iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | November 1, 2021

CS:GO -​​ Team Spirit soll komplett neues Line-up bekommen

Team Spirit kickt sein komplettes CS:GO Line-up. Das russische Team soll nach der kommenden Dreamhack Open komplett neu aufgebaut werden. Diese Info erschien kurz nach dem Ausscheiden des Teams beim PGL Major in Stockholm, Schweden. Warum das ganze Line-up ausgetauscht wird und was Spirits Pläne für die Zukunft sind, erfahrt ihr hier.

Die CIS-Organisation gab via Twitter bekannt, dass sie beschlossen haben, das CS:GO Line-up von Team Spirit CS:GO neu aufzubauen. Das jetzige Line-up, das aus In-Game Leader Leonid “chopper” Vishnyakov, Abdulchalik “Degster” Gasanow, Viktor “somedieyoung” Orudzhev, Nikolay “mir” Bityukov und Boris “magixx” Worobjew bestand, wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Das sagt die Organisation

“Unser CS:GO-Projekt, das es 2,5 Jahre lang gab, wird nach der Dreamhack Open im November zu Ende gehen. Es steht fest, dass sein Potenzial nicht voll ausgeschöpft wurde. Wir kennen die Gründe dafür, aber ich bin noch nicht bereit, sie zu nennen”, sagte Nikita “Cheshir” Chukalin, der CEO von Team Spirit.

Der CEO von Team Spirit sagte weiter, dass sie nun in eine “Wiederaufbauphase” eintreten werden, die das Potenzial für ein aufregendes, neues Line-up eröffnet, das demnächst Organisation repräsentieren wird. “Ich bitte die Fans und die CS:GO-Community, meinen Respekt für die Spieler und Trainer zu teilen, die uns so viele schöne Erinnerungen beschert haben. Sie brauchen ihn jetzt”, sagte Chukalin.

 

Die CS:GO-Mannschaft von Team Spirit, die sich immer auf dem schmalen Grat zwischen Elite und Mittelmaß bewegte, war zu Beginn diesen Jahres ein wettbewerbsfähiges Zugpferd. Doch nach den miserablen Ergebnissen bei der IEM Cologne, der EPL Season 14, der IEM Fall und dem Scheitern bei der Qualifikation für die IEM Winter war das Stockholm Major die letzte Chance für das Team.

Erfolgloses PGL Major

Zu Beginn des Mega-Turniers verlor Spirit gegen FaZe. Danach mussten sie gegen die brasilianische Mannschaft GODSENT antreten. Auf der Legends-Bühne kämpften sie gegen TYLOO und konnten sich gegen die chinesische Mannschaft durchsetzen. Schließlich stießen sie auf ihre heimischen Rivalen Virtus.pro, gegen die sie wieder verloren. Den Todesstoß versetzte ihnen allerdings ein entschlossenes Astralis, gegen die sie ebenfalls verloren – und damit war es dann aus beim PGL Major 2021.

Das Ausscheiden in Stockholm scheint der Tropfen zu sein, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Anstatt das Line-up umzubauen, wird Team Spirit stattdessen alle Spieler entlassen und sich ein komplett neues Team zusammenstellen.

Wie geht es für das Line-up weiter?

Das Schicksal des bald ehemaligen CS:GO-Line-ups von Team Spirit ist noch offen. Es ist nicht bekannt ob das jetzige Line-up zusammen bleiben möchte, aber es ist eher unwahrscheinlich. Obwohl die Ergebnisse dieses Jahr nicht gerade berauschend waren, sind die Spieler doch alle sehr talentiert und werden sicher eine neue Heimat finden.
Der letzte Auftritt von Team Spirit wird bei dem Online-Event der DreamHack Open von 10. – 14. November sein.