iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 7, 2020

CS:GO – Talente weigern sich mit BLAST zusammenzuarbeiten!

CS:GO Talente weigern sich mit BLAST über neue Partnerschaft mit NEOM zusammenzuarbeiten. NEOM steht unter Verdacht diverse Menschenrechte verletzt zu haben.

NEOM als Partner.

Einige CS:GO Talente haben angekündigt, dass sie ihre Zusammenarbeit mit Blast aufgeben werden, nachdem die Turnierorganisatoren eine neue Partnerschaft mit dem Saudi-arabischen Bauprojekt Neom verkündet hatten.

Vince Hill, Frankie Ward, Harry Russel und Hugo Byron sind alle auf der Liste der CS:GO Talente die sich wegen der neuen Partnerschaft aus den Blast Events zurückgezogen haben. Die Kommentatoren zitierten als Grund die schlechte Geschichte des Staates bezüglich Menschenrechten, Missbrauch von den einheimischen Communitys von Neom und unmenschliche Behandlung von LGBTQ-angehörigen Menschen.

 

CS:GO Caster Hugo Byron

Abb.: Hugo Byron

Russell erklärte in einem Tweet, dass “Blast x Neom eine Schande für die Blast
Marke selbst sei. Eine Organisation die wie ich weiß voller wundervoller, talentierter und liebender Menschen ist. Die Idee, dass das durch Ignoranz totgeschwiegen werde könnte sollte nicht der Standard werden.”

Byron antwortete auf Russels Tweet und sagte dass die Blast Partnerschaft mit Neom sie zu Heuchlern mache in Bezug auf ihre Stellung. “Ich stehe zu Harry, meinen Kollegen und allen Personen die von einem archaischen Staat dafür bestraft wurden weil sie einfach nur sie selbst waren. Ich appelliere an jeden sich über die Verletzung der Menschenrechte zu informieren die von Neom und seinen Besitzern begangen wurden.”

Die Gegenreaktion auf die Entscheidung von Blast folgt einer ähnlichen Reaktion wie der Ankündigung der LEC letzte Woche, in der sie einen Deal mit dem saudiarabischen Projekt Neom verkündeten.

Diverse LEC Kommentatoren haben ihre Frustrationen über diese Entscheidungen letzte Woche verkündet und sagten, dass sie nicht arbeiten würden solange diese Partnerschaft anhalten würde. Die Liga wechselte schnell ihren Kurs und verkündete kurz darauf, dass sie den Deal nach nur 15 Stunden beendet hatten.

Was ist Neom?

Neom ist ein geplante Stadt in Saudi Arabien. Die Stadt wird von dem Investment Fond der saudischen Familie entwickelt Ein Investment Fond der von dem Staat und der königlichen Familie kontrolliert wird. Obwohl die Stadt als Stadt der Zukunft beworben wird, wurde der Staat mehrerer Fällen von Menschenrechtsverletzungen in Gegend von Neom beschuldigt.

Laut dem Guardian wird die saudische Regierung von der UN beschuldigt Menschenrechte in den Gemeinden rund um das zukünftige Neom Projekt verletzt zu haben indem sie ihre Städte zerstört haben und sie aus ihrer Heimat vertrieben. Der Staat wird auch beschuldigt, die Protestanten gewaltsam unterdrückt und die Anführer der Proteste gewaltsam ermordet zu haben. Während Neom für das Bauprojekt geklärt wurde.

Zusätzlich zu den Anschuldigungen des Missbrauchs von einheimischen Gemeinden, bekam die Regierung von Saudi Arabien in den letzten Jahren noch zusätzliche Gegenreaktionen in Bezug auf sexistische und anti-LGBTQ Institutionen und Gesetze.

Krieg und seine Folgen!

Hinzu kommt, dass die saudiarabische Regierung auch in einen blutigen Krieg im
Yemen verwickelt war, was von Aktivisten als Menschenrechtstragödie verurteilt wurde. 2019 zählt insgesamt 100.000 Tote in Yemen, darunter mindestens 12.000 Zivilisten.

In 2019 töteten Agenten der Regierung des Kronprinzen Mohammad bin Salman Al Saud den Journalisten Jamal Khashoggi, der ein ausgesprochener Kritiker der Krone war. Sein Tod löste eine internationale Protestwelle aus.

Obwohl es offensichtlich ist, dass Saudi Arabien in der Welt des Esports mitmischen will, wird es doch ein Problem für sie sein wenn man ihre Menschenrechtsbilanz berücksichtigt.