iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
alexwill | Juli 17, 2022

Die Top 10 verrücktesten Rekorde im Esport

Esport gibt es mittlerweile lang genug, um unglaubliche Rekorde hervorzubringen. Manche von ihnen sind atemberaubend und spektakulär. Manche von ihnen sind auch einfach nur lustig und unterhaltsam.

Einige Rekorde werden von Zeit zu Zeit gebrochen. Aber manche bleiben der Esport-Szene für eine Ewigkeit erhalten und werden vielleicht nie wieder gebrochen. Unsere Liste hat all das zu bieten, denn wir präsentieren euch heute die Top 10 der verrücktesten Esport-Rekorde aller Zeiten.

Wie immer findet ihr unsere Top 10 Liste auch hier auf YouTube als Video.

10 Höchste Headshot-Rate in Counter Strike

Platz 10 unserer Liste startet mit der höchsten Headshot-Rate in Counter Strike. Diesen Rekord hält niemand geringeres als “Scream”. Mit einer beachtlichen Bilanz von 68,1% wurde dem Belgier nicht zu unrecht der Spitzname “Headshot Machine” gegeben. Bei insgesamt 27501 Kills belegt er auf der Kill-Rangliste zwar nur Platz 76, seine Präzision bei Kills ist allerdings unschlagbar.

 

9 Meiste Tode trotz Win

“Take one for the Team” hat der dänische Ex-Dota2-Profi Maelk bei diesem Rekord wohl zu wörtlich genommen. Er hält den Rekord für die meisten Tode in einem Dota2-Match. Das allein macht ihn noch nicht zum Rekordhalter, sondern die Tatsache, dass sein Team trotz dieser unterirdischen Leistung gewinnen konnte. Mit einem Score von 0 Kills und 20 Toden wären andere Spieler bereits fürs Feeden reported worden. Maelk jedoch wurde stattdessen eine Auszeichnung verliehen, die nach ihm benannt wurde: der Maelk Award.

 

8 Meiste Niederlagen bei Worlds

Jedem League of Legends Fan dürfte der Spieler Doublelift ein Begriff sein. Zu seiner aktiven Zeit galt er als einer der besten AD Carry Spielern in Nordamerika und dominierte die nationale Bühne nach belieben. Ganz anders sieht hingegen seine Statistik bei Weltmeisterschaften aus. An diesen nahm er in seiner Karriere ganze acht mal Teil. Gewinnen konnte er die begehrte Trophäe allerdings nie. Im Gegenteil, er hält den Rekord für die meisten Niederlagen bei League of Legends Weltmeisterschaften. 27 Niederlagen musste er auf der großen internationalen Bühne einstecken, die Playoffs des Turniers erreichte er lediglich in Season 1.

 

7 Längste Loosing Streak eines Esport-Teams

Mal gewinnt man, mal verliert man. Dieses Sprichwort war den Shanghai Dragons im Jahr 2018 wohl noch nicht bekannt. Sie halten bis heute den Rekord für die längste Loosing Streak im Esport. Während der Overwatch League 2018 verlor das Team aus China jedes einzelne Match der Season, und beendeten den Split mit einer katastrophalen Bilanz von 0:40. Die Loosing Streak ging sogar über die Saison hinaus, und so verloren sie während eines Turniers im Jahr 2019 noch 2 weitere Matches, bevor die 42-Game Loosing Streak letztlich ihr Ende fand. Mit diesen Resultaten stehen die Shanghai Dragons sogar im Guinness Buch der Rekorde.

 

 

6 Meiste gewonnene Clutches

Platz 6 unserer Liste belegt der Rekord des französischen CS-Stars “Shox”. Er hält den Rekord für die meisten Clutches in Counter Strike mit einer beachtlichen Anzahl. 802 mal konnte Shox eine 1vsX-Situation für sich entscheiden, was eine absurde Menge ist. An ihm haben sich Gegner regelmäßig die Zähne ausgebissen. So lange Shox am Leben war, war der Ausgang der Runde ungewiss.

 

5 Höchster Creep Score in LoL

Das Farmen von Minions ist eine der Grundmechaniken in League of Legends. Wer sie meistert, hat einen großen Vorteil im Spiel. Was aber, wenn das Spiel einfach nicht enden will und man immer weiter Minions farmt? Der koreanische LoL-Profi “Teddy” fand es heraus: man stellt einen Weltrekord auf. In einem Spiel des LCK Spring Split im Jahr 2018, das knapp 95 Minuten lang ging, farmte Teddy mehr als fleißig und kam zum Ende des Matches auf einen Creep Score von 1465. Die Mühe zahlte sich aus, und Teddy konnte sein Team gegen das koreanische Superteam SKT T1 zum Sieg führen.

 

4 Kürzeste Esport Karriere

Platz 4 stellt gleich drei Rekorde auf einmal auf. Beginnend mit dem koreanischen League of Legends-Spieler Apdo, der wohl die kürzeste Esport-Karriere aller Zeiten vorzuweisen hat. Bekannt durch die koreanische Solo-Queue entschied sich Apdo eines Tages, einem Esport-Team beizutreten, nur um nach 19 Tagen wegen Elo-Boostings gebannt zu werden. Das bescherte ihm den nächsten Rekord: sein Account in League of Legends wurde für 1000 Jahre gesperrt, die längste Sperre in der Geschichte des Esport. Und als wenn das alles nicht genug gewesen wäre, verlor sein Team ohne ihn im darauf folgenden Split nach 8 Minuten und 23 Sekunden das schnellste League of Legends-Spiel aller Zeiten.

 

3 Höchstes gewonnenes Preisgeld

Dass erfolgreiche Esportler heutzutage gut verdienen ist lang kein Geheimnis mehr. So auch das Dota2-Team von OG Esports, die mit weitem Abstand Rekordhalter in dieser Rubrik sind. Nimmt man die Preisgelder aller fünf Spieler zusammen, kommen sie auf ein gesamtes Turnierpreisgeld von über 30 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Das 5 Mann Counter Strike Roster von Astralis kam in ihrer erfolgreichsten Zeit auf eine Gesamtsumme von ca. 9,5 Millionen Dollar. Dota2 ist für Esportler eine wahre Goldgrube, daher schafft diese irre Summe Platz 3 unserer Liste.

 

2 Längste Map Win Streak auf LAN Events

An diesen Rekord werden sich alte CSGO-Fans erinnern. Die Rede ist von Ninjas in Pyjamas und ihrer wahnwitzige 87 LAN Maps Win Streak. Das bedeutet, dass sie nicht nur 87 Spiele in Folge gewonnen haben. Dabei verloren sie nicht eine einzige Map. Bereits eine kurze Zeit in Counter Strike ungeschlagen zu bleiben ist beachtlich. Dieser Rekord, den die Schweden zwischen den Jahren 2012 und 2013 hinlegten, wird wohl kaum jemals wieder gebrochen werden. Virtus Pro konnte die Win Streak der Ninjas damals unterbrechen, den Rekord wird ihnen dennoch niemand mehr streitig machen.

 

1 Meiste Street Fighter Siege in Folge

Platz 1 unserer Liste der verrücktesten Rekorde im Esport geht an den Street Fighter Profi Ryan Hart. Bei einem Rekordversuch schaffte der Brite unglaubliche 260 Siege in Folge während eines 11-stündigen Gaming-Marathons. Damit setzte er den Rekord für die meisten Siege in Folge. Dabei spielte er die 11 Stunden ohne Pause durch. Ryan nahm diese unglaubliche Herausforderung an, um die Veröffentlichung des neuesten Teils der langjährigen Videospielserie zu feiern. Das kuriose daran: er setzte sich eigentlich das Ziel, 90% seiner Matches zu gewinnen. Am Ende schaffte er es, alle Spieler zu besiegen und sich somit ins Guinness Buch der Rekorde einzutragen. So viel Durchhaltevermögen und Talent schafft es verdientermaßen auf Platz 1 unserer Liste.