iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | August 6, 2022

Dota 2 Event The International 11 teurer als je zuvor

Vor kurzem kam heraus, wieviel ein Ticket für das beliebte Dota 2 Event, The International 11, dieses Jahr kosten wird. Die Tickets wird es ab dem 13. August geben, aber wie es aussieht, wird sie sich nicht jeder leisten können.

Die Ticketpreise sind nämlich extrem gestiegen – und das hat zu ganz schön viel Ärger in der Community geführt. Es ist unklar, warum die Preise in schwindelerregende Höhe gestiegen sind. Ein Grund könnte die Inflation sein, aber Valve hat sich dazu noch nicht geäußert.

Kann man sich das The International überhaupt noch leisten?

Bei den diesjährigen Ticketpreisen stockt einem wirklich der Atem: für einen einzelnen Tag der Gruppenphase kostet ein Ticket fast 64 Dollar, Für beide Tage der Endrunde kostet ein Ticket 360 Dollar und und für die Teilnahme an allen Tagen des Wettbewerbs würde der Preis bei ganzen 615 Dollar liegen. Diese massiven Preise haben zu Recht dazu geführt, dass es der Community die Sprache verschlagen hat.

615 Dollar für das gesamte Event? Dazu noch Hotel, Flug etc.? Je nachdem woher man kommt würde das Event also mehrere tausend Dollar bzw. Euro kosten. Viele Fans sind noch dazu recht jung und haben keinen bombastischen Job, wo sie einfach mal so viel Geld für ein Event hinblättern können.

Fans beschweren sich

Kein Wunder also, dass viele Fans entsetzt waren. Auf Reddit ist eine massive Diskussion losgebrochen, in der sich mehrere Leute zu Wort meldeten und sagte, dass sie sich die Reise nicht leisten können. Auch bekannte Mitglieder der Dota-Community haben sich zu Wort gemeldet. Der Streamer und Ex- Profi Niklas “Wagamama” Högström verglich das Event 2022 mit dem The International 7 und schrieb: “Zum Vergleich: Das TI7 kostete 300 Dollar für die gleiche Anzahl von Tagen.”

Ein weiterer interessanter Wert: Tickets für die Gruppenphase vom TI11 sind 115% teurer als der erwartete Preis vom TI10 – unfassbar. Auch Dota-Statistiker Ben “Noxville” Steenhuisen war schockiert, meinte aber, dass dieser Backlash die einzige Möglichkeit sei, Valve ein Feedback zu geben. Ansonsten werden die Preise nächstes Jahr einfach nochmal angehoben.

Warum die extreme Preiserhöhung?

Die Frage ist, wie Valve das rechtfertigt. Die Inflation? Die gibt es zwar auf jeden Fall, aber durch eine so extreme Preiserhöhung wird sie ja erst begünstigt. Inflation kommt u.a. auch dadurch zustande, dass Preise einfach künstlich aufgeblasen werden, weil große Firmen mehr Geld machen wollen. Obwohl es so viele Proteste dagegen gab, wird das Event wahrscheinlich trotzdem seine Tickets loswerden.

Das TI ist wirklich ein einmaliges Turnier, und die Leute, die es wirklich besuchen wollen, werden den hohen Preis trotzdem bezahlen. Vor allem für die südostasiatischen Fans ist es ein herber Rückschlag und eine große Enttäuschung, denn es ist das erste Mal, dass das TI in Singapur stattfindet.

Jahrelang war das The International an Seattle gebunden. Aber seit es auf Tournee ist und auch in anderen Städten stattfindet, lief es nicht immer reibungslos. Das Event 2020 wurde wegen Corona abgesagt. Das Event letztes Jahr in Bukarest wurde ohne Fans gespielt. Und dieses Jahr sind die Tickets so teuer, dass es für viele ebenfalls unmöglich scheint, dorthin zu fahren. Wie Valve auf die Proteste der Fans reagieren wird, ist noch unklar.