CDL logo titel

Die 6 Stärksten Spieler der Call of Duty League Paris

Paris Legion wird dieses Wochenende ihren allerersten Call of Duty League Spieltag hosten, also schauen wir uns die Spieler an, die dort im Mittelpunkt stehen werden.

Das “Minnesota RØKKR’s” Home Series Event war auf jeden Fall schon interessant. Die Florida Mutineers holten sich ihren zweiten CDL Titel der Season und wollen das erste Team werden, das zwei Siege hintereinander holt. Sowohl Empire als auch FaZe sind auf Rache aus und das CDL Paris verspricht ein heißes Wochenende voller Call of Duty Action zu werden. Aber wer sind eigentlich die Stars die hier am meisten Aufmerksamkeit verdienen? Wir schauen uns die 6 Spieler an, die man dieses Wochenende auf jeden Fall im Blick behalten sollte.

Die wichtigsten Spieler der CDL Paris

Joseph ‘Owakening’ Conley (Florida Mutineers)

Owakening machte sein CoD League Debut während der CDL Minnesota, wo er der Ersatzspieler für Chance ‘Maux’ Moncivaez für die Mutineers war. Obwohl alle Augen auf den 19-jährigen gerichtet waren, blieb er unter dem Druck ruhig und führte Florida zu ihrem zweiten Sieg der Season. Er schaffte unglaubliche 365 Kills bei dem Event und lag damit an der Spitze, wobei er eine 1.12 K/D Quote halten konnte. Vor allem wenn man beachtet, dass er diese Zahlen gegen die 3 besten Teams in der League schaffte ist es besonders beeindruckend. Mal sehen ob Owakening bei der CDL Paris genauso stattliche Ergebnisse erzielen kann.

Anthony ‘Shotzzy’ Cuevas-Castro (Dallas Empire)

Trotz eines wackeligen Starts in die Season hat sich Shotzzy stetig verbessert und zeigt jede Woche bessere Ergebnisse. Bevor die Season startete, wurde Shotzzy als eins der heißesten Talente gehandelt und mittlerweile bestätigt sich der Hype. Er beweist uns allen, dass er es wert ist, in der Szene anerkannt zu werden.

Obwohl er sich im Halbfinale der CDL Minnesota schwer tat, beendete Shotzzy das Wochenende mit einer 1.23 K/D Kill Ratio während er bei Hardpoint richtig abging und einen Durchschnitt von 73 Sekunden auf dem Punkt verbuchen konnte. Dallas’ Hotshot war durch alle Game Modes an diesem Wochenende beständig, aber er kam in respawn so richtig in sein Element, sein Movement war allen überlegen. Falls Empire zurückschlagen will, muss Shotzzy wieder seine Topform abrufen.

Accuracy – das Bollwerk

Austin ‘SlasheR’ Liddicoat (OpTic Gaming Los Angeles)

SlasheR war einer der Gründe für OGLA’s beeindruckende Wende in der Vorsaison. Nachdem er mit Brandon ‘Dashy’ Otell die Rollen getauscht hatte, ist Liddicoat -diesmal mit einer anderen Waffe- nicht mehr zu stoppen. OpTic’s Main AR war zweifellos das MVP der CDL Seattle, wo sie endlich wieder in ihren Groove zurück fanden. Es gab Momente in denen der frühere World Champion uns wieder zeigte wofür er früher berüchtigt war, nämlich Killing Sprees die seine Gegner komplett chancenlos da stehen lassen. Der 25-Jährige musste während der RØKKR Home Series zwar auf der Ersatzbank sitzen, aber jetzt ist SlasheR wieder bereit für OpTic alles zu geben.

Lamar ‘Accuracy’ Abedi (New York Subliners)

Die Subliners Main AR wird sich den Plänen von SlasheR und Co. in den Weg stellen. Nach einiger Wechsel sind die Subliners ein weiteres Team, das mit frischem Ehrgeiz in der zweiten Hälfte der Saison aufläuft. Obwohl sie sich Makenzie ‘Mack’ Kelley mit dazu holten, hat Accuracy die meiste Arbeit verrichtet. Von allen Spielern der Season hat Accuracy bisher die höchste durchschnittliche Hill Time in Hardpoint mit 75 Sekunden, außerdem sicherte er im Durchschnitt sechs Flags pro Spiel in Domination. Wenn die Subliners sich den Sieg holen wollen, werden sie sich mit Sicherheit auf Abedi verlassen müssen.

Kann Priestahh seine Form finden?

Preston ‘Priestahh’ Greiner (Atlanta FaZe)

Priestahh wird seine Form wieder finden müssen, wenn FaZe ihren dritten Sieg diese Season holen wollen. Obwohl er es schaffte in der ganzen Season kontinuierlich die gleiche Leistung zu zeigen, hatte Priestahh bei der CDL in Minnesota sein schlechtestes Event der Season. Er hatte eine 0.82 K/D und hatte Probleme Objectives zu kriegen, er schien geistig kaum anwesend zu sein. Es besteht kein Zweifel, dass FaZe unaufhaltsam ist, wenn Priestahh gut drauf ist. Wenn man bedenkt wie essentiell er für FaZe diese Season war, wird der 21-jährige alles tun was in seiner Macht steht um bei der Legion’s Home Series wieder seine Leistung abrufen zu können..

Denholm ‘Denz’ Taylor (Paris Legion)

Denz war diese Season der Frontmann für Legion und war der einzige Spieler in seinem Team, der ein positives kill rating hatte (+173). Ganz klar, dass er sein Team gecarried hat. Die Europäer haben bisher noch nicht viel auf die Reihe bekommen, wollen das dieses Jahr aber ändern. Wir sind uns sicher, dass Legion’s main AR ganz vorne mit dabei ist, aber kann er sich gegen eine so starke Truppe durchsetzen?

Alle diese Spieler werden wahrscheinlich auf der CDL Paris unter den Top-Performern sein. Wahrscheinlich eins der spannendsten Events dieser Season. Natürlich werden wir dieses Wochenende voller Call-of-Duty Action für euch covern und mit allen Infos auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.