iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | September 5, 2022

Die VALORANT Champions 2022 schreiten voran

Nachdem Gruppe A und B in den Vorentscheidungen bereits einige Partien ausgespielt haben, geht es für die beiden anderen Gruppen nun auch los.

Eröffnungsspiele Gruppe C und D

FunPlus Phoenix vs. KRÜ Esports (2:0)

Der Sieger des Master-Wettbewerbs ging in diesem Match als klarer Favorit gegen KRÜ ins Rennen. Umso überraschender war es, als KRÜ mit 9 Runden im Angriff auf Icebox vorlegte. Diese Führung gipfelte in einem 3v1 bei einem Stand von 12:11 aus Sicht von KRÜ. Anstelle eines sauberen Sieges triumphierte Shao und erzwang die Overtime für FPX, welche sie letztlich auch für sich entscheiden konnten. Auch Bind blieb knapp, doch letztlich war es FPX, die einen kühlen Kopf bewiesen und die Map mit 13:10 erfolgreich beendeten.

XSET vs. XERXIA Esports (2:0)

Ein Match auf Augenhöhe könnte man diese Partie nennen. Bei XSET und XIA handelt es sich um zwei Teams, welche sich für die Masters qualifizieren konnten, dort beide jedoch früh ausschieden. Genauso verlief die Partie. Es war knapp auf beiden Karten, aber letztlich konnte sich XSET mit 13:11 und 13:10 durchsetzen. Den Unterschied machten Zachary ‚zekken‘ Patrone und Matthew ‚Cryocells‘ Panganiban aus durch ihre zahlreichen First Kills.

DRX vs. Furia (2:0)

Es war das erste Mal, dass die beiden Teams aufeinandertrafen. Während DRX sich direkt über die koreanische Szene für die Champions 2022 qualifizieren konnte, musste FUR sich über den Südamerikanischen Last Chance Qualifier kämpfen. Und zunächst sah es so aus, als ob FUR alle überraschen würde, nachdem sie 12:5 auf Ascent vorne lagen. DRX erzwang jedoch die Overtime und brachte diese erfolgreich durch. Sichtlich beeindruckt von diesem Comeback sah FUR kein Licht auf Haven und wurde 13:4 vom Server gefegt.

FNATIC vs. 100 Thieves (1:2)

Dieses Spiel zu bewerten fällt schwer. Auf der einen Seite gilt FNC unter Kritikern als das stärkste Team der Szene, wurden jedoch auf den Masters von FPX und PRX geschlagen. 100T hingegen hatte noch keine Möglichkeit, sich international zu messen. Umso größer war die Überraschung, denn FNC scheiterte an 100T.

Ein entscheidender Grund war womöglich ihre Pearl Mapwahl, wo sie 100T 13:10 schlagen konnte. FNC selbst blieb souverän auf Bind und holte diese 13:07. Der Decider war dann Haven, wo gleich drei FNC Spieler, nämlich Jake ‚Boaster‘ Howlett, James ‚Mistic‘ Orfila und Enzo ‚Enzo‘ Mestari, einen Totalausfall hatten.

Winners Matches Gruppe C und D

DRX vs. 100 Thieves (2:0)

Nachdem 100T überraschend FNC schlagen konnten, waren die Erwartungen hoch im Match gegen DRX. Und zunächst sah es so aus, als ob sie auch die Süd-Koreaner schlagen würden. Auf Breeze hatten sie gleich drei Chancen die 13. Runde einzufahren, scheiterten jedoch daran. Es folgte eine äußerst spannende Overtime, welche DRX am Ende für sich entscheiden konnte.

Auf Fracture legte DRX bockstark mit 9 Runden vor und ließ sich diesen Vorsprung nach dem Seitenwechsel nehmen – Endstand 13:09. Einmal mehr wirkte es so, als ob 100T darauf angewiesen ist, dass Peter ‚Asuna‘ Mazuryk einen guten Tag hat und es ihnen ansonsten schwer fällt, die internationale Konkurrenz zu besiegen.

FunPlus Phoenix vs. XSET (VERSCHOBEN)

Das zweite Winners Match musste aufgrund von außergewöhnlichen Umständen verschoben werden. Der VALORANT Esports Account spricht davon, dass die FPX Spieler krankheitsbedingt nicht antreten können. Sobald das Spiel nachgeholt wird, sind wir für euch am Start und berichten über diese Partie.