Image
Icon
Fragster | Juli 13, 2021

CS:GO – Sprout gewinnt erstes ESEA Relegationsspiel knapp

CS:GO – Sprout gewinnt erstes ESEA Relegationsspiel knapp. Im Kampf um den Klassenerhalt in der ESEA Premier hat Sprout das erste Spiel gegen Enterprise haarscharf mit 2:1 gewonnen. Die Sprösslinge haben mit einem 2:1-Sieg gegen das tschechische Team von Enterprise den ersten Schritt Richtung Klassenerhalt in der ESEA Premier gemacht.

Das Upper Bracket Quarter-Final entwickelte sich zu einem CS-Krimi über die volle Distanz, indem vor allem Sprouts AWPer Fritz “slaxz-” Dietrich einen Sahnetag erwischte.

Harter Kampf um jeden Punkt

Enterprise begann auf ihrem Map-Pick Mirage dominant und führte auf der T-Side mit 11:3. Sprout ließ sich aber von ihrer schwachen CT-Side nicht aus dem Konzept bringen und forcierte eine Overtime. Dort egalisierten sich die beiden Roster aber erneut und das Spiel ging in eine zweite Overtime, die schließlich die Tschechen mit 22:20 gewinnen konnten.

Marko “kressy” Đorđević forciert mit seinem 4k auf Mirage Overtime

Auf dem Map-Pick der Sprösslinge ging es dann auch überraschend knapp zu. Kurz vor Schluss wirkte der Ausgang von Dust2 noch einmal völlig offen, als Enterprise mit drei Runden in Folge auf 12:13 aufholte. Am Ende waren aber die Leistungen von Fritz “slaxz-” Dietrich, Timo “Spiidi” Richter und Josef “faveN” Baumann auf dem Server zu stark und Sprout erzwang mit einem 16:12-Sieg Vertigo, die dritte finale Map.

Sprout gewinnt einen wichtigen 2v5-Clutch auf Dust2 gegen Enterprise

Mit etwas Rückenwind starteten die Deutschen dann auf Vertigo fulminant mit einer 10:1-Führung in ihre T-Side, dessen Dominanz jedoch noch durch vier Runden in Folge von Enterprise gebrochen wurde. Auf der CT-Side angekommen, antworteten die Sprösslinge aber prompt und sackten die ersten drei Runden zur 13:5-Führung ein. Doch wider Erwarten, kämpften sich Enterprise erneut zurück und glich zum 14:14 aus. In den finalen zwei Runden der Partie siegt dann jedoch dann die Erfahrung, als Spiidi und slaxz mit einem 2v3- und 2v1-Retake die Serie für die Sprösslinge entscheiden konnten.

Der nächste Gegner wird nicht leichter

Wirklich durchatmen kann die Truppe von Timo “Spiidi” Richter und Denis “denis” Howell aber nicht, denn die Relegation geht am Dienstag direkt weiter. Als Nächstes warten im Upper Bracket Semi-Final die Bulgaren von SKADE auf die Deutschen. Los geht es um 19:00 Uhr. Natürlich könnt ihr das Spiel über unseren Twitch-Stream verfolgen!