Image
Icon
Fragster | Juli 23, 2020

Dota 2 – ACL Masters #2 starten!

Die deutschsprachige Semi-Pro Szene befindet sich gerade auf einem Höhepunkt. Nicht nur die Einführung der ESL Meisterschaft, sondern auch kleinere Turniere wie die DOTA-Lan Online beleben die Szene. Nun gibt es die nächste Ankündigung mit der ACL Masters #2!

Im April kündigte die “Austrian Community Ladder” (ACL) eine Turnierserie für die besten Spieler der DACH-Region an. Vier Turniere mit je 1000€ Preisgeld werden im Jahr 2020 stattfinden. Diese Turniere finden immer im Wechsel mit ihrer Solo Ladder statt.

Was ist die ACL?

Die ACL wurde von Mark “irie” Kostenz und Dominik “Jogö” Löffler ins Leben gerufen. Lange Zeit gab es keine ansprechenden Formate für die deutschsprachige Dota 2-Szene, weshalb die beiden Österreicher ihr eigenes Projekt auf die Beine stellten. Alles fing mit einer Solo Ladder an, in der jeder Dota 2-Spieler mitspielen kann. Hier spielt man für etwa zwei Wochen mit und gegen andere Spieler aus dem DACH-Bereich. Dabei wird großer Wert auf die Kommunikation gelegt, weshalb die Verständigung über Discord Pflicht ist. In diesem Jahr kam das ACL Masters als 5vs5 Turnier hinzu. Das Projekt ACL bildet derzeit den Grundstein der deutschsprachigen Semi-Pro-Szene.

Mehr Informationen zu der ACL findet ihr [HIER]

ACL Masters #2 – Alle Informationen im Überblick

Turnierformat:
Maximal 32 Teams werden in einem Double-Elimination-Format in Bo1, bzw. Bo3 Spielen gegeneinander antreten.

Wer darf mitspielen?
Alle Spieler des Turniers müssen aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein oder der Schweiz kommen.

Preisgeld

Es wird um insgesamt 1000€ Preisgeld gespielt:

Platz 1: 650€
Platz 2: 250€
Platz 3: 150€

Wann?
Das Turnier findet zwei Tage statt. Am Samstag den 25. Juli ab 14 Uhr. Am Sonntag den 26. Juli um 15 Uhr.

Zuschauen?
Die Übertragung findet auf dem Twitch Kanal von shokzTV statt [HIER]

Mitspielen?
Die Anmeldung zum Turnier findet ihr [HIER]

Parallelen zur DOTA-Lan Online

Turnierformat und Preisgeld der ACL Masters und vom DOTA-Lan Online Event unterscheiden sich nur kaum. Bei der DOTA-Lan Online werden auch Spieler aus Belgien und den Niederlanden zugelassen. Es sind daher große Überschneidungen im Teilnehmerfeld zu erwarten. Die deutschsprachige Szene bietet derzeit dennoch nur wenige feste Teamstrukturen, weshalb auch so kurzfristig viele Änderungen möglich sind.

Wir freuen uns auf ein spannendes Event und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!