Image
Icon
| Oktober 25, 2021

Dota 2 – Alliance trennt sich von s4

Nur wenige Tage nachdem sich Alliance von Artiom “fng” Barshack und Linus “Limmp” Blomdin getrennt hat, verabschiedet sich die Organisation von einem weiteren langjährigen Spieler, nämlich ihrem Dota 2-Kapitän s4.

Gustav “s4” Magnusson schloss sich Alliance letztes Jahr im April wieder an, nachdem sich die Organisation von Neta “33” Shapira und Adrian “Fata” Trinks getrennt hatte. Der 29-Jahre alte Schwede leitete das Team bis zum Dota Pro Circuit 2021, wo es in der regulären Saison viele Erfolge feierte. Leider konnten sie aber nichts gewinnen, als die Wettkämpfe wieder auf LAN stattfanden.

Bye Bye s4!

Trotz der Schwierigkeiten bei beiden DPC-Majors sicherte sich Alliance eine direkte Einladung zum The International 10, wo sie einen neunten Platz belegten. Aber wie bei vielen anderen Teams auch führte das TI-Aftermath dazu, dass die Organisation versuchen wollte, für das nächstes Jahr ein besseres Line-up aufzustellen und beschloss deshalb, und ihr Dota 2-Line-up entschieden auszusortieren.

s4 war insgesamt dreimal bei Alliance. Das erste mal kam er in das Line-up im Jahr 2013, und verhalf der Organisation direkt, das The International 3 zu gewinnen, was ihn zu einem großen Asset machte. Obwohl es dieses Jahr beim The International nicht zu einem Sieg gereicht hat, bedeutet dass nicht, dass s4 kein guter Spieler ist. Im Gegenteil.

Alle die beim International antreten gehören zu den besten Spielern der ganzen Dota 2 Szene. Auch der frühere Profi und CEO von Alliance, Jonathan “Loda” Berg, fand nichts als gute Worte für s4:

“Es ist immer traurig, sich von einem Freund zu verabschieden. Wir alle wollten mehr von diesem The International, aber das bedeutet nicht, dass wir in diesem Jahr nicht alles gegeben haben. Denn das haben wir. Jeder, der diese prestigeträchtige Veranstaltung erreicht, tut das.”

Insgesamt war s4 mehr als vier jahre bei Alliance, das ist ungefähr die Hälfte seiner gesamten Karriere im Esport. s4 war bei Alliance immer als Teamkapitän aufgeführt – selbst in der jüngsten Meta des Teams, wo man einen Core-Kapitän eher seltener sieht. s4 hat insgesamt 1.243 Spiele mit Alliance absolviert, die zweitmeisten in der Geschichte der Organisation hinter Loda und die fünftmeisten Spiele mit einem einzelnen Team.

Und wer bleibt?

Für die kommende Saison hat Alliance nur noch den Bulgaren Nikolay “Nikobaby” Nikolov und den Schweden Simon “Handsken” Haag im Line-up. Momentan ist weder bekannt, wie es für s4 weitergehen wird noch wer alles zu Alliance kommen wird um dort die leeren Plätze zu füllen.

s4 hat auch nicht angekündigt, ob er weiterhin spielen wird, ganz aufhören wird oder in eine neue Rolle wechseln wird, aber sobald wir mehr Infos zu Alliance oder s4 haben, erfahrt ihr es wieder hier bei uns auf Fragster.