Dota 2 – Hard-Support Guide

In diesem Guide präsentieren wir euch einige Tipps die euch helfen sollen in Dota 2 besser zu werden. Vor allem für Anfänger und Leute, die noch ein wenig Hilfe bei den Grundbausteinen benötigen, sollte das interessant sein. Just9th ist ein Coach in der aktuellen DPC Saison und möchte euch dabei helfen euer MMR oder generelles Spielverständnis zu verbessern.

Die Laningstage

Die Laningstage ist die Phase von Minute 0 bis ca Minute 10, in diesem Timeframe kämpft die gegnerische Offlane (bestehend aus einem Support und der Position 3) gegen die eigene Safelane (bestehend aus Soft Support und Carry). Dabei gilt es das beste aus dem Spielanfang herauszuholen. Der Offlaner ist der dritte Core eines Teams, er ist der Held der farmen darf, aber in der Regel dafür da ist, Teamfights zu beginnen und auch etwas mehr auszuhalten. Die Rolle des Carries ist, es viel zu farmen und vor allem im späteren Spiel der stärkste Held auf der Karte zu sein und das Spiel zu gewinnen.

Das Hauptziel als Hard Support während der Laningstage ist an sich recht simpel, man möchte, dass sein Carry möglichst ungestört farmen kann und der gegnerische Offlaner soll am besten so wenig wie Möglich Farm und XP bekommen, hört sich recht einfach an, jedoch sollte man den ein oder anderen Trick kennen, um das umzusetzen. Einer der simpelsten Tricks ist das „pullen“, dabei zieht man ein neutrales Creep Camp in die eigene Creepwave, damit diese vernichtet bzw. geschwächt wird. Das sorgt dafür, dass die Gegner sowohl Erfahrung als auch Gold verlieren.

Die wichtigsten Timings zum pullen hier zusammengefasst, bei den Zeiten handelt es sich jeweils um die ingame Zeit. XX steht für eine beliebige Minuten Zahl und die ingame Zeit in den Beispiel Bildern findet ihr oben rot umrandet.

Abb.: Die small und big Camps

Abb.: Pull + Stack small Camp XX:54 nach unten oder oben rechts ziehen 

Abb.: Pull small Camp XX:14-18 / XX:44-48

Abb.: big Camp Pull – XX:27 nach unten rechts durch die Bäume ziehen, wenn man das ganze bei 56/57 macht, kann man das Camp dabei auch stacken.

Für Dire gelten die gleichen Zeiten wie für Radiant.

Es gibt aber auch Counter-Taktiken

Diese Taktik ist sehr effektiv aber auch mittlerweile fast schon Standard, deshalb wissen viele Leute wie man dagegen spielt. Eine weit verbreitete Methode ist es, die Camps zu blocken, als Hard Support blockt man das big Camp, damit die Offlane es nicht pullen kann und als Soft Support blockt man das small Camp, damit man sich als Safelane die Neutrals nicht zu Nutze machen kann.

Deshalb ist es immer von Vorteil mit einer bzw. 2 Sentrys in die Laningstage zu starten, um das gegnerische Camp zu blocken und möglicherweise den gegnerischen Soft Support davon abzuhalten das eigene Camp zu blockieren. Dies schafft man, indem man nicht zulässt, dass er entweder den eigenen Körper in das Camp stellt oder eine Ward dort platziert. Daher kann man präventiv eine Sentry stellen und den Gegner mit Spells und Autoattacks dafür bestrafen.

Eine weitere wichtige Methode

Was ebenfalls wichtig für das Lanen ist: das so genannte „harassment“ damit ist gemeint, die gegnerische Offlane mit Spells oder Autoattacks dazu zu zwingen, Items für HP-Regeneration zu kaufen und damit ihre Economy zu schwächen, denn wenn man mehrere Salves und Tangos nachkaufen muss, tut das natürlich dem Geldbeutel weh, vor allem zu Beginn des Spiels.

Man sollte auch als Support immer etwas mehr Regen für den eigenen Carry mitnehmen bzw nachkaufen, das ist vor allem ein Tipp für die Solo Que, wo nette Gesten gerne mal den Unterschied machen und es wird keinen Carry geben, der sich über eine Healing Salve oder ein paar Tangos mehr beschwert.

Das Warden nicht vergessen!

Ab der 6. Minute sollte man am besten eine Ward stellen, die entweder den Fluss oder den gegnerischen T1 Tower im Blick hat, da es ab diesem Zeitpunkt sehr realistisch ist, dass die Mitte des Gegners versucht die Safelane zu ganken und euren Carry zu töten, diesen gilt es zu beschützen und manchmal eben auch leider mit dem eigenen Leben. Dabei sollte man beim Warden immer vorsichtig sein, nicht in gegnerische Helden zu laufen. Wenn es schon zu spät ist und der Carry angegangen wird, ist es eine gute Taktik sich zwischen die Feinde und seinen eigenen Carry zu stellen um möglicherweise die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Der Zeitpunkt für den Lane Switch

In Games mit höherem MMR geht der Carry in der Regel ab Minute 8 ca. auf die eigene Offlane um dort sicherer zu farmen und den Tower zu nehmen, ab diesem Zeitpunkt gibt es mehrere Möglichkeiten, was man als Supporter machen möchte, man kann versuchen den eigenen Tower zu halten oder mit seinem Team rotieren um entweder Kills zu holen oder gegebenenfalls auch Türme einzureißen.

Das ist sehr abhängig davon, welchen Helden ihr spielt und gegen welche Kombination ihr antretet. Wenn ihr z.B einen Hero gepickt habt, der gut und relativ sicher Waves auspushen kann, ist es manchmal sinnvoll für 1-2 Minuten länger auf der Lane zu bleiben und den Tower am Leben zu halten, dabei müsst ihr jedoch darauf aufpassen, nicht getowerdivet zu werden. Wenn ihr gegen Helden spielt, die ohne Probleme unter euren Turm rennen können, sollte man wahrscheinlich einfach von der Lane verschwinden, den Tower Tower sein lassen und sich dem Team anschließen, generell ist es nie verkehrt mit dem Team zu laufen, da man als Hard Support in der Regel alleine eher zu den schwächeren Helden gehört.

Wir hoffen euch helfen diese Tipps und ihr könnt damit ein besseres Spielerlebnis genießen. Ich hoffe ich konnte euch diese Mechaniken gut und verständlich zusammenfassen, es wird in Zukunft weitere Guides auf unsere Webseite geben, als nächstes werde ich mich mit dem weiteren Spielverlaufs und der Rolle des Hard Supports beschäftigen und mit der Zeit versuchen alle Rollen, wichtige Mechanics, Itemisation und Tipps und Tricks zu covern, also bleibt gespannt und bleibt dran!