iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
Fragster | Mai 27, 2022

Das Viertelfinale des Pinnacle Cup 4 steht vor der Tür

Das Viertelfinale des Pinnacle Cup 4 steht vor der Tür. Während es Team Spirit nicht geschafft hat sich für das Viertelfinale zu qualifizieren, sind Team Finest, Isurus, SKADE und ECSTATIC weitergekommen. Alle diese vier Team ziehen in die nächste Phase des Wettbewerbs ein.

Der Pinnacle Cup IV wird nach dem Abschluss des PGL Major Antwerpen fortgesetzt. In Runde 12 wird ermittelt, welche vier Teams ins Viertelfinale einziehen. Mehrere Teams, die an den Playoffs teilnehmen, sind noch frisch vom Major – und das spiegelt sich in den Ergebnissen der Runde der 12 wider.

Die vier Teams, die ins Viertelfinale einziehen werden, sind:

  • Isurus
  • Team Finest
  • ECSTATIC
  • SKADE

Team Finest gewinnt 2:0 gegen Team Spirit

Team Finest schlug Team Spirit, die wir zuletzt im Halbfinale des Major Antwerpen gesehen haben. Das israelische Team besiegte die Russen mühelos mit 2:0, wobei nur die zweite Map, Ancient, eine größere Herausforderung war, weil beide Teams in die Verlängerung gehen mussten. Selbst dann zeigte Team Finest, dass sie auf jeden Fall in der Lage sind, ein offensives Spiel aufzuziehen, als sie Team Spirit in der Verlängerung besiegten, was ihnen den Gesamtsieg und damit den Einzug ins Viertelfinale einbrachte.

Das argentinische Team Isurus besiegte K23 ebenfalls mit einem entschiedenen 2:0. Die beiden Teams spielten auch in die Verlängerung, allerdings nur auf der ersten Map, Inferno. K23 machte Isurus das Leben schwer, weil die Overtime noch zweimal verlängert wurde, aber am Ende setzte sich Isurus durch und gewann die erste Map. Die Verlängerung schien K23 auf der zweiten Map, Dust2, die Energie zu rauben, und Isurus holte sich mit Leichtigkeit die nötigen Runden für einen 2:0-Gesamtsieg und einen Platz in der nächsten Phase des Wettbewerbs.

SKADE setzt sich gegen GamerLegion durch

Das norwegische Team SKADE konnte sich in seinem Match gegen GamerLegion durchsetzen, während die beiden Teams um ihren Platz kämpften. Auf beiden Maps (Nuke und Inferno) dominierte SKADE das Spiel und ließ GamerLegion auf keiner der beiden Maps die Kontrolle übernehmen. SKADE zog letztendlich mit einem 2:0-Sieg ins Viertelfinale ein.

Ecstatic trafen im Viertelfinale auf Apeks. Die beiden begannen stark in der ersten Map, Nuke, was zu einer doppelten Verlängerung führte. Diese Map wurde schließlich von Apeks gewonnen. Für Ecstatic war dieser Sieg das Zeichen sich mehr anzustrengen. Sie setzten in der zweiten Map, Ancient, auf eine starke Offensive, bei der Apeks den Angriffen von Ecstatic nachgab und mit 16:5 unterlag. Auf der dritten Map, Dust2, versuchte Apeks dann einen Gegenangriff zu starten, aber Ecstatic konnte den Schwung aus der vorherigen Runde mitnehmen und gewann schließlich die Map. Ecstatic gewann das Spiel mit 2-1.