Dota 2 – NiP entlässt gesamtes Roster und verlässt Dota 2

Ninjas in Pyjamas entlässt das gesamte Dota 2 Line-up  und wird vorübergehend die Szene verlassen. Nach fünf Jahren voller Wettbewerbe in Dota 2 hat Ninjas in Pyjamas seine Dota-Abteilung heute offiziell gehen lassen, da sie umstrukturieren und nach neuen Wegen suchen sich der Szene in Zukunft anzunähern. NiP durchlief im Jahr 2020 drei massive Änderungen am Line-up, beginnend mit einigen kleineren Zügen zu Beginn des Jahres, bevor das gesamte Team nach dem Rücktritt von Kapitän Peter “ppd” Dager zusammenbrach.

Was hat NiP zu dem Schritt gebracht?

Nach dem Verlust der Dota-Legende bemühte sich die Organisation, eine neue Gruppe von Spielern zu finden, die sie um sich herum aufbauen konnte. Schließlich verpflichtete sie Chicken Fighters und holte Veteranen wie Akbar “SoNNeikO” Butaev und den ehemaligen NiP-Spieler Adrian “Era” Kryeziu ins Team. Diese Line-ups war nicht sehr erfolgreich und trennte sich schließlich im Juli von SoNNeikO, bevor sie mit Ersatzspielern spielten, während sie nach einem geeigneten Ersatz suchten.

Nach dem Ausscheiden von SoNNeikO und einigen Einsätzen mit Mikhail “Misha” Agatov von Team Spirit als Ersatzspieler verbesserte sich das Team leicht und erreichte einige Top Drei-Platzierungen in der dritten Saison der BTS Pro Series und zuletzt bei Dota Summit 13 Online. Aber die Verbesserung war nicht groß genug, um das Verbleiben der Organisation in der Szene zu rechtfertigen, da es innerhalb des wettbewerbsfähigen Dota bekanntermaßen an finanzieller Stabilität mangelte.

Die Organisation zieht sich vorerst von Dota zurück, weil das “instabile Ökosystem” den Versuch, ein wettbewerbsfähiges Team in Europa zu werden, im Moment einen viel höheren Tribut fordert, während die Erträge gering sind, so NiP COO Jonas Gundersen.

“Mit der unbegrenzten Verschiebung der DPC und The International befinden wir uns auf einem zunehmend unklaren Weg zu finanzieller Stabilität innerhalb des Spiels”, sagte Gundersen. “Wir stellen eine hohe Konzentration von Talenten in der EU-Region fest, was bedeutet, dass die Kosten, um mitzuhalten, deutlich höher sind, während die Einnahmen schwinden. Ninjas in Pyjamas ist eines der ikonenhaftesten Teams der Welt – der Wettbewerb um die größten Trophäen ist ein Kernstück unserer DNA, und der Weg dorthin durch die EU ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht möglich”, so Gundersen.

Wie geht es weiter?

Die Organisation plant, in Zukunft wieder in den Dota-Wettbewerb einzutreten. Aber im Moment sind die Kosten für den Betrieb einfach zu hoch für die Art und Weise, wie sich der EU-Wettbewerb während der Corona-Pandemie entwickelt hat, bei der alles online geschaltet wird.

“Ich bin gespannt auf das, was vor uns liegt”, sagte Gundersen. “Es kommt selten vor, dass man die gesamte Infrastruktur um ein bestimmtes Spiel herum neu überdenken kann”, so Gundersen. Es eröffnet eine Welt voller Möglichkeiten, und ich bin zuversichtlich, dass wir auf höchster Ebene wieder in das Spiel einsteigen werden, sobald wir die richtige Gelegenheit finden.

Alle vier Spieler, die bei der Mannschaft unter Vertrag waren – Charlie “CharlieDota” Arat, Ondřej “Supream^” Štarha, Jonáš “SabeRLight-” Volek und Era- wurden entlassen und können ablösefrei bei anderen Teams unterzeichnen. Valve hat bestätigt, dass die DPC 2021 am 28. Januar beginnen wird, sofern keine massiven Änderungen vorgenommen werden, aber die Details für die Neuauflage sind noch nicht festgelegt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.