Image
Icon
Fabio | Februar 14, 2021

Das neue DeftFox-Lineup im Spotlight

Am 30. Januar wurden Tim “NoRules” Werner, Christian “ND” Wolff, Alexander “ReactioNNN” Grassauer, Tobias “Chuuuda” Ehrle, Dennis “fly” Tegelaers und Marvin “JSn” Jaser als das neue DeftFox-Lineup verpflichtet. Wir schauen uns den neuen Roster genauer an und liefern euch einige interessante Fakten zu den sechs Neuzugängen.

ReactioNNN, der bei der ESL Meisterschaft am 17. Januar noch sein letztes Match mit eSport Rhein-Neckar ausgespielt hatte, konnte mit seinem Team-Kollegen fly schnell ein neues Zuhause finden. Der Österreicher bekommt mit NoRules einen neuen In-Game-Leader, der zuvor für die Epic Dudes aktiv war. Chuuuda und der sechste Mann des Teams, JSn, hatten zuvor Erfahrung bei Flayn Esports gesammelt. ND, der sich bis zur ersten Januar-Woche noch für Planetkey Dynamics verdingt hatte, rundet das Lineup ab.

DURCHSTARTEN IM NEUEN JAHR

Mit 19 Jahren ist Chuuuda der jüngste Spieler des Haupt-Lineups. Der Altersunterschied ist jedoch nicht groß und endet bereits bei fly, der noch 23 Jahre jung ist. Der AWPer wird von NoRules als zweiter Sniper unterstützt. ReactioNNN, Chuuuda und ND werden als Rifler auftreten.

Der Head of CS von Team DeftFox, Oliver Rehberger, hieß das Lineup mit den folgenden Worten willkommen: “Seitdem ich knapp vor einem Jahr Team DeftFox beigetreten bin, haben wir aktiv nach einem motivierten und ambitionierten Team gesucht. Schon zu Beginn waren wir auf der Suche nach einer festen Langzeit-Lösung und keinem ‘Quick-Fix’. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Team endlich gefunden haben und ich bin mir sicher, dass wir über den nächsten Monat hinweg bereits großartige Resulate einfahren werden.”

Pünktlich zum neuen Jahr steigen DeftFox mit einem handverlesenen Lineup ein, das aus verschiedensten Teams zusammengestellt wurde und einige vielversprechende deutsche Talente an Bord holt. Mit der 99Liga Division 1 und der ESEA Main Division bieten sich auch schon genug Möglichkeiten für das Team, sich national und international zu beweisen. Der Sechs-Mann-Ansatz gibt DeftFox die Möglichkeit, den eigenen Spielern Pausen zu gönnen und den Kontrahenten die Gegenanalyse schwer zu machen. Bei 99Damage werden sie sich wohl mit Teams wie PENTA Sports, BIG Academy und den Unicorns auf Love auseinandersetzen. Die ESEA Main Division bietet natürlich mehr europäisches Talent, doch auch dort werden sie wieder auf eSport Rhein-Neckar treffen.