Image
Icon
| Oktober 12, 2021

CS:GO – Wilde Wechsel in den CS:GO Line-ups

Einer geht, woanders kommen dafür zwei; Issa trennt sich von Eternal Fire, Grashog geht zu AGO und Fesser wechselt zu Astralis Talent. Eternal Fire wurde als “türkisches Superteam” gehypet, dass die besten türkischen Spieler unter Vertrag genommen hatte – aber leider waren sie dann doch nicht so erfolgreich wie erwartet.

Das Team schaffte es nicht mal über Platz 60 der Weltrangliste hinaus. Jetzt hat einer ihrere Star-Spieler, Issa “ISSAA” Murad das Team verlassen. Er war nicht mal zwei Monate bei der Organisation. Laut der Organisation hatte ISSAA Schwierigkeiten, sich an die Türkei anzupassen und ist deswegen wieder in sein Heimatland zurückgekehrt.

ISSA kam in der Türkei nie so richtig an

ISSA sprach auch kein türkisch im gegensatz zu den anderen Spielern, was die Kommunikation schwer machte, obwohl er anscheinend einen Sprachkurs besucht hatte. Momentan wird Eternal Fire den Spieler mirbit bei der Pinnacle Fall Series 2 gegen SKADE einsetzen, aber es ist unklar wer ISSA auf lange Sicht im Line-up ersetzen wird. Wie es für ISSA jetzt weitergeht ist noch nicht bekannt.

Grashog wechselt zu AGO

Im Gegensatz zu Eternal Fire hat AGO dafür einen neuen Spieler für das Team gewonnen. Der 22-jährige Bulgare Denis “Grashog” Hristov wird sich AGO anschließen, nachdem sich die Organisation davor von Michał “snatchie” Rudzki und Karol “rallen” Rodowicz getrennt hatte. Grashog wird der In-Game-Leader von AGO werden, er ist außerdem der erste Spieler bei AGO, der kein Pole ist.

Grashog zeigte sich sehr dankbar für seine neue Vertragsunterzeichnung: “Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit habe, in einem Umfeld zu arbeiten, das mir ideale Bedingungen bietet, um mich als In-Game-Leader zu entwickeln. Die meiste Zeit meiner Karriere musste ich Teams alleine aufbauen und leiten, jetzt werde ich von erfahreneren Teamkollegen und dem gesamten Trainerstab unterstützt.” AGO ist gerade dabei sein Line-up teilweise umzubauen. Vor Grashog haben sie sich Szymon “kRaSnaL” Mrozekin das Line-up geholt.

Astralis Talents holt sich Fessor

Auch bei Astralis Talent, dem Academy Line-up von Astralis steht das “Line-up-Wechsel-dich” nicht still. Der 20-Jährige Frederik “Fessor” Sørensen wird den Platz von Mads “Vester” Vestergaard im Line-up einnehmen.

Vester hat sich vor wenigen Tagen von dem Team getrennt, nachdem sie in der WePlay Academy League Season 2 und den DreamHack Open November 2021 Qualifiern schlecht abgeschnitten hat. Wie es für den 19-jährigen Vester weitergeht ist momentan noch nicht bekannt.

Fessor war vor Astralis Talent bei dem dänischen Team HYENAS und kurze Zeit bei South. Dennis “vnG” Vang, der Head of Counter-Strike Talent bei Astralis hatte über Fessors Ankunft folgendes zu sagen: “Frederik versteht und begrüßt den Weg und das Ausmaß an Arbeit, das nötig ist, um die Ziellinie zu erreichen, was ihn zur perfekten Besetzung für unsere nächsten Schritte macht. Wir haben ein Fundament gelegt, und jetzt geht es darum, es auf die nächste Stufe zu heben, mit einem stärkeren Set-up, über das wir zu gegebener Zeit mehr erzählen werden”.