iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | September 23, 2022

CS:GO Skins im Wert von 5 Millionen Dollar für immer gesperrt?

Wie es aussieht, wurden CS:GO Skins im Wert von 5 Millionen Dollar gesperrt, weil der Sammler dieser Skins von Valve ein Spielverbot bekommen hat. Wenn alles schief läuft, wird man diese Skins nie wieder zu sehen bekommen.

Eines der teuersten öffentlichen CS:GO-Inventare könnte für immer gesperrt werden, da der Sammler von Valve ein Spielverbot erhalten hat. Das Inventar enthält CS:GO-Skins im Wert von fast 5 Millionen Dollar und gehört einem User, der auf Steam den Namen “SEACAT” trägt. SEACAT hat immer noch die Möglichkeit, diese Entscheidung anzufechten, und wenn er für nicht schuldig befunden wird, könnte sie von Valve aufgehoben werden.

Edle CS:GO Skins und Items in Millionenhöhe

Diese Information spiegelt sich im Steam-Konto des Users wider und hindert ihn daran, das Spiel online mit anderen zu spielen und Gegenstände auf der Plattform (Steam Community Market) oder über Dienste von Drittanbietern zu handeln.

Das bedeutet, dass alle Skins, die Teil des lukrativen CS:GO-Inventars des Users waren, potenziell für immer weggesperrt wurden. Jeder User kann sich jedoch an den Entwickler wenden, wenn er gegen die Spielsperre Einspruch erheben möchte. Wird die Sperre aufgehoben, kehrt das Steam-Konto in seinen früheren Zustand zurück.

Für einen CS:GO-Sammler, der auf Steam den Namen SEACAT trägt, ist ein sehr unglücklicher Vorfall eingetreten, der möglicherweise seine gesamte Skinsammlung lahmlegt oder sogar für immer sperrt.

SEACAT gebannt

Valve hat einen permanenten Spielbann gegen den Benutzer verhängt, was bestätigt wurde, da dies auch auf dem fraglichen Sammlerkonto zu sehen ist und laut Steam “nur permanente Spielverbote auf dem Profil des Benutzers angezeigt werden. Vorübergehende Spielverbote oder Suspendierungen werden nicht angezeigt.”

Dieses Spielverbot hindert den User daran, “online mit anderen Spielern zu spielen und/oder mit Gegenständen für dieses Spiel zu handeln”, was in diesem Fall CS:GO ist. Der betroffene Nutzer kann das Spiel jedoch weiterhin im Offline-Modus starten und spielen, während er auch Steam weiterhin ohne Einschränkungen nutzen kann.

Laut den Usern Gary und Exerpas, die diese Information an die CS:GO-Community weitergegeben haben, sind unter den Gegenständen einige richtig teure, zum Beispiel 49 Messer (17 Edelsteine), 4 M4A4 Howl , 31 Handschuhe, 2 Souvenir AWP Dragon Lore und 5 AWP Dragon Lore.

Skins für immer verloren?

Bis jetzt wurde der Grund für die Spielsperre von diesem Account noch nicht bekannt gegeben oder bestätigt. Der User hat die Möglichkeit, diese Entscheidung anzufechten, und wenn er für unschuldig befunden wird, würde die Entscheidung aufgehoben werden. Bis jetzt ist unklar was der User machen wird oder schon gemacht hat. Sollte nichts passieren, würde das teure CS:GO-Inventar weiterhin für immer gesperrt bleiben und man würde die ganzen wertvollen Gegenstände nie wieder sehen. Sie wären also für immer verloren.