iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Oktober 27, 2021

Dota 2 – B8 kickt Dendi aus dem Line-up

Am Anfang der Woche hat B8 Esports eine weitere große Änderung an seinem Dota 2-Line-ups vorgenommen, aber wie scheint, hat die Organisation einen wichtigen Punkt im Dota Pro Circuit übersehen, und zwar den Besitz ihres regionalen Ligaplatzes.

Vor kurzem hat B8 Alimzhan “watson” Islambekov, Yaroslav “Limitless” Parshin und Sergey “[T]SA” Timchenko auf die inaktive Liste gesetzt, so dass das Team nur noch seinen Mitbegründer, den 31-jährigen Ukrainer Danil “Dendi” Ishutin auf der aktiven Liste hat. Das änderte sich offenbar heute, als die Fans sahen, dass Dendi aus dem Roster von B8 auf Valves offizieller DPC-Teamregistrierung gestrichen wurde.

Warum wurde Dendi gekickt?

Laut der aktualisierten Registrierung wurde Dendi vom ehemaligen B8-Spieler, dem 28 Jahre alten Russen Aleksandr “Nofear” Churochkin gekickt, weil er offiziell den Slot besaß, der für die kommende DPC-Saison registriert ist. Das liegt daran, dass er der Kapitän von dem ukrainischen Team XactJlepbI war, das vor der zweiten Saison des DPC 2021 mit B8 eine Fusion eingegangen ist.

B8 fusionierte mit XactJlepbI, einer Mannschaft, die bereits einen Platz in der unteren Liga sicher hatte, weil sie den Abstieg vermieden hatte, um nach einem achten Platz in der ersten Saison nicht aus der Liga abzusteigen. Dieser Schritt wurde damals kritisiert, weil er es B8 ermöglichte, die offenen Qualifikationsturniere nach einem schlechten Abschneiden ganz zu überspringen, aber er wurde genehmigt und B8 belegte in der zweiten Saison der Regionalliga den sechsten Platz.

Nofear kommt für Dendi

Der Spot, mit dem B8 gespielt hat, wurde im Grunde von XactJlepbI registriert und deshalb gehört der Spot immer noch Nofear und der hat Dendi gekickt – und wird wahrscheinlich in der Lage sein, den Spot bis zum DPC 2022 zu behalten. Zumindest geht B8 so an die Situation heran, weil der betreffende Spieler (wahrscheinlich Nofear, aber ist nicht bestätigt) nicht über den DPC-Platz verhandeln wollte.

“Der Platz, unter dem wir in den letzten sechs Monaten gespielt haben, wurde von jemandem registriert, der nicht verhandeln wollte. Ja, diese Situation scheint seltsam zu sein”, sagte B8. “Wir wollen uns jetzt nicht streiten und keine Zeit damit verschwenden. Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Dota 2-Line-up.”

Die Organisation wird jetzt ihre Wiederaufbau-Bemühungen verdoppeln, in der Hoffnung, dass die Erfahrung allen eine Lehre war.

Wenn dieser Schritt Bestand hat, müssen Dendi und B8s neues Line-up in den offenen Qualifikationsturnieren für die untere Division der CIS-Regionalliga spielen, wenn die nächste DPC-Saison eröffnet wird. Wenn sie sich nicht qualifizieren, können sie bis zur nächsten offenen Qualifikationsrunde nicht am DPC teilnehmen und müssen mehrere Monate lang bei kleineren Veranstaltungen mitspielen.