens ein weiteres Jahr zusammen bleiben wird. Fei sagte, dass die Mannschaft “einstimmig dafür gestimmt” habe, zusammenzubleiben und zu versuchen, die Aegis noch einmal als Gruppe zu gewinnen.

Eine kluge Entscheidung, denn obwohl PSG.LGD nicht den ersten Platz beim TI10 machen konnte, waren sie trotzdem eines der besten Teams in dem ganzen Turnier und ihre Leistung war mehr als vorzeigbar. Das Team wild durchzuwechseln wäre definitiv keine gute Entscheidung nachdem sie zusammen schon so weit gekommen sind.

Seit der Gründung ihres jetzigen Line-ups sind sie nie unter dem vierten Platz gelandet und konnten einige große Erfolge feiern. Auch wenn es nicht bis zum ersten Platz beim TI10 gereicht hat, so ist ein zweiter Platz bei dem Turnier immer noch ein gewaltiger Erfolg und wir sind gespannt zu was es PSG.LGD noch alles bringen wird.