iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | September 30, 2022

Cyberattacke gegen s1mple bei EPL sorgt für Chaos

Der berühmte CS:GO Profi Oleksandr “s1mple” Kostyliev hat bei der ESL Pro League keine leichte Zeit gehabt, denn sein Spiel wurde konstant von Lags unterbrochen. Wie es aussieht waren die Lags nicht nur Lags, sondern eine gezielte Attacke gegen den Spieler, die für jede Menge Chaos gesorgt hat.

Nach einer langen technischen Verzögerung hat die ESL, der Veranstalter der Pro League Season 16, bestätigt, dass s1mple während der Matches Opfer einer Cyber-Attacke geworden ist, die sich als Lags zeigten. Das Ergebnis war eine gigantische Verzögerung der dritten Map gegen Heroic und die ESL musste einschreiten und das Problem untersuchen.

Lag stellt sich als Cyberattacke heraus

Der Lag trat erstmals während der ersten Runde der Playoffs auf. Natus Vincere trat gegen Heroic an und NAVI ging als Favorit in das Spiel. Doch schon nach wenigen Runden des ersten Matches meldete s1mple sich bei den Offiziellen, weil er Probleme mit dem Computer hatte die seine Leistung stark beeinflussten. Im entscheidenden Spiel ging für s1mple fast gar nichts mehr. Er konnte sich nur noch unregelmäßig bewegen oder zu einer bestimmten Stelle auf der Map zurückzukehren.

Das Problem trat sogar während einem wichtigen Clip auf Overpass auf, den Spieler sichtbar frustrierte. Der Lag hielt an und führte schließlich dazu, dass sich Spiel drei der Serie massiv verzögerte. Der Spielstand von 1:1 aus den ersten beiden Partien wurde jedoch beibehalten. Natus Vincere gewann die verspätete dritte Map Overpass mit 16:7 und sicherte sich damit einen Platz unter den ersten Acht. Natus Vincere wird heute, am 30. September auf G2 treffen.

Was war der Grund für die Attacke gegen s1mple?

Aus den zusätzlichen Informationen von ESL Senior Vice President Ulrich Schulze geht hervor, dass es sich um einen Cyberangriff handelte, der speziell auf s1mple abzielte. Es sieht auch so aus, als wäre die Intensität des Angriffs an die Situation im Spiel angepasst worden. Warum s1mple attackiert wurde ist nicht ganz klar, aber es könnte sein, dass es eventuell um irgendwelche Wetten ging, und die Cyberkriminellen wollten, dass Heroic gewinnt. Das ist allerdings reine Spekulation und nicht bestätigt – Täter und Motiv sind bis jetzt noch nicht bekannt.

So gingen die Kriminellen vor

Den Aussagen der ESL zufolge scheint der Angriff das Steam-Netzwerk auszunutzen, um die Netzwerkkapazität eines Computers zu verstopfen. Einige Kommentatoren verglichen den Angriff mit einer Distributed-Denial-of-Service-Attacke (DDoS), die jedoch ausschließlich über Steam durchgeführt wurde. Die Attacke richtete sich gegen s1mple aufgrund seines Accounts, so dass er für den Rest des Events wahrscheinlich seinen Account gewechselt hat. Die ESL beendete ihre Antwort auf den Lag von s1mple mit der Aussage, dass sie einen Weg gefunden habe, zukünftige Vorfälle zu verhindern. Der Veranstalter hat außerdem Valve über die Art des Cyberangriffs informiert.

Ähnliches Problem bei Dota?

Es sieht so aus, als hätten Dota 2 Streamer momentan ein ähnliches Problem. Unbekannte Angreifer haben immer wieder Spieler aus ihren Matches gekickt. Es kann sein, dass jemand einen Weg gefunden hat, den gleichen Exploit in CS:GO zu nutzen. Wenn das der Fall ist, könnten die neuen Informationen Valve dabei helfen, das Problem zu beheben. Es ist aber durchaus möglich, dass es sich nur um einen einfachen DDoS-Angriff handelte. Um was auch immer es sich handelt, die Fans hoffen, dass das Problem schnell behoben wird.