iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Juli 6, 2022

Die ALGS Championship in Raleigh fängt an

Die Apex Legends Global Series Championship fängt schon bald an – und zwar am 7. Juli in Raleigh, North Carolina. 40 der weltbesten Teams werden dort um einen Teil des Preispools von 2.000.000 Dollar kämpfen.

Die ALGS-Meisterschaft 2022 ist das erste wirklich internationale Event zum Saisonende für Respawns FPS Battle Royale, nachdem 2021 regionale Meisterschaften ausgetragen wurden.

Chaos vor dem Event

Bei dieser Vorschau auf die ALGS-Meisterschaft sollte man auf jeden Fall auch auf das schiere Chaos eingehen, mit dem das Turnier in den letzten Wochen zu kämpfen hatte. Ein schwerwiegender Patch-Bug brachte die Stabilität der privaten Lobbys zum Erliegen, was wiederum heißt, dass die Trainingsmöglichkeiten für Profispieler stark eingeschränkt waren.

Außerdem waren acht der 40 teilnehmenden Teams gezwungen, Ersatzspieler einzusetzen, weil es Probleme bei der Beschaffung von Visa für die Vereinigten Staaten gab. Dazu gehört auch AYM Esports, das Team, das das Line-up von Empire ersetzte, nachdem Empire gezwungen war, sich aus dem Turnier zurückzuziehen, weil die Visumsanträge für die gesamte Mannschaft abgelehnt worden waren.

Selbst kurz vor dem Event herrscht noch immer Chaos. Am 4. Juli gab Reignite bekannt, dass sie ihr Line-up entlassen haben. Die japanisch-australische Organisation wurde als einer der Favoriten auf den Titelgewinn angesehen. Es ist unklar, ob die Freigaben erst nach der Meisterschaft wirksam werden oder ob Reignite zu Beginn des Turniers ein brandneues Line-up aufstellen wird.

ALGS-Meisterschaftsformat

Auch das Turnierformat kann für manche verwirrend und einschüchternd aussehen. Die Meisterschaft beginnt mit einer Gruppenphase am 7. Juli, in der die 40 teilnehmenden Teams in vier 10er-Gruppen aufgeteilt werden. Jede Mannschaft bestreitet dann insgesamt 18 Spiele (sechs Sätze à drei Spiele) gegen die anderen Mannschaften ihrer Gruppe. Am Ende der Gruppenphase werden die besten 20 Mannschaften in die Siegerrunde und die schlechtesten 20 Mannschaften in die untere Runde gesetzt.

Die Gruppenphase wird am 8. und 9. Juli ausgetragen. Jeder Teil besteht aus einer Serie von acht Spielen. In der Siegerrunde ziehen die 10 besten Teams ins große Finale ein, während die 10 schlechtesten in die untere Runde kommen. Dieser Prozess wird in der unteren Gruppe zweimal wiederholt – die besten 10 kommen weiter, die letzten 10 scheiden aus. Damit bleiben 20 Mannschaften für das große Finale übrig.

Das Finale findet am 10. Juli statt und wird im Matchpoint-Format ausgetragen. Die erste Mannschaft, die 50 Punkte erreicht, gewinnt das Turnier. Sobald ein Team 50 Punkte erreicht hat, wird es “matchpunktberechtigt”, und das erste matchpunktberechtigte Team, das ein Spiel gewinnt, gewinnt das Turnier, da mehrere Teams matchpunktberechtigt sein können. Außerdem starten die 10 Teams aus der Siegerrunde mit “Vorschusspunkten”, d. h. sie gehen mit einem Punktevorsprung von bis zu 10 Punkten in die Endrunde.

Turnier-Favoriten

Wenn Reignite ihr Line-up beibehält, bleiben sie die Turnierfavoriten (obwohl es schwer ist, die Auswirkungen der bevorstehenden Veröffentlichung des Line-ups vorherzusagen). Außer dem australischen Trio gibt es noch Team Liquid und PULVEREX (ehemals Team Unite), die bei den ALGS Split 2-Playoffs im Mai hinter Reignite den zweiten bzw. dritten Platz belegten. Insgesamt kann man davon ausgehen, dass dieses Turnier stark von nordamerikanischen und asiatisch-pazifischen Teams dominiert wird.

ALGS-Meisterschaft

Die ALGS-Meisterschaft wird am 7. Juli in der PNC Arena in Raleigh, North Carolina, anfangen. Die Endspiele sind für den 10. Juli geplant.

 

Bildnachweis: Alexisrael | Electronic Arts